Orangen-Pistazien Mini Cupcakes

Ups, diese Woche ist aber schnell vergangen 😀 !! Die Zeit mit meinen Lieben vergeht aber auch immer viel zu schnell! Ihr kennt das bestimmt. Doch erst einmal möchte ich mich bei euch allen für die vielen lieben Geburtstagsglückwünsche hier, auf Facebook und Instagram bedanken ♥♥♥ . Ich habe mich über jeden einzelnen super gefreut!! orangen-pistazien-minicupcakes-1

Meinen Geburtstag habe ich (trotz des für Bloggerkreise hohen Alters 😉 ) richtig genossen 😀 . Unsere Kinder und meine lieben Freunde waren hier und haben tatkräftig bei der „Vernichtung“ des Kuchenbuffets geholfen. Mousse au chocolat Törtchen, KiBa Törtchen, Zitronenkuchen und eine Charlotte Exotic standen zur Auswahl. Es sei nur so viel gesagt – viel blieb nicht übrig 😉 .

orangen-pistazien-minicupcakes-4

Erfreulicherweise wurde geschwärmt und genossen. Doch es gab auch die ein oder andere „Beschwerde“, das alles sei ja immer so kompliziert, was ich da backen würde. Hm, so ganz kann ich nicht abstreiten, dass ich die Herausforderung beim Backen liebe und dass mich das vermeintlich Komplizierte besonders anzieht.

ABER! Seht her: Ich kann auch einfach!!! 😀

orangen-pistazien-minicupcakes-5

Diese Mini Cupcakes sind „piepeinfach“ und trotzdem superlecker und voller herrlicher Orangen- und Pistazienaromen. Die sind so schnell und einfach gezaubert – die kann wirklich jeder hinkriegen! Jetzt wird keine Ausrede mehr geduldet!! 😀

orangen-pistazien-minicupcakes-6

Orangen-Pistazien Mini Cupcakes

Zutaten für ca. 40-50 Mini Cupcakes

Teig:

  • 1 Ei Gr. L
  • 170 ml Buttermilch
  • 80 g Butter, geschmolzen
  • Abrieb von 1 Bio Orange
  • 30 ml Saft einer Bio Orange
  • 150 g Zucker
  • 230 g Mehl
  • 2 gestrichene Teel. Backpulver
  • 1 El fein gehackte Pistazienkerne
  • 1 El Orangenmarmelade

orangen-pistazien-minicupcakes-teig

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze aufheizen.- Ei, Buttermilch und die flüssige Butter verrühren. Orangensaft und -schalenabrieb hinzufügen. Zucker, Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den gehackten Pistazien und der Orangenmarmelade mit einem Löffel unter die flüssigen Zutaten rühren bis alles vermengt ist.  Den Teig in die Mulden einer gut gefetteten Minimuffinform* geben. Dabei die Mulden nur gut halbvoll füllen! Besonders sauber gelingt das, wenn man den Teig zuvor in einen Spritzbeutel gibt. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Auf einem Rost abkühlen lassen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren.

Pistaziencreme:

  • 70 g Mascarpone
  • 40 g Pistazienpaste (gekauft oder selbstgemacht)
  • 200 g Schlagsahne
  • 1 gestr. Essl. Zucker
  • fein gehackte Pistazien u. ggf. Goldflöckchen zum Bestreuen

pistaziencreme

Mascarpone und Pistazienpaste glattrühren. Sahne mit dem Zucker steifschlagen und unter die Pistaziencreme heben. In einen Spritzbeutel mit französischer Sterntülle* füllen und Tupfen auf die abgekühlten Küchlein spritzen. Mit fein gehackten Pistazien bestreuen und servieren. Etwas Goldflitter verleiht den Mini Cupcakes Glanz 😉 .

