Matchatörtchen mit Limette & Himbeere

Mit der Liebe ist das ja so eine Sache – Manchmal verliebt man sich Hals über Kopf, manchmal braucht es einen zweiten Blick und manchmal kann man die spätere Liebe am Anfang nicht einmal ausstehen…

Ich will hier jetzt nicht philosophieren, denn bestimmt ahnt ihr schon um wen oder was es geht und worauf ich hinaus will 😉 . Es geht um Matcha Tee. Dieser hochwertige, fein vermahlene, japanische Grüntee. Als ich ihn zum ersten Mal probierte war ich enttäuscht. Nein, das ist das falsche Wort. Ich war verwirrt! Viele von euch wissen bereits, ich bin eine leidenschaftliche Schwarzteetrinkerin. Ohne meinen geliebten Darjeeling bin ich nur ein halber Mensch. Aber ich mag auch „normalen“ Grüntee und Kräutertee.  Deshalb war mir eigentlich klar, dass ich auch Matcha mögen würde. Doch Fehlanzeige! Irgendwie sprang der Funke nicht über. Im Gegenteil, ich mochte ihn einfach nicht 😦 .  Das konnte doch nicht sein!! Also machte ich mich damals anschließend daran und bereitete Matcha-Madeleines zu. Joa, schon besser 😉 . Aber diese bittere Geschmacksnote war immer noch nicht so ganz meins.

Doch viele sagen: Man sollte mindestens drei Mal probieren, bevor man sich ein endgültiges Urteil erlauben kann! Ich kann hinzufügen: Und es muss die richtige Qualität haben! Als ich von aiya , dem Hersteller hochwertigen Bio Matcha Tees, eine Kostprobe erhielt, war ich voll motiviert. Denn wie oft hatte ich bereits im kulinarischen Bereich schon erlebt, dass Speisen, die ich früher abgelehnt habe, heute zu meinen Lieblingsgerichten gehören. Und so war ich eben nicht voreingenommen, sondern  war offen für ein neues Experiment und freute mich auf diesen neuen Versuch. An dieser Stelle darf ich vorwegnehmen: Es ist geglückt 🙂 !

Ich habe mir vorher viele Variationen durch den Kopf gehen lassen. Die Kombination von Matcha mit Zitrone ist eigentlich ein Klassiker. Mir schien aber die Limette noch stimmiger und so formte sich langsam die Vorstellung von diesen marmorierten Matcha-Joghurttörtchen in meinem Kopf. Schon bei der Verarbeitung des aiya Matchas fiel mir das wirklich leuchtende Grün, das auf hohe Qualität hinweist, auf. Und als ich die Joghurtcremes dann gerührt hatte – das erste Probieren. Ich war wirklich ein wenig aufgeregt ;-D ! Ganz ehrlich? Ich war begeistert! Immer wieder musste ich „probieren“ 😀 . Also diese Kombi war wirklich auf Anhieb ein Erfolg.

Ihr müsst wissen, ich bin wirklich empfindlich wenn es um „Bitter“ geht. Aber diese Creme, dieser aiya-Matcha ist wirklich nicht bitter, sondern bestenfalls herb. Und dabei habe ich bisher „nur“ den Matcha-Tsuki probiert, der mit seinem kräftigen Aroma extra zum Kochen und Backen ist. Was mir ganz besonders am Herzen liegt (auch bei meinem Darjeeling), ist neben dem Geschmack, aber auch die Bio Qualität und eine strenge Sicherheitsüberprüfung, gerade weil der Matcha aus Japan kommt.

Sieht sie nicht einfach sensationell aus, diese Farbkombi grün, weiß und rot? Das Marmormuster entsteht ganz einfach durch Vermengen der Limetten- und Matchacremes mit einem Schaschlikspieß 😉 . Und das süße Herz aus Himbeere macht den Geschmack der Törtchen noch einmal zusätzlich rund 🙂 .

