Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Es ist unübersehbar, ich bin im Erdbeerrausch 😀 ! Ich kann mich nur wiederholen: Ich liebe diese roten Früchtchen einfach! Vielleicht liegt es daran, dass die Zeit der frischen, sonnengereiften Beeren bei uns so kurz ist. Jedenfalls möchte ich sie ausnutzen und so viele Erdbeeren wie möglich  naschen und verarbeiten.Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Heute habe ich eine Torte für euch, die zur Hälfte eine Tarte ist. Der Mürbeteigboden spricht schon mal dafür 😉 . Er ist gefüllt mit einer leckeren Mandelcrememasse, genannt Frangipane, in der sich schon mal die erste Portion Erdbeeren dieser Torte versteckt haben.

Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Und dann geht die Tarte in eine Torte über 😉 . Denn auf der Frangipane thront sowohl eine Pfirsichmousse, als auch eine leckere Erdbeerpüreeschicht. Klingt das gut? Die Erdbeerhälften, tanzten vor Glück jedenfalls Ringelreigen um diese feine Creme 😀 . Nun sollten alle doch glücklich sein …

Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

… nur mich störte eine Kleinigkeit. Ich hätte mir ehrlich gesagt gewünscht, dass die Pfirsichcreme ein klein wenig deutlicher nach Pfirsich geschmeckt hätte. Versteht mich nicht falsch, sie ist total lecker, mit einem Hauch Rosenwasser, welches perfekt zum Pfirsicharoma passt, aber ein klein wenig „pfirsicher“ wäre toll gewesen … vielleicht hätten sie reifer sein müssen …  ja, ja,  ich hör‘ schon auf zu nörgeln 😀 !

Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Erdbeer-Pfirsichtorte mit saftigem Mandelboden

Zutaten für eine Torte mit 22 cm Ø

Erdbeerschicht

Springform oder Tortenring* mit 18 cm Ø

  • 270 g Erdbeeren, geputzt
  • 30 g Zucker
  • 1 El Zitronensaft
  • 4 Bl. Gelatine

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen lassen. Einen Tortenring von unten mit Frischhaltefolie bespannen oder den Springformboden mit Folie auslegen. Wenn vorhanden mit Tortenrandfolie* auskleiden, das erleichtert später das Entnehmen aus der Form und lässt den Rand schön glatt werden. – Erdbeeren, Zucker und Zitronensaft mit einem Stabmixer o.ä. pürieren. (-> 20 g des Erdbeerpürees für die spätere Marmorierung abfüllen und beiseite stellen! )  Die eingeweichte Gelatine in einem kleinen Topf auf milder Hitze auflösen und nach und nach mit dem Erdbeerpüree verrühren. Dieses anschließend in die vorbereitete Form gießen und in den Gefrierschrank stellen (gerade!) bis die Oberfläche der Erdbeerschicht angefroren ist (ca. ½-1 Std.). Dann die Pfirsichmousse zubereiten.

Pfirsichmousse

  • 220 g Pfirsichpüree, von reifen Pfirsichen
  • 40 g Zucker (je nach Süße der Pfirsiche)
  • 2-3 Teel. Rosenwasser
  • 4 Bl. Gelatine
  • 200 g Schlagsahne
  • 20 g Zucker

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Für das Pfirsichpüree die Haut der reifen Pfirsiche abziehen (ggf. kurz überbrühen) und das Pfirsichfruchtfleisch zusammen mit dem Zucker und dem Rosenwasser pürieren. Ein Drittel des Pürees in einem kleinen Topf erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Mit dem restlichen Pfirsichpüree verrühren. Die Sahne mit dem Zucker cremig schlagen und unter das Pfirsichpüree ziehen. Die Pfirsichmousse auf die angefrorenen Erdbeerpüreeschicht gießen und glattstreichen. Mit dem beiseite gestelltem Erdbeerpüree Kleckse auf die Oberfläche tropfen und mit einem Schaschlickspieß marmorieren. Die Form mit Folie abdecken und am besten über Nacht einfrieren.

Mürbeteig  (C. Felder)

Ich habe so einen Tartering* 22 cm und eine Airmat* verwendet, eine entsprechende Tarteform geht aber auch!