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

*MaLu's-PDF-Rezept

 

orangen-pistazien-minicupcakes-2

Und woran denkt man wenn man Orangen und Pistazien hört? Genau! An Italien  und speziell an Sizilien. Genau dorthin führt uns nämlich unser diesjähriger Urlaub, auf den ich mich schon wie ein Schneekönig freue!! Allerdings müssen wir noch ein paar Monate aushalten bis es endlich soweit ist. orangen-pistazien-minicupcakes-3

Doch wozu haben wir unser tolles GranGusto Geschäft hier in Rendsburg? Dort gibt es zu jeder Zeit Italienfeeling  ♥ . Gerade an diesem Wochenende steht wieder ein Tasting diverser italienischer Köstlichkeiten, wie z.B. einer Colomba aus Hefeteig, einem italienischen Osterkuchen in Form einer Friedenstaube, an. Und als Michaela, die Chefin des GranGustos, mich fragte, ob ich nicht eine Kleinigkeit beisteuern könne, habe ich mir diese Orangen-Pistazien Mini Cupcakes ausgedacht, mich im GranGusto mit den Zutaten eingedeckt und mit dem Backen losgelegt 🙂 .

orangen-pistazien-minicupcakes-7

Und während ihr jetzt euren Backofen anmacht, träume ich mich nach Italien und wünsche euch ein wunderbares Wochenende!

Liebste Grüße

Eure MaLu  

* Affiliate Link – Über diesen Link gelangt ihr direkt zur Bezugsquelle. Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt geht ihr keine Verpflichtung ein und es kostet euch keinen Cent mehr! Ich aber bekomme einen kleinen Prozentsatz des Kaufpreises ab. Mit diesem Miniverdienst aus der Werbung kann ich einen kleinen Teil meiner Unkosten für den Blog decken. Vielen Dank für eure Unterstützung ♥ !

Spekulatiustorte – gefüllt mit Aprikosen, Physalis & Cranberries

Endlich ist es soweit und ich kann euch meine neue Tortenkreation präsentieren 🙂

spekulatiustorte-3Geschmacklich wird’s so richtig weihnachtlich. Sowohl der Schokobiskuit als auch die Creme sind mit duftendem Spekulatiusgewürz aromatisiert. Na, und was die Torte innen zu bieten hat, lässt sich ja schon ein wenig an der Garnitur erkennen 😉 .
spekulatiustorte-1Genau! Physalis und Cranberries. Was man nicht sieht sind Aprikosen, die sowohl als Püree als auch als getrocknete Variante die Basis bilden. Dieses Confit (allerdings ohne Cranberries), war Bestandteil eines Desserts, welches wir während unseres Kurses bei Thomas Yoshida in Berlin zubereitet haben. Seinerzeit als Schichtdessert mit Schokomousse und -streuseln, sowie Salzmandeln kombiniert. Ein absoluter Gaumenschmaus, sage ich euch!spekulatiustorte-6 
Dieses Kompott ließ mich nicht los. Ich wollte es unbedingt in einer Torte verarbeiten. Meine erste Version der Spekulatiustorte hatte aber noch kleine Schönheitsfehler. Der Geschmack war toll, wie mir meine Kolleginnen bestätigten, doch das Aprikosen-Physalis Confit war mir zu grob geraten und außerdem hatte ich Gelatine hinzugefügt, was sich nachträglich als völlig unnötig herausstellte. Wir waren uns einig, dass der Anschnitt und das Mundgefühl nicht wirklich schön sei und ich startete einen neuen Versuch.

spekulatiustorte-5

Ja, und da ist sie nun meine Spekulatiustorte! Endlich so, wie ich sie mir erhofft hatte 🙂 . Saftig getränkter Schokogewürzbiskuit. Gefüllt mit einem super aromatischen, fruchtigen Kompott und sahniger Spekulatiuscreme. Eine toll vorzubereitende, nicht zu aufwändige Festtagstorte.