Matchatörtchen mit Limette & Himbeere

Zutaten für 6 Kuppeltörtchen 

Ich habe folgende Halbkugel-Silikonformen verwendet: Groß* (7 x 3,5 cm) und Klein* (5 x 2,5 cm)

Himbeerkern

  • 120 g Himbeerpüree (Fertigprodukt oder selbstgemacht aus pürierten, durch ein Sieb gestrichenen Himbeeren)
  • 1 ½ Blätter Gelatine
  • 20-30 g Puderzucker

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Himbeerpüree und Puderzucker in einem Topf erhitzen, vom Herd nehmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Das Fruchtpüree in sechs Mulden einer Silikonform mit kleinen Mulden verteilen (s.o.). Mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, einfrieren.

Matchabiskuit

  • 2 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Zucker
  • 45 g Mehl
  • 10 g gemahlene Mandeln
  • 1 Teel./2 g.  aiya Matcha¹ in ca. 10 g heißem Wasser aufgelöst

Backofen auf 180 Grad  Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder Silikonmatte auslegen. Die Eier trennen. Den Matcha im heißen Wasser auflösen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker steif schlagen. Die Eigelbe und den Matcha sachte einrühren. Das Mehl darüber sieben und zusammen mit den gemahlenen Mandeln unterheben. Den Teig einen knappen Zentimeter dick auf das Blech streichen und ca. 10-12 Minuten backen. Abkühlen lassen und anschließend 6 Kreise mit ca. 7 cm. Durchmesser ausstechen.

Matcha- und Limettencreme

  • 160 g griech. Joghurt 10%
  • 20 g Limettensaft
  • 70 g Puderzucker
  • 2 Blätter Gelatine

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Zunächst den Joghurt mit dem Limettensaft und dem Puderzucker verrühren. Anschließend die Creme in zwei gleich große Portionen teilen.

  • 10 g Limettensaft
  • optional 1 Teel. Puderzucker

Zur ersten Hälfte der Joghurtcreme zusätzlich Limettensaft und ggf. Puderzucker geben. 1 Blatt der eingeweichten Gelatine in einem kleinen Topf bei milder Hitze auflösen, nach und nach mit 2-3 Essl. Limettencreme verrühren (angleichen) und zur restlichen Creme geben. Beiseite stellen.

Matcha im heißen Wasser auflösen und dieses durch ein Sieb zur zweiten Cremeportion geben. Das 2. Blatt Gelatine wie oben angegeben auflösen und mit der Matchacreme angleichen.

  • 140 g Schlagsahne 45%

Sahne cremig schlagen. In zwei gleiche Portionen teilen und jeweils unter die Limetten und Matchacreme heben. Die Cremes in zwei separate Einmalspritztüten oder in Gefrierbeutel füllen. Die Spitzen der Tüten abschneiden und die beiden Cremes zweihändig mit kreisenden Bewegungen in die sechs Mulden der Silikonform verteilen.  Die grüne und die weiße Creme mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß  durch Hin und Her Bewegungen marmorieren. Nun die Silikonform mit den Himbeerhalbkugeln aus dem Tiefkühler holen, die Halbkugeln herauslösen und mit der runden Seite nach unten in die Matchacreme drücken. Das Ganze sollte möglichst plan mit der Oberfläche abschließen.

  • ca. 2 Essl. Zitronengelee

Die Matchabiskuitkreise auf einer Seite mit Zitronengelee bestreichen und jeweils auf die Törtchen legen. Mit Frischhaltefolie bedecken und mindestens eine Nacht einfrieren. Darauf achten, dass sie dabei absolut gerade stehen!!

Fruchtglasur

  • 6 Blätter weiße Gelatine
  • 150 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • dünn abgeschnittene Schale einer Zitrone oder 2 Limetten

Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Wasser und Zucker in einen Kochtopf geben und Zitronenschale hinzufügen. Alles zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen, kurz abkühlen lassen und dann die gut ausgedrückte Gelatine in der warmen Flüssigkeit auflösen. Durch ein feines Sieb gießen. Wenn die Glasur rund 28 Grad hat, die gefrorenen Törtchen aus dem Gefrierschrank nehmen, auf ein Rost stellen und mit der Glasur übergießen oder bepinseln. Ggf. wiederholen. Die Törtchen dekorieren und ca. 2 Std. auftauen lassen. (Reste der Fruchtglasur halten sich im Kühlschrank einige Tage und können ggf. bei milder Hitze wieder erwärmt und aufgelöst werden.)

