Orangen-Pistazien Mini Cupcakes

Ups, diese Woche ist aber schnell vergangen 😀 !! Die Zeit mit meinen Lieben vergeht aber auch immer viel zu schnell! Ihr kennt das bestimmt. Doch erst einmal möchte ich mich bei euch allen für die vielen lieben Geburtstagsglückwünsche hier, auf Facebook und Instagram bedanken ♥♥♥ . Ich habe mich über jeden einzelnen super gefreut!! orangen-pistazien-minicupcakes-1

Meinen Geburtstag habe ich (trotz des für Bloggerkreise hohen Alters 😉 ) richtig genossen 😀 . Unsere Kinder und meine lieben Freunde waren hier und haben tatkräftig bei der „Vernichtung“ des Kuchenbuffets geholfen. Mousse au chocolat Törtchen, KiBa Törtchen, Zitronenkuchen und eine Charlotte Exotic standen zur Auswahl. Es sei nur so viel gesagt – viel blieb nicht übrig 😉 .

orangen-pistazien-minicupcakes-4

Erfreulicherweise wurde geschwärmt und genossen. Doch es gab auch die ein oder andere „Beschwerde“, das alles sei ja immer so kompliziert, was ich da backen würde. Hm, so ganz kann ich nicht abstreiten, dass ich die Herausforderung beim Backen liebe und dass mich das vermeintlich Komplizierte besonders anzieht.

ABER! Seht her: Ich kann auch einfach!!! 😀

orangen-pistazien-minicupcakes-5

Diese Mini Cupcakes sind „piepeinfach“ und trotzdem superlecker und voller herrlicher Orangen- und Pistazienaromen. Die sind so schnell und einfach gezaubert – die kann wirklich jeder hinkriegen! Jetzt wird keine Ausrede mehr geduldet!! 😀

orangen-pistazien-minicupcakes-6

Orangen-Pistazien Mini Cupcakes

Zutaten für ca. 40-50 Mini Cupcakes

Teig:

  • 1 Ei Gr. L
  • 170 ml Buttermilch
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • Abrieb von 1 Bio Orange
  • 30 ml Saft einer Bio Orange
  • 150 g Zucker
  • 230 g Mehl
  • 2 gestrichene Teel. Backpulver
  • 1 El fein gehackte Pistazienkerne
  • 1 El Orangenmarmelade

orangen-pistazien-minicupcakes-teig

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze aufheizen.- Ei, Buttermilch und die flüssige Butter verrühren. Orangensaft und -schalenabrieb hinzufügen. Zucker, Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den gehackten Pistazien und der Orangenmarmelade mit einem Löffel unter die flüssigen Zutaten rühren bis alles vermengt ist.  Den Teig in die Mulden einer gut gefetteten Minimuffinform* geben. Dabei die Mulden nur gut halbvoll füllen! Besonders sauber gelingt das, wenn man den Teig zuvor in einen Spritzbeutel gibt. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Pistaziencreme:

  • 70 g Mascarpone
  • 40 g Pistazienpaste (gekauft oder selbstgemacht)
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 gestr. Essl. Zucker
  • fein gehackte Pistazien u. ggf. Goldflöckchen zum Bestreuen

pistaziencreme

Mascarpone und Pistazienpaste glattrühren. Sahne mit dem Zucker steifschlagen und unter die Pistaziencreme heben. In einen Spritzbeutel mit französischer Sterntülle* füllen und Tupfen auf die abgekühlten Küchlein spritzen. Mit fein gehackten Pistazien bestreuen und servieren. Etwas Goldflitter verleiht den Mini Cupcakes Glanz 😉 .

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

*MaLu's-PDF-Rezept

 

orangen-pistazien-minicupcakes-2

Und woran denkt man wenn man Orangen und Pistazien hört? Genau! An Italien  und speziell an Sizilien. Genau dorthin führt uns nämlich unser diesjähriger Urlaub, auf den ich mich schon wie ein Schneekönig freue!! Allerdings müssen wir noch ein paar Monate aushalten bis es endlich soweit ist. orangen-pistazien-minicupcakes-3

Doch wozu haben wir unser tolles GranGusto Geschäft hier in Rendsburg? Dort gibt es zu jeder Zeit Italienfeeling  ♥ . Gerade an diesem Wochenende steht wieder ein Tasting diverser italienischer Köstlichkeiten, wie z.B. einer Colomba aus Hefeteig, einem italienischen Osterkuchen in Form einer Friedenstaube, an. Und als Michaela, die Chefin des GranGustos, mich fragte, ob ich nicht eine Kleinigkeit beisteuern könne, habe ich mir diese Orangen-Pistazien Mini Cupcakes ausgedacht, mich im GranGusto mit den Zutaten eingedeckt und mit dem Backen losgelegt 🙂 .