 

Spekulatiustorte

Zutaten für eine Springform mit 18 cm Ø 

Spekulatiusbiskuit

  • 3 Eier Gr. L
  • 100 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 15 g dunkler Backkakao
  • 1-2 Teel Spekulatiusgewürz
  • 30 g geschmolzene Butter

gewu%cc%88rzbiskuit

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform nur am Boden fetten, ggf. den Rand mit Backpapier auskleiden. – Die Eier trennen. Die Butter schmelzen. Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit dem Zucker und dem Salz steifschlagen. Die Eigelbe sachte unterrühren. Mehl, Speisestärke, Kakao und Spekulatiusgewürz vermischen und über die Eimasse sieben. Vorsichtig unterheben. Einen Esslöffel Teig mit der geschmolzenen Butter verrühren und ebenfalls unterheben. Den Teig in die Springfform füllen und im heißen Backofen ca. 25-30 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost ganz abkühlen lassen. Ggf. bis zum nächsten Tag in Frischhaltefolie einschlagen. Dann lässt er sich noch besser schneiden.

Kompott von Aprikosen,Physalis & Cranberries (adapt. v. T. Yoshida)

  • 300 g Aprikosenpüree (ich habe dafür 1 große Dose Aprikosen, natursüß, abtropfen lassen, püriert und durchpassiert)
  • 150 g Physalis (Kapstachelbeeren) ohne Hülle gewogen (<-heißt das so?!)
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • 2 El. Zitronensaft
  • Zucker nach Geschmack (ich habe keinen verwendet)

aprikosen-physalis-kompott

Aprikosenpüree wie oben beschrieben zubereiten und in einen Topf geben.  Physalis mit einem Blitzhacker grob pürieren. Die getrockneten Aprikosen in winzige Würfel schneiden. Die Cranberries grob hacken. Die Früchte (bis auf die Cranberries!) in das Aprikosenpüree geben und erhitzen. Ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Dann die Cranberries hinzufügen. Kompott abgedeckt im Kühlschrank abkühlen lassen.

Orangensirup zum Tränken

  • 70 g Zucker
  • 100 g frisch gepresster Orangensaft
  • 30 g Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1-2 Stücke Bio-Orangenschale

orangensirup

Alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und noch einmal 15 Minuten ziehen lassen. Danach durchsieben und bis zur Verwendung in ein sauberes Marmeladenglas füllen.

Spekulatiussahne

  • 330 g Schlagsahne 35%
  • 1 Essl. Zucker
  • 120 g Mascarpone
  • 150 g Spekulatiuscreme (ich habe diese Rezept verwendet klick oder Fertigprodukt*)
  • ½ Teel. Zimt

spekulatiussahne

Die Sahne mit dem Zucker cremig schlagen. Mascarpone mit der Spekulatiuscreme und dem Zimt ebenfalls cremig schlagen. Die Schlagsahne gleichmäßig unter die Spekulatiuscreme heben.

Aufbau

  • Für die Deko: frische Cranberries u. Physalis, hauchdünne Schokoladenblättchen

aufbau-spekutlatiustorte

Den Spekulatiusbiskuit zweimal waagerecht durchschneiden, so dass drei gleich dicke Scheiben entstehen. Eine eventuelle Wölbung vorher gerade schneiden. Die erste Biskuitscheibe auf einen Teller legen und mit dem Orangensirup tränken. Eine Schicht Spekulatiussahne auftragen und darauf ca. die Hälfte des Kompotts verteilen. Damit dieses nicht später seitlich zu sehen ist, spritze ich immer rundherum einen kleinen Rand aus Sahne als „Begrenzung“. Es folgt die zweite Biskuitscheibe, die ebenfalls getränkt wird und wie zuvor mit Spekulatiussahne und Kompott bestrichen wird. Die dritte Biskuitscheibe ebenfalls mit Sirup tränken und mit der getränkten Seite auf die Torte legen. Die Torte dünn mit Spekulatiussahne bestreichen und mindestens für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach noch einmal komplett mit der restlichen Spekulatiussahne einstreichen. Mit Physalis, Cranberries, Sahne und hauchdünnen Schokoblättchen sowie Goldflitter garnieren. Die Sahnerosetten habe ich mit einer ähnlichen Tülle wie diese klick gespritzt (meine ist aus Dänemark, ich habe ich mal von meiner Tochter geschenkt bekommen)