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Tja, da zeigt es sich mal wieder. Es kommt eben immer drauf an! Matcha in Form von Törtchen mit Limette und Himbeere mag ich also seeehr gerne! Beginnt da wohl eine neue Liebesgeschichte  ? – Ich werde weiter experimentieren – da könnt ihr sicher sein! Ich muss nur auf meinen Sohn achtgeben – der liebt nämlich Matcha – ich  muss meinen Vorrat wohl verstecken 😀 .

Das oben genannte Zitronengelee, mit dem ich die Biskuitböden auf die Törtchen „geklebt“ habe, habe ich übrigens gerade aus frischen Amalfi Zitronen gekocht, die mir meine Freundin Barbara organisiert hat. Sagenhaft lecker, sag ich euch!!

Kleine Tipp: Ich finde, diese Törtchen im frühlingshaftem Grün passen perfekt auf den Ostertisch!  

Habt ein wundervolles Frühlingswochenende!

Herzlichst Eure MaLu ♥♥♥

 

¹Sponsored Post – Der verwendete Matcha Tee wurde mir von aiya – the tea kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Wie immer, empfehle ich nur Produkte, von deren Qualität ich mich selber überzeugt habe und bedanke mich herzlich bei Linda K. für die nette und informative Zusammenarbeit. 

*Affiliatelink

Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum Charlotte

Für mich ist diese Zeit, Anfang Juni, die schönste des Jahres. Im Garten blüht alles, als wolle es sich gegenseitig an Schönheit übertreffen. Die Rosenzweige biegen sich vor lauter Blüten nach unten und ein zauberhafter Duft liegt in der sonnenwarmen Luft.

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 3

Das wundervolle Wetter in den letzten Wochen hat uns hier im Norden wirklich verwöhnt. Und dann war es endlich soweit! Die cremeweißen Blütendolden unseres Holunderbusches leuchteten uns an und so gab’s den Startschuss zur Holunderblütenernte.

Erdbeere-Holunderblütensirup

Ich bekenne mich süchtig 😉 ! Süchtig nach Holunderblütenduft und -geschmack ❤ ! Jedes Jahr koche ich Holunderblütensirup in Massen 😀 ! Immer voller Sorge, damit nicht durchs ganze Jahr zu reichen. Gerade gestern habe ich wieder einen ganzen Eimer voll Blüten mit meinem Mann und den Enkelinnen gepflückt und verarbeitet. Mein Rezept für den Sirup habe ich euch hier: KLICK  bereits verraten. Dort findet ihr übrigens auch hübsche Flaschenetiketten zum Selberausdrucken.

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 4Deshalb kamen mir die drei Zutaten des Monats Juni in unserem Jahresblogevent Calendar of Ingredients wie gerufen:

HolunderblütenErdbeerenBasilikum

Die drei geben wirklich genug Stoff für richtig tolle Rezepte und Kreationen. Ich hoffe doch, dass ihr auch alles mitmacht?! Reicht eure Rezepte bei Sugarprincess Yushka ein. Sie ist die Juni-Gastgeberin und hat uns mit Ihrer Erdbeertorte mit Basilikumpudding und Holunderblütenguss bereits verzaubert ❤ .

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 7

Doch nun zu meinem Beitrag zum CoI. Wie ihr seht, habe ich euch eine Charlotte mit gebracht. Eine Charlotte kann ja so aussehen: klick  oder eben wie hier gezeigt. Immer wird eine Creme rundherum von Teig eingegrenzt. Auch ich habe mich, wie Yushka, in das Wagnis eingelassen, alle drei Zutaten in einer Torte zu verarbeiten. Und was soll ich euch sagen: Es war der Hit ❤ ! Ich hatte ja bereits bei meiner Fraisier die Kombi Erdbeere-Basilikum getestet und für gut befunden. Der Holunderblütensirup machte, meiner Meinung nach, die Komposition erst so richtig rund.