orangen-pistazien-minicupcakes-7

Und während ihr jetzt euren Backofen anmacht, träume ich mich nach Italien und wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Liebste Grüße

Eure MaLu  

* Affiliate Link – Über diesen Link gelangt ihr direkt zur Bezugsquelle. Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt geht ihr keine Verpflichtung ein und es kostet euch keinen Cent mehr! Ich aber bekomme einen kleinen Prozentsatz des Kaufpreises ab. Mit diesem Miniverdienst aus der Werbung kann ich einen kleinen Teil meiner Unkosten für den Blog decken. Vielen Dank für eure Unterstützung ♥ !

18 Kommentare zu “Orangen-Pistazien Mini Cupcakes

  1. Ciao Maren,
    Liebe Grüße aus der Toscana. Habe letztlich deine Vanille-Vanilletorte gemacht und dabei bei meiner Familie einen grossen Erfolg erzielt. Aber tatsächlich hab ich sie auch auf einem französischen blog gefunden und mich an euch beiden orientiert. Sie war einfach göttlich.
    Diese kleinen cupcakes sehen wieder mal wunderbar aus. Man sieht deine Liebe zum Detail. Hier in Italien gibt es aber leider keine Buttermilch, mal sehen, womit ich sie ersetzen kann…qualche idea?
    Es freut mich, dass du in das schöne Sizilien fährst, Sizilien ist für mich eine zweite Heimat geworden. Hoffentlich aber nicht im August, dann wird es nämlich ziemlich voll, besonders um Ferragosto herum wenn alle Italiener Familie und Meer suchen, und dann ist es auch ziemlich heiss. Du solltest unbedingt das barocke Noto besuchen, wenn du vielleicht nach Siracusa kommst, um die Ostküste zu erkunden. Von dort ist es nicht so weit zu fahren. Ach, schon denke ich an das wunderbar leckere Essen, besonders die Fischgerichte… muss morgen sofort auf den Markt…
    Einen schönen Wochenanfang.
    Alijah

    • Ciao Alijah,

      wie schön, dass du zu mir gefunden hast und erfolgreich nachgebacken hast. Auch ich habe mir für die Tarte Infiniment Vanille Rat von mehreren französischen Blogs geholt 😉 . Sie ist wirklich eine ganz besondere Köstlichkeit.
      Wir freuen uns auch schon riesig auf unseren Sizilienurlaub. Wir fahren im Mai, da wird es für uns Norddeutschen hoffentlich noch nicht zu heiß sein. Wir werden ein Auto mieten und die Insel erkunden. Dabei werde ich deine Tipps gerne beherzigen. Nur die Fischgerichte, die muss mein Mann essen, denn ich mag leider keinen Fisch. Aber Italien hat ja noch so viele andere Leckereien zu bieten! Besonders freue ich mich auf die Köstlichkeiten aus Pistazien 🙂 .
      Ach so! Die Buttermilch kannst du einfach durch Joghurt ersetzen, das müsste eigentlich problemlos funktionieren.

      Ganz liebe Grüße und hoffentlich auf bald!
      Maren

  2. Liebe Maren,

    ich bin gerade dabei deine “ Kakteen“ zu backen…ich bin schon sehr ungeduldig, weil ich jetzt schon weiß dass sie super schmecken werden…Meine Nachbarn freuen sich auch schon…und mein Mann…und meine Tochter…Und Dienstag wird noch eine volle Portion für die Praxis gebacken…..:-)))
    Und noch auf deine Frage zurück zu kommen : die Mango-Himbeer-Törtchen waren nicht nur optisch der Renner, sie haben fantastisch leicht und fruchtig geschmeckt !!! Die Schwiegertochter meines Bruders hat gesagt, sie hat nie in ihrem Leben so feine Törtchen gegessen…Und die Schoko-Timut Törtchen haben auch überrascht mit dem feinen Geschmack…und die Apfel-Marzipan-Tarte ebenso….Schwer zu sagen welches das Beste ist…Ich habe selbstverständlich von jedem gegessen, es ging gar nicht anders….-)))
    Oh,…Maren…was für ein Glück dass es dich gibt….:-)))
    Ein schönes, zuckersüsses Wochenende wünsche ich dir vom Herzen

    Marianne
    P.S. Die Fotos kommen erst wenn auch die Cupcakes fotografiert sind :-))

    • Liebste Marianne,
      Und was für ein Glück, dass es Leserinnen und Nachbäckerinnen wie dich gibt! ❤
      Da macht mein Hobby gleich doppelt so viel Spaß! Vielen Dank nochmal für die tollen Fotos und deine lieben Worte.
      Dir eine gute Woche und ganz liebe Grüße
      Maren