Die Spekulatiustorte kann danach problemlos noch eine Nacht im Kühlschrank durchziehen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

spekulatiustorte-4

Da ich die Cranberries als Garnitur so hübsch fand, habe ich noch einige ins Kompott gemogelt 😉 . Sie sind allerdings für den Geschmack nicht unbedingt notwendig. Wichtig dagegen ist die Spekulatiuscreme. Ich habe meine mit Gewürzspekulatius im Thermomix nach diesem Rezept klick zubereitet. Ich denke, man kann sie problemlos auch ohne den TM herstellen. Weitere Rezepte findet ihr aber z.B. auch  hier und hierEs gibt Spekulatiuscreme auch fertig zu kaufen. Möglicherweise müsst ihr diese aber etwas nachwürzen. Ich habe sie leider nie probiert.

spekulatiustorte-2Die Verkostung der finalen Spekulatiustorte fand an einem tollen, kreativen Nachmittag in Eckernförde statt. Sieben Frauen hatten sich zum Basteln von feinen Betonschalen zusammengefunden. Was für eine herrliche Matscherei 😀 ! Während der Trocknungszeit der Schalen fielen wir dann hungrig über die Torte her. Ich glaube, sagen zu dürfen, dass es allen lecker geschmeckt hat 🙂 . Gebacken haben wir sogar auch noch etwas, davon aber später einmal mehr.

spekulatiustorte-7

Ich würde mich freuen, wenn ich auch euren Geschmack getroffen habe und die Spekulatiustorte vielleicht sogar bald auf der einen oder anderen Weihnachtstafel steht. Bei den herrlichen Aromen ist Weihnachtsfeeling auf jeden Fall inklusive 😉 .

Macht es euch schön und seid ganz herzlich gegrüßt

Eure MaLu ♥♥♥

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Thomas Yoshida für das fabelhafte Confit Rezept 

Samtige Johannisbeer-Mascarpone Torte

Hallo meine Lieben!

Heute habe ich eine echte Hingucker-Torte für euch. Sieht aufwändig aus – ist sie aber nicht 🙂 ! Sie schmeckt einfach himmlisch „johannisbeerig“ fruchtig und hat ein schickes, sahniges Geheimnis im Inneren. Seid ihr neugierig 😉 ?

Johannisbeer-Mascarpone Torte 4

Nicht so schnell 😉 ! Schauen wir sie uns doch  erst einmal von oben an.  Hach, tiefrotes Cassisrot und schneeweiße Mascarponesahne als Garnitur ♥  Herrlich, oder?

Johannisbeer-Mascarpone Torte 3

Ja okay, ich schneide schon ein Stück heraus! 😀  Jetzt wird’s spannend ….

Johannisbeer-Mascarpone Torte 8

Na, da blitzt doch schon etwas weißes seitlich hervor … 😉 Ich hab mich soo gefreut, dass mein Experiment geklappt hat!

Johannisbeer-Mascarpone Torte 6

Na, was sagt ihr? –  Wie ich das gemacht habe? Die Lösung ist eine Halbkugelsilikonform, die ich mit der Mascarponesahne gefüllt und eingefroren habe. Die gefrorenen Halbkugeln habe ich dann auf den leckeren Schokobiskuit platziert und mit der Cassisfüllung übergossen. Fertig! Gar nicht schwer 🙂 !