Charlotte-Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum 1

Und was mich besonders gefreut hat: Mein Chef war so begeistert von der Charlotte, dass er nach dem Rezept gefragt hat! Noch nie habe er eine so leckere und besondere Erdbeertorte gegessen. Freu!! 🙂 🙂

Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum Charlotte

Biskuitrolle

  • 4 Eier Gr. L
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ca. 150 g Erdbeermarmelade (Samtmarmelade)

Biskuitrolle

Den Backofen auf 200 Grad Ober- /Unterhitze aufheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder Silikonmatte auslegen. Ebenso eine runde Form mit ca. 20 cm. Durchmesser. – Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Drittel der Zuckers und dem Salz steifschlagen. Den restlichen Zucker zum Eigelb geben und diese ebenfalls hellschaumig aufschlagen. Ein Drittel des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen. Danach den restlichen Eischnee darüber geben und das Mehl darauf sieben. Alles zusammen locker unterheben. Gut 100 g des Teiges in die runde Form geben und ca. 8 Minuten backen. Den restlichen Teig gleichmäßig ca. 1 cm dick auf dem Backblech verstreichen. Etwa 8 Minuten bei 200 Grad, nicht zu dunkel backen, da der Teig sonst austrocknet und sich nicht mehr aufrollen lässt.  Nach dem Backen sofort auf ein  leicht angefeuchtetes Küchenhandtuch stürzen, nochmals umdrehen und auf der Backhautschicht dünn mit der Erdbeermarmelade bestreichen. Sogleich (ggf. mit Hilfe den Handtuchs) fest aufrollen und in Frischhaltefolie gerollt in den Tiefkühlschrank legen.

Holunderblütencreme

  • 200 g griechischer Joghurt 10%
  • Abrieb einer Bio Zitrone
  • 80 g Holunderblütensirup (am besten selbstgemacht klick)
  • 3 ½ Blätter Gelatine
  • 150 g Sahne
  • 1 Teel. Zucker
  • 230 g klein geschnittene Erdbeeren
  • 8-10 Basilikumblätter, fein geschnitten

Holunderblütencreme

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Den Holunderblütensirup in einem kleinen Topf erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Den Joghurt mit dem Zitronenabrieb verrühren und löffelweise unter den Sirup rühren.Die fein geschnittenen Basilikumblätter dazugeben. Die Creme in den Kühlschrank stellen bis sie zu gelieren beginnt. (Diese Zeit solltet ihr euch nehmen, damit die Holunderblütencreme nicht zu dünn wird und später zwischen die Biskuitröllchen läuft!)  Dann die Sahne mit einem Teel. Zucker steifschlagen und unter die Joghurtcreme ziehen. Zum Schluss die klein geschnittenen Erdbeeren unterheben.

Fertigstellung

  • ca. 80 ml Holunderblütensirup

Eine halbkugelförmige Form/Schüssel (meine ist 20×9 cm groß und von Ikea) mit Frischhaltefolie auslegen. Die Biskuitrolle mit einem sehr scharfen Messer in 1½ cm dicke Scheiben schneiden und die Schüssel dicht an dicht mit diesen Scheiben auslegen. Möglichst keine Löcher lassen! Anschließend bestreicht ihr die Biskuitrollenscheiben mithilfe eines Pinsels mit Holunderblütensirup und füllt dann die Holunderblütencreme in die so vorbereitete Form. Schneidet die runde Biskuitscheibe in die passende Größe und legt sie als Deckel auf die Creme. Mit Frischhaltefolie bedeckt, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren aus der Form auf einen Teller stürzen und nach Wunsch dekorieren.

Charlotte

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht*MaLu's-PDF-Rezept

 

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 2

Das Fotografieren kann man in der schönsten Jahrezeit dann ja auch nach draußen verlegen. Das Licht ist gut, was will man mehr. Doch das Ganze hat auch seine Tücken. Bei gefühlten 30 Grad im Schatten kämpfte ich gleichermaßen mit dem Welken der Holunderblütendeko, dem Zerfließen der Tortencreme und allerlei fliegenden Insekten, die sich vom Duft meiner Charlotte ebenfalls angezogen fühlten 😀 !