  • 80 g Puderzucker
  • 120 g weiche Butter
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanille
  • 1 Ei Gr. M
  • 200 g Mehl

Puderzucker und Butter cremig rühren, Mandeln, Salz, Vanille und Mehl hinzufügen und zusammen mit dem Ei zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einem Ziegel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen. – Anschließend den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze aufheizen. Den Teig  3 mm dick ausrollen und die Form bzw. den Ring damit auslegen. Die Kanten sauber abschneiden und den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. 15 min. vorbacken. In der Zwischenzeit Erdbeeren und Frangipane vorbereiten. – Es bleibt noch Teig übrig, der entweder eingefroren und/oder z.B. für Tartelettes oder Kekse verwendet werden kann.

 

Frangipanefüllung (C.Felder)

  • 70 g weiche Butter
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Essl. braunen Rum
  • 150 g Erdbeeren, halbiert

Butter, Zucker, Mandeln und Ei kräftig miteinander verschlagen, so dass eine luftige Creme entseht. Den Rum unterrühren und die Frangipane auf dem vorbereiteten, leicht abgekühlten Mürbeteigboden verstreichen. Die halbierten Erdbeeren in die Creme drücken und verteilen. Die Tarte weitere 35 Minuten bei 180 Grad fertig backen und anschließend komplett abkühlen lassen.

Fertigstellung

  • ca. 300 g möglichst gleich große frische Erdbeeren
  • einige Minzeblättchen
  • 1-2 El Erdbeermarmelade

Die Erdbeeren putzen und halbieren. Den Tortenboden dünn mit Marmelade bestreichen. Die eingefrorene Pfirsich-Erdbeerschicht vorsichtig aus der Form befreien und mittig auf den Kuchenboden platzieren. Die halbierten Erdbeeren rundherum legen. Ggf. mit etwas Marmelade „ankleben“. Zwischen jede Erdbeere ein Minzblatt stecken. Die Torte auftauen lassen. Bei Zimmertemperatur ca. 2-3 Std., im Kühlschrank entsprechend länger. Sie kann am selben Tag serviert werden, schmeckt köstlich und ist optisch am schönsten. Am nächsten Tag ist sie dann herrlich durchgezogen und der Mürbeteig bleibt trotzdem recht knusprig. Die Oberfläche der Creme sieht allerdings am ersten Tag am schönsten aus, finde ich 😉 .

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Achtet also unbedingt auf saftige reife Pfirsiche, damit das Aroma in der Creme eingefangen wird! Ich könnte mir vorstellen, dass diese auch mit aromatischen Aprikosen gut schmeckt. Hm, … müsste ich mal ausprobieren … 😉 .

Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Wie ich bereits letzte Woche berichtete, besuchten wir Samstag die Eröffnung der NordArt, Nordeuropas größte moderne Kunstausstellung. In einer alten Gießerei und in stillgelegten Fabrikhallen bekommen zahlreiche Künstler die Möglichkeit ihre absolut erstaunlichen und z. T. überwältigende Werke auszustellen. Im angeschlossenen idyllischen Park lässt sich flanieren und weiter staunen. Ich kann es jedem von euch, der sich auch nur ansatzweise für Kunst erwärmen kann, nur ans Herz legen, sich das einmal anzuschauen! Wir verlebten einen traumhaften Eröffnungsabend und werden die Ausstellung sicher noch einmal besuchen. Hat zwar nichts mit Backen zu tun, aber vielleicht freut sich jemand, der jetzt im Sommer unser schönes Schleswig-Holstein besucht, über diesen kleinen Tipp 🙂 . Ein kleines Café dort bietet übrigens auch (selbstgebackenen ?) Kuchen an. Vielleicht laufen wir uns sogar dort mal über den Weg? 😉

Erdbeer-Pfirsich Torte mit saftigem Mandelboden

Und auch an diesem Wochenende ist wieder Kultur bei uns angesagt. Der Chor, in dem mein Mann singt, hat 175jähriges Jubiläum und gibt ein tolles Konzert. Klar, dass ich da natürlich (möglichst) in der ersten Reihe sitze 🙂 . Ist doch schön, wenn jeder (s)ein Hobby hat, nicht wahr?