Johannisbeer-Mascarpone Torte 7

Nun ist die  Johannisbeerzeit ja leider schon vorbei. Wohl dem, der vorgesorgt hat und welche im Tiefkühlschrank hat. Für diejenigen, die keine eingefrorenen schwarzen Johannisbeeren haben, gibt es eine tolle Alternative, die ich selber auch gerne nutze: Fertiges Fruchtpüree. Man bekommt es in gut sortierten Feinkostgeschäften, wie z. B. dem Frischeparadies in Hamburg oder auch in Online Shops wie z. B. Amazon KLICK*. Wenn ich Reste zurück behalte, friere ich diese so ca. 200 grammweise ein. So habe ich inzwischen eine ganze Schublade selbstzubereitete und gekaufte Fruchtpürees im Gefrierschrank und kann jederzeit darauf zu greifen. Da ist das ganze Jahr Sommer 😉 .

Johannisbeer-Mascarpone Torte

Die fertige Torte hat einen Durchmesser von 20 cm – Ihr braucht je eine Form/Ring mit 18 und mit 20 cm ø, sowie eine Halbkugel-Silikonform*

Mascarponecreme – Halbkugeln

  • 100 g Mascarpone
  • 25 g Zucker
  • 10 ml Zitronensaft
  • 100 g Schlagsahne

Mascarpone Halbkugeln

Mascarpone mit Zucker und Zitronensaft cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Mascarponecreme heben. Die Creme auf sieben Mulden der Silikonform (s.o.) verteilen und mindestens 4-5 Stunden einfrieren!

Schokoladenbiskuit 18 cm ø

  • 1 Ei Gr. L, getrennt
  • 2 El. Wasser
  • 40 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 30 g gemahlene Nüsse (Mandeln,Haselnüsse)
  • 10 g dunkler Kakao
  • 1 Teel. geschmolzene Butter

Schokoladenteig

Backofen auf 180 Grad Ober- / Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit ca. 18 cm Durchmesser am Boden mit Backpapier auslegen. Eiweiß Wasser und Zucker zu Eischnee aufschlagen. Die Eigelbe unterrühren, das Mehl und den Kakao darübersieben und zusammen mit den Mandeln unterheben. Einen Esslöffel Teig mit der  geschmolzenen Butter verrühren und ebenfalls unter den Teig ziehen. Den Teig in der Form glattstreichen und ca. 8-10 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Schwarze Johannisbeer Mousse

  • 500 g Johannisbeerpüree¹ (selbstgemacht oder Fertigprodukt klick*)
  •  9 Blätter Gelatine
  • 110 g Zucker
  • 320 g Sahne 35%

Johannisbeercreme

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Ca. ein Drittel des Johannisbeerpürees mit der Hälfte des Zuckers in einem kleinen Topf erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Danach mit dem übrigen Püree verrühren. Die Sahne mit dem restlichen Zucker steifschlagen. Ein Drittel der Sahne vorsichtig unter das Johannisbeerpüree ziehen. Anschließend die restliche Schlagsahne unterheben.

¹ Für das selbst hergestellte Johannisbeerpüree kocht ihr ca. 750 g frische oder gefrorenen schwarze Johannisbeeren auf und streicht die Fruchtmasse durch ein Sieb oder (einfacher ;)) durch eine Flotte Lotte*.

Aufbau

  • 1 Glas Johannisbeergelee (Fertigprodukt oder selbstgemacht)

Aufbau Johannisbeertorte

Den Boden einer Springform mit 20 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Den Rand möglichst mit Tortenrandfolie* auskleiden (dann lässt sich die Torte später besser und schöner aus der Form nehmen). Den Schokoladenbiskuit in die Mitte legen, dünn mit Johannisbeergelee bestreichen und darauf die gefrorenen Mascarpone-Halbkugeln verteilen. Die Johannisbeercreme vorsichtig darüber verteilen(aufpassen, dass keine Lücken entstehen)  und die Oberfläche glattstreichen. Jetzt die Torte bis zum Tag des Servierens in den Gefrierschrank stellen. Ich lasse sie aber zuvor erst im ’normalen‘ Kühlschrank fest werden und friere sie dann ein, damit sie im Gefrierschrank nicht evtl. schief steht (bei mir ist es immer so voll 😉 )