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 5

Nachdem der Kampf gegen die Natur gewonnen war und ich die Bilder im Kasten hatte, konnten wir uns endlich selber über dieses leckere Törtchen hermachen 🙂  Mmmmmmh!!! ❤  Einfach himmlisch fruchtig frisch! Beim nächsten Mal wäre ich sogar noch etwas mutiger, was die Basilikummenge angeht. Aber das ist Geschmackssache. Und noch ein kleiner Tipp: Schneidet die Erdbeerstückchen schön klein. Das sieht einfach besser aus und erleichtert auch das Abschneiden.

Carlotte-Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum 9

Heute nun hat uns das Sommerwetter verlassen. Die Natur freut sich aber über den leichten Sommerregen und schließlich ist ja auch heute das erste EM-Fußballspiel unserer deutschen Mannschaft. Da sitzt ja sowieso keiner mehr im Garten 😉 !

Ich wünsche euch jetzt noch einen gemütlichen restlichen Sonntag, ein erfolgreiches EM Spiel und eine schöne nächste Woche!

Ganz liebe Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

 

 

Lauchtarte, Quarkhasen und Peanutbutter Granola – Einladung zum Osterbrunch {Werbung}

Guten Morgen Ihr Lieben ❤

Einladung zum Osterbrunch1

Ostern ist nicht mehr fern und die wunderschöne, aktuelle Osterkollektion von Tchibo ist für mich ein freudiger Anlass, euch zum Osterbrunch bei MaLu‘ Köstlichkeiten einzuladen 🙂 . Gleich drei Rezepte habe ich heute für euch parat.  🙂 Wie ich euch hier bereits erzählt habe, sind alle Familienmitglieder große Frühstücksfans.  Kaffee im Stehen oder mit einem Brot in der Hand zur Arbeit hetzen. Nein, das ist nichts für uns! Wir stehen lieber etwas früher auf, um gemütlich zu frühstücken. Am Wochenende oder an Feiertagen und wenn die Kinder bei uns sind, dann darf es sogar noch ein wenig üppiger ausfallen. Dann wird, nachdem wir alle ausgeschlafen haben, aus einem ’normalen‘ Frühstück ein leckerer Brunch mit allerlei Köstlichkeiten.

Osterbrunch bei MaLu

Die Auswahl an, in Pastelltönen gehaltenem Geschirr, Besteck und Deko, sowie praktischen Küchenutensilien, ist so recht nach meinem Geschmack. In den Tchibo Artikel führenden Geschäften oder auch online werden sie aktuell angeboten. Ehrlich gesagt, fiel es mir schwer mich zu entscheiden. Aber ich stehe nun mal auf Pastelltöne und zu Ostern passen diese Frühlingsfarben doch besonders schön, oder?

Oster Brunch 38a

Den Tisch mit diesem hübschen Geschirr zu decken, schöne Servietten und frische Blumen dazu. Einfach himmlisch! Und wenn dann noch die Frühlingssonne auf den Tisch scheint ist das Osterbrunchglück perfekt. Doch schließlich muss ja auch etwas auf die Teller, nicht wahr 😉 ? Na, da habe ich mal etwas für euch vorbereitet …

Lauchtarte zum Osterbrunch

Beginnen wir mit der knusprig, würzigen Lauchtarte. Sie ist seit langem ein Klassiker bei unserem Brunch. Ja, ihr habt richtig gelesen: Heute habe ich mal ein herzhaftes Backrezept für euch 😀 ! Die Lauchtarte habe ich in einer rechteckigen Tarteform mit Hebeboden, ebenfalls aus der Osterkollektion von Tchibo*, zubereitet. Also ich bin ehrlich begeistert von der Form! Zuvor hatte ich diese Tarte immer in meiner Keramikform gebacken, doch der Hebeboden der Tchiboform ist einfach super praktisch, um die Tarte unfallfrei zu servieren. Nichts klebt an und der Mürbeteig war toll knusprig.