 

Ein wunderschönes Wochenende wünscht euch

Eure MaLu ♥♥♥

*Affiliatelink/Werbelink

Schnell gezaubert, aber vom Regen verfolgt – Peach Melba Torte

Na, habt ihr Lust auf ein feines Sommertörtchen? Ich habe es nach dem berühmten Dessert Peach Melba benannt. Und dies nicht ohne Grund, denn die Kombination von Pfirsichen, Himbeeren und echter Vanille ist nicht ohne Grund so beliebt.

Peach Melba Torte // MaLu's Köstlichkeiten

Allerdings kam ich nicht drumherum einen Prototypen und ein Endmodell zu backen 😉 . Am Anfang steht ja nun einmal immer die Idee 🙂 . In diesem Fall, das feine Dessert in eine Torte umzumodeln. Der Prototyp wurde auch ein ganz hübscher, jedoch war ich mit einigen Komponenten einfach nicht zufrieden. Das gewählte Biskuitrezept war mir zu kompakt, die Creme zu schwer und die Früchte zu wenig. Wie immer verspeisten meine Kollegen diese Torte trotzdem ohne zu murren, aber den Besuch bei meinen Eltern nahm ich  zum Anlass, um die Kritikpunkte auszumerzen 😉 .

Peach Melba Torte // MaLu's Köstlichkeiten

Also habe ich das Rezept umgemodelt und siehe da, jetzt war die Torte so geworden wie ich sie mir vorgestellt hatte! Der Biskuit saftig und schmackhaft, die Creme, durch den Joghurt, leichter und einfach mal schön voll mit Früchten ❤ . Ich war begeistert! 🙂

Peach Melba Torte by MaLu's Köstlichkeiten

Dabei ist sie wirklich total easy und schnell herzustellen! Innerhalb eines Nachmittags, (mit Fotoshooting!) war sie fertig 🙂 . Apropos Fotoshooting …

Peach Melba Torte by MaLu's Köstlichkeiten

War ja wieder klar, dass es, nachdem ich alles im Garten aufgebaut hatte, anfing zu regnen 😦 . Arrrhhh!! Also der Wettergott hat irgendwie etwas gegen mich! Aber wenn ich es mir in den Kopf gesetzt habe, dann wird im Garten fotografiert! Wettergott hin oder her! Also das Tischchen unter die hohen Bäume gestellt, unter denen es etwas weniger tropfte. Und dann in der Regenjacke mit Kapuze fotografiert. Die Macarons und Baisers begannen durchzuweichen, genau wie ich :-/ ! Aber irgendwann waren die Fotos doch im Kasten (ihr seht im Bild oben die kleine Regenpfütze auf dem Teller unten rechts)  und ich war zufrieden 🙂 . Ich muss nicht erwähnen, dass der Regen aufhörte, nachdem ich alles wieder weggeräumt hatte, oder??? Petrus, … ich muss mal ein ernstes Wort mit dir reden!!

Peach Melba Torte

für eine Springform mit 18 cm ø

Mandelbiskuit

  • 3 Eiweiß Gr. L
  • 3 – 4 Eigelbe Gr. L (Drei reichen, das vierte braucht ihr nur, wenn ihr aus dem Eiweiß Minibaiser backen möchtet s. u. )
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Zucker
  • 1 El. Vanillezucker
  • 120 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Speisestärke
  • 30 g Mehl
  • ½ Teel. Backpulver

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit 18 cm Durchmesser nur am Boden fetten. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steifschlagen, dabei den Zucker und Vanillezucker hinzurieseln lassen. Peach Melba Torte_0118Die Eigelbe sachte mit dem Schneebesen einarbeiten. Mehl, Stärke und Backpulver vermischen und über die Eimasse sieben. Zusammen mit den gemahlenen Mandeln vorsichtig aber sorgfältig unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form geben und glattstreichen. Ca. 25-30 Minuten backen und anschließend auf einem Rost auskühlen lassen. Peach Melba Torte_0121

Vanillejoghurtmasse

  • 150 g Vanillejoghurt
  • 250 g abgetropfter griechischer Joghurt
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Mark einer Vanilleschote
  • 300 g Schlagsahne
  • 1 Tütchen Sahnesteif
  • 140 g Himbeeren
  • 140 g Pfirsich- oder Nektarinenfruchtfleisch, gewürfelt