Vor dem Servieren

  • 70 g Mascarpone
  • Abrieb ½ Bio Zitrone
  • 30 g Zucker
  • 100 g Schlagsahne 35%

Johannisbeer-Mascarpone Torte Deko 1

 

Am Tag, an dem ihr die Torte servieren möchtet, nehmt ihr die gefrorene Torte aus dem Eisschrank. Erwärmt das restliche Johannisbeergelee leicht, so dass es etwas flüssiger wird und verteilt es in der Mitte der Torte. Anschließend verrührt ihr die Mascarpone, die Zitronenschale und den Zucker. Die Sahne steifschlagen und unter die vorbereitete Mascarponecreme ziehen. In einen Spritzbeutel mit Rundtülle füllen und den Rand der Torte mit der Mascarponesahne verzieren.

Johannisbeer-Mascarpone Torte Deko2

Hinweis: Der hübsche Rot/Weiß Effekt der Torte sieht am ersten Tag am schönsten aus. Wenn sie länger steht, färben sich die weißen Mascarponehalbkugeln durch die Johannisbeermousse  etwas rosa. Das tut aber dem Geschmack natürlich keinen Abbruch und sieht trotzdem hübsch aus 🙂 !

Der beste Zeitpunkt für den Anschnitt ist, wenn die Torte mal gerade eben aufgetaut ist.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

… and in English 😉 : currant-mascarpone-cake

 

Johannisbeer-Mascarpone Torte 2Johannisbeer-Mascarpone Torte 11a

Inzwischen ist nun unwiderruflich der Herbst eingekehrt. Wenn ich mir so die Mode im Herbst/Winter anschaue passt diese Torte mit ihren Beerenfarben so richtig gut da hinein, oder 😉 ? Ich mag den Herbst ja total gern. Jedenfalls wenn er so golden und mild daher kommt, wie in der vergangenen Woche.

Johannisbeer-Mascarpone Torte 9

Auch für die nächste Woche habe ich schon etwas Feines mit herbstlichen Früchten geplant. Schließlich habe ich ja noch gar nichts für den Calendar of Ingredients in diesem Monat abgeliefert 😉  .  Ich freu mich schon drauf!

Johannisbeer-Mascarpone Torte 5

Ich hoffe, ich konnte in euch mal wieder die Lust am Backen entfachen 🙂 ! Vielleicht habt ihr aber auch schon etwas von mir nachgebacken und mögt mir ein Foto von eurem Werk für die Nachgebacken Galerie schicken. Ich finde, die braucht unbedingt mal wieder Nachschub 😉 !

Ich grüße euch ganz herzlich

Eure MaLu ♥♥♥

 

*Amazon Partnerlink

Pistazientarte mit Erdbeeren, Rhabarber und verschiedenen Mascarponecremes

❤ Zu Pfingsten habe ich etwas seeeehr Leckeres für euch ❤

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 3b

Ich fand es war mal wieder an der Zeit, eine schöne fruchtige Tarte zu backen. Den Calendar of Ingredients im Mai, den in diesem Monat Claudia von Ofenkieker ausrichtet, habe ich deshalb zum Anlass genommen, mein geliebte rechteckige Tarteform hervorzuholen und mir ein passendes Rezept zu den aktuellen Zutaten Rhabarber Mascarpone Spargel auszudenken. Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Alles miteinander zu kombinieren kam für mich nicht infrage und so ersetzte ich den Spargel einfach mal durch Erdbeeren 😉 . Die Saison hat endlich begonnen und ich habe sogar hier vor Ort schon die ersten schleswig-holsteinischen Erdbeeren ergattert (unser nördlichstes Bundesland hinkt da immer gern etwas hinterher). Der Rhabarber jedoch kommt direkt aus unserem Garten.