  3. Wow, die sehen ja wieder ganz bezaubernd aus! Klasse. Erinnern mich ein wenig an Mini-Kakteen. Super süß.

  4. Huhu, hier noch mal ich. Ich kann nicht schlafen und habe daher mal wieder ein paar Backseiten durchstöbert. Dieses Rezept gefällt mir besonders gut, da man es auch „zwischendurch“ auf die Schnelle machen kann, ohne, dass man einen besonderen Anlass braucht. Und von der Optik her erinnert es mich ein bisschen an deine Brownie-Pralinen mit Himbeercreme.. die waren ja auch sehr lecker und schnell zu machen. Ich bin gespannt auf die Kombination von Orange und Pistazien – das Rezept kommt definitiv auf meine To-Do-List. Danke! 🙂

  5. Die Kombination aus Orange und Pistazie habe ich zwar noch nie ausprobiert aber das klingt köstlich! Und die Bilder sind fantastisch. Bei dir sehen selbst ein paar „einfache“ Cupcakes wie ein kleines Kunstwerk aus 🙂

  6. Liebe Maren,

    Ich wollte dir eben schreiben wie wunderbar die Schokolade Törtchen mit Timutpfeffer geschmeckt haben., und dann entdeckte ich diese Cup cakes….Leider bin ich noch bis Sonntag bei meinem Bruder in Köln, sonst hätte ich mich gleich am Backen getan! Ich liebe Orangen über alles sowie Pistazien…kannst weiter so machen, ich bin dabei!!:-))
    Aber jetzt zurück zu den Törtchen…sie haben den Transport gut überstanden, und bis auf die Glasur ( die bleibt unten immer ein wenig hängen…da muss ich wohl noch üben…)sind sehr schön geworden!!! Und der Geschmack…wow!!!! Ich habe 3 g von den Pfeffer genommen und ich fand in dieser Menge klasse!!! Und weisst du was??? Ich hatte mich gestern noch kurzfristig entschieden auch noch die Mango- Himbeer-Kokos Törtchen zu backen und die Apfel- Marzipan Tarte !! Und alles zu meinem Bruder mitgenommen!!! Du hättest seine Freude sehen müssen!!!
    Morgen verkosten wir die Mango- und Apfel Tarte, denn heute haben wir nur die Schokolade genossen…Ich kann es kaum erwarten!!! Ich werde berichten! Und die Fotos folgen:-)))

    Gute Nacht liebe Maren, auch wenn du jetzt schon schläfst…oder backst???
    Marianne

    • Liebste Marianne,
      Was bist du nur für eine fleißige Bäckerin! Ich freu mich so, dass du auch so begeistert von den Schokotörtchen mit Timut bist. Beim nächsten Mal nehme ich auch drei Gramm Timut. Ich habe sie ja unter anderen zu meinem Geburtstag serviert. Ich konnte gar nicht so schnell gucken, wie sie weg waren 😄 .
      Und wie haben euch die anderen Törtchen geschmeckt? Ich hoffe du hattest ein tolles Wochenende und bist gut in die neue Woche gestartet.

      Ganz liebe Grüße Maren

  7. Oh, ja, ja, ja, so einen will ich haben! Die Kombination Pistazie und Orange habe ich noch nie gekostet – klingt göttlich! Die Dinger sehen außerdem so richtig fein saftig aus. Ich bin begeistert!
    Deine „KritikerInnen“ haben irgendwie schon recht damit, dass deine Rezepte gerne kompliziert sind. Aber wer würde uns sonst zeigen, wohin es gehen könnte und welche tollen Möglichkeiten es beim Backen und bei der Patisserie gibt? Wenn wir dich nicht hätten, würden wir wohl gar nicht glauben, dass „normale Menschen“ solche Rezepte umsetzen können. Also bitte weiter so! Sehen und Staunen ist inspirierend; wir müssen ja nicht alles nachbacken!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Eva

    • Du hast es genau getroffen, Eva! In jeder Hinsicht! 😉 Die kleinen Cupcakes sind wirklich schön saftig. Vom Geschmack her können sie es mit jedem Törtchen aufnehmen. Ist aber leider eben nur ein kleiner Bissen. Aber was heißt leider? Eigentlich mag ich so kleine Minileckereien lieber als ein großes Stück Torte.
      Jaja, die Patisserie hat es mir angetan! Auch das hast du genau erkannt! Ich möchte wirklich zeigen, dass jemand ganz Normales, wie ich, zumindest ein klein wenig mithalten kann. Und das kann jeder andere auch!!! Vielleicht kann ich dem einen oder anderen Mut machen.
      Ganz liebe Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s