Die beiden Joghurtsorten mit dem Puderzucker und dem Mark der Vanilleschote glattrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen und anschließend unter die Joghurtmasse rühren.Peach Melba Torte_0129 250 g dieser Creme abfüllen und bis zum Einstreichen der Torte beiseite stellen! Die Himbeeren, je nach Größe, einmal durchschneiden und zusammen mit den Pfirsichstückchen unter die restliche Joghurtsahne heben. Peach Melba Torte_0131

Minibaiser

optional für die Deko, wenn ihr mögt 😉

  • 1 Eiweiß
  • 60 g feiner Zucker

Eiweiß und Zucker so steif schlagen, dass sich, wenn ihr die Rührstäbe herauszieht, eine Art Vogelschnabel bildet. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und kleine Tupfen mit Spitze auf ein, mit Backpapier belegtes Backblech, spritzen. Peach Melba Torte_0122Bei 90 Grad ca. 2 Std. im Backofen trocknen lassen. Vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahren.

Fertigstellung

  • nach Wunsch, einige Himbeeren und Pfirsichstückchen, Minibaiser, Macarons und Melisseblättchen für die Deko
  • 6-8 El. Pfirsichsaft oder -likör

Den Biskuit in drei gleich dicke Scheiben schneiden. Den ersten Boden mit etwas Pfirsichsaft oder -likör tränken.Peach Melba Torte_0135 Die Hälfte der Fruchtjoghurtcreme darauf streichen, den zweiten Boden auflegen und ebenfalls tränken. Auf diesem nun die restliche Fruchtjoghurtcreme verteilen.Peach Melba Torte_0132 Die letzte Scheibe Biskuit obenauf legen und ganz vorsichtig etwas festdrücken.  (Ihr könnt für diesen Vorgang auch um die Torte einen Tortenring stellen. Ich finde das erleichtert die Sache etwas). Habt ihr die Torte schön geschichtet, entfernt ihr ggf. den Tortenring und nehmt die zurückgestellte Joghurtsahne ohne Früchte zur Hand.Peach Melba Torte_0136 Damit streicht ihr die Torte rundherum dünn damit ein. Peach Melba Torte_0139Danach stellt ihr beides für 15 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend wiederholt ihr die Prozedur und bestreicht die Torte sorgfältig mit der restlichen Creme. Das geht sehr gut mit einer Palette.Peach Melba Torte_0140 Bei der Deko dürft ihr natürlich selber kreativ werden oder euch an meinen Vorschlag halten. Ganz nach eurem Geschmack 🙂 .

Mit Klick auf den folgenden Link gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht: Peach Melba Torte

Peach Melba Torte by MaLu's Köstlichkeiten

Hier seht ihr die Frucht- und Baiserdeko wenigstens noch im nicht durchgeweichten Zustand  😉 .

Peach Melba Torte by MaLu's Köstlichkeiten

Den feinen, rosa Cakestand von Miss Etoile habe ich übrigens von  dem Gutschein, den ich beim Blogevent der lieben Lena auf Ma vie est délicieuse  mit meiner Maracuja-Himbeer Tarte gewonnen habe, gekauft. Ist er nicht wunderschön ❤ ?

Peach Melba Torte by MaLu's Köstlichkeiten

Ihr Lieben, wenn ihr dieses lest und euch gerade Hunger auf das Peach Melba Törtchen holt, flaniere ich gerade mit meiner liebsten Tessa in Paris umher … vom Hunger auf Törtchen begleitet, wie ihr euch sicher denken könnt 😀 . Natürlich werde ich euch beim nächsten Mal ein bisschen von unserem Kurztrip berichten. Diesmal wohnen wir direkt an der Seine mit Blick auf Notre Dame. Ich denke, wir werden wieder eine Menge Inspiration mitbringen.

Habt ein wunderschönes Wochenende!

Au revoir et a bientôt

Eure MaLu ♥♥♥

Dieses Törtchen reiche ich nun mit Freuden an die liebe Yushka weiter, die in jedem Monat Torten für ihren Calendar of Cakes Event sammelt.

d670zH (1)