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 4

Hach, wie freue mich schon darauf, die sonnenwarmen Erdbeeren direkt vom Feld zu ernten! Apropos Feld! Zur Zeit begegnen uns überall im Land Felder mit Tulpen zum Selberschneiden. Ist das nicht herrlich? ❤ Ich liebe Tulpen und komme an keinem Feld vorbei, ohne mir einen Arm voll zu pflücken. Dabei habe ich kaum Vorlieben was Form oder Farbe angeht. Ich mag es einfach, wie sie so lebendig aus der Vase herauswachsen, jede wie ein Individuum.

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 5

Die Tulpe hier auf dem Foto ist allerdings eine aus unserem Garten. Eine dankbare Sorte, die jedes Jahr zuverlässig blüht.

Nun aber zu der leckeren Tarte: Beim Styling habe ich mich ein wenig an Christophe Michalaks Fantastik Torten orientiert. Ich bin bekanntermaßen ein Fan seiner Torten wie ihr Hier und Hier bereits sehen konntet und das werden nicht die letzten sein, die ich backen werde. Versprochen! 😉

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 8

Erdbeeren und Pistazien passen einfach perfekt zueinander und daher war schnell entschieden, dass ich den Mandelmürbeteig mit saftigem Pistazienfrangipane füllen würde. Eine samtige Erdbeermarmelade und drei verschiedene Mascarponecremes (Zitrone -Erdbeere – Pistazie), die ganz schnell zusammengerührt sind, bilden die sahnige Komponente. Dazu frische Erdbeeren und pochierter Rhabarber, sowie knackige Pistazien. Herz, was willst du mehr  ?

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 11Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 9

 

Pistazientarte mit Erdbeeren, Rhabarber & Mascarponecremes

für eine Tarteform 11 x 35 cm

Mandelmürbeteig:

  • 75 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 15 g gemahlene Mandeln
  • etw. echte Vanille
  • 125 g Mehl
  • 30 g Ei (ca. 1/2 Ei verschlagen)
  • 1 Prise Salz

Eine Tarteform in der Größe 11×35 cm fetten. Butter und Puderzucker verrühren, anschließend die übrigen Zutaten unterkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Danach den Teig ausrollen und die Tarteform damit auslegen. Überstehende Ränder abschneiden. Während ihr die Pistazienfrangipane  vorbereitet stellt ihr die Form in den Kühlschrank und heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vor.

Tarte mit Pistazienfrangipane

Pistazienfrangipane 

  • 35 g gemahlene Pistazien
  • 35 g gemahlene Mandeln
  • 70 g weiche Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei Gr. L
  • 1 El. Amaretto

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren. Die vorbereitete Tarte aus dem Kühlschrank holen und mit der Pistaziencreme füllen. Im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 min. backen. Auf einem Rost abkühlen lassen.

Pochierter Rhabarber

  • 1 Stange Rhabarber
  • 200 g Erdbeerpüree (Fertigprodukt oder Erdbeeren selbst pürieren und durch ein Sieb streichen)
  • Zucker nach Geschmack
  • Saft ½ Zitrone
  • 1-2 El Granatapfelsirup (für die Farbe – kann auch weggelassen werden)

Pochierter Rhabarber

Rhabarber in schräge, nicht zu dicke, Stücke schneiden. Erdbeerpüree und Zitronensaft erhitzen. Zucker nach Geschmack hinzufügen. Die Rhabarberstücke im Erdbeersud bei milder Temperatur gerade eben gar ziehen lassen. Sie dürfen nicht zerfallen! In einem Sieb abgießen und beiseite stellen, dabei den Sud auffangen. Den Erdbeersud abwiegen und mit Gelierzucker 1:3 im Mischverhältnis, wie auf der Packung angegebenen, 3-5 Minuten kochen. Die Erdbeermarmelade* in ein Glas füllen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Zitronenmascarponecreme

  • 100 g Mascarpone
  • fein abgeriebene Schale ½ Bio Zitrone
  • 1 El Zitronensaft
  • Zucker nach Geschmack
  • 100 g Schlagsahne

Mascarpone mit Zitronensaft und -schale, sowie Zucker nach Geschmack verrühren. Sahne steif schlagen. 2 gehäufte Esslöffel Schlagsahne beiseite stellen (für die Erdbeercreme). Die restliche Schlagsahne unter die Mascarponecreme heben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit französischer Tülle füllen und bis zur Verwendung in den Kühlschrank legen.

Erdbeermascarponecreme

  • 80 g Erdbeermarmelade*  (siehe Pochierter Rhabarber ↑)
  • 100 g Mascarpone
  • 2 gehäufte El Schlagsahne (s. o.)

Erdbeermarmelade und Mascarpone miteinander verrühren. Schlagsahne unterheben. Creme in einen Spritzbeutel mit mittlerer Rundtülle füllen und bis zur Verwendung in den Kühlschrank legen.

Pistaziencreme

  • 20 g Pistazienpaste (selbstgemacht oder gekauft)
  • 40 g Mascarpone

Pistazienpaste und Mascarpone miteinander verrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen (ein kleiner Plastikbeutel, von dem später die Spitze abgeschnitten wird, reicht auch).

Fertigstellung

  • selbstgemachte Erdbeermarmelade (s. o.)
  • Erdbeer-, Zitronen- und Pistazienmascarponecremes (s. o.)
  • Pochierter Rhabarber (s. o.)
  • 6-8 Erdbeeren in Scheiben
  • 1 El. grob gehackte Pistazien

Die Pistazientarte satt mit der restlichen Erdbeermarmelade bestreichen. Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber_0017Die verschiedenen Mascarponecremes wie auf dem Foto auf der Tarte verteilen. Ebenso den pochierten Rhabarber und die Erdbeeren. Zum Schluss mit gehackten Pistazien bestreuen.

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber_0025

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:  Achtung! Am 13.7.16 wurde das Rezept überarbeitet! Bitte anpassen wer es vorher schon gespeichert oder gedruckt hatte! Ich bitte um Entschuldigung!

*MaLu's-PDF-Rezept

 

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 13

Ich sag’s euch – ein echter Leckerbissen! Und wenn man sich beim Verkosten auch noch mit lieben Menschen im sonnendurchfluteten Gartenpavillon setzen kann, dann ist der „Sonntagsnachmittagskuchengenuss“ perfekt 😀 !

Tja, das mit der Sonne, das wird wohl über Pfingsten, zumindest hier oben bei uns, nicht so dolle :-/ . Dafür haben wir aber wirklich zwei richtig schöne Wochen hinter uns. Man soll ja auch dankbar sein, grummel …   Aber machen wir das Beste daraus! Kuchen backen und essen kann man schließlich auch (und sogar besonders gut) bei Regen und Wind.

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 6

Und vergesst nicht, ihr habt noch den Rest des Monats Zeit bei unserem Calendar of Ingredients mitzumachen! Aus den Zutaten Rhabarber – Mascarpone – Spargel könnt ihr euch nach Herzenlust ein tolles Rezept ausdenken und bei Claudia von Ofenkieker einreichen. Am Ende des Monats  werden dann in einer Zusammenfassung alle eingereichten Kreationen vorgestellt. Ihr könnt dabei sein! Also auf, auf und ran an den Herd 😀 !

Und hier könnt ihr euch noch einmal die Zusammenfassungen der letzten Monate anschauen:

Oder folgt unserer Facebook Seite des CoI. Übrigens braucht ihr keinen Blog, um mitzumachen! Schickt uns einfach eine Mail mit Foto und Rezept 🙂 .

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 7

Pistazientarte mit Erdbeeren & Rhabarber 10

Jetzt wünsche ich euch von Herzen ein wunderschönes langes Pfingstwochenende! Macht es euch schön!

Liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