Lauchtarte 2

Ich habe das doppelte Rezept des Mürbeteigs zubereitet und ein hübsches Gitter auf die Tarte gelegt, sowie  zusätzlich ein paar Häschen ausgestochen und diese mit Salz und Sesam bestreut. So als kleine Knabberei nebenbei. Tipp: Ich bereite den Tarteboden gern schon am Vorabend zu, so dass ich am Morgen kaum noch Arbeit und erst recht keine Wartezeit habe, wie sie nun einmal bei Mürbeteig anfällt. Also, Mürbeteig kneten, in die Tarteform einlegen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Auch den Lauch und den Schinken schneide ich schon klein und stelle es gut abgedeckt kühl. Am nächsten Tag braucht nur noch die Ei-Frischkäsemasse zubereitet werden und alles in die Form gegeben werden. Backen – Fertig!

Lauchtarte mit Hasenkeksen

Lauchtarte

für eine rechteckige Form 24×19 cm

Mürbeteigboden:

Wenn ihr kein Gitter, bzw. keine Häschen ausstechen möchtet, reicht das halbe Rezept! 

  • 250 g Mehl Type 550
  • 2 Eier
  • 150 g weiche Butter
  • ca. 1/2 Teel. Salz

Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. Denkt daran genug Salz zuzugeben! Den Teig zu einem Ziegel formen und in Folie gewickelt eine Stunde in den Kühlschrank legen. Anschließend dünn ausrollen und die gefettete Tarteform sorgfältig damit auslegen. Den Boden mehrfach mit der Gabel einstechen und die Tarte, während ihr die Füllung zubereitet, in den Kühlschrank stellen (ggf. auch über Nacht).

Füllung:

  • 3-5 Lauchzwiebeln
  • 3 Eier
  • 200 g Frischkäse
  • 60 g flüssige Sahne
  • 50 g geräuchter Schinken in Würfeln
  • 100 g gekochter Schinken, gewürfelt
  • Salz und Pfeffer

Lauchtarte

Die Lauchzwiebeln putzen und in feine Scheiben schneiden (80-100 g) . Schinken fein würfeln. Eier, Frischkäse und Sahne verrühren. Schinken und Zwiebeln hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Füllung in die vorbereitete Tarte geben und die Form für 10 Minuten im Backofen vorbacken (das gilt nur, wenn ihr die Tarte mit einem Gitter verzieren möchtet).

  • 1 Eigelb
  • etwas Milch
  • 4 Kirschtomaten

Lauchtarte 1

In der Zwischenzeit den restlichen Teig ausrollen und in schmale Streifen schneiden. Die Tarte nach der Vorbackzeit vorsichtig aus dem Ofen holen und mit den Teigstreifen ein Gitter auf die Oberfläche legen. Das Eigelb mit etwas Milch verrühren und das Teiggitter und den Tarterand damit bestreichen. Die Kirschtomaten in das Gitter legen und die Tarte nun für ca. 20-30 Minuten goldbraun backen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

Verbliebene Teigreste ausrollen und kleine Hasen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit der Eimilch bestreichen und mit Salz und Sesam bestreuen. Im Backofen ca. 10 Minuten goldbraun backen. – Solltet ihr (wider Erwarten 😉 ) einen Rest Tarte übrig behalten, lässt sie sich tadellos am nächsten Tag im Backofen wieder aufwärmen.

Lauchtarte mit Häschenkeks

Zu einem gesunden Frühstück gehört für mich auch Obst, Joghurt und Müsli. Nachdem ich nun zahlreiche Berichte gesehen habe, was manche Hersteller so alles in Fruchtjoghurts versenken, ist mir ehrlich gesagt, der Appetit darauf vergangen. Da kam mir der Joghurtbereiter von Tchibo* gerade recht. Zugegeben hatte ich ein wenig Sorge, dass das Joghurt Selbermachen nicht funktionieren würde. Völlig unbegründet, wie sich herausstellen sollte! 🙂

Tchibo Joghurtbereiter

Gleich beim ersten Mal bekamen wir mit dem Tchibo Joghurtbereiter über Nacht einen tadellosen, wohlschmeckenden Joghurt gezaubert. Stichfest, wie ich ihn mag, mild, Bio und ohne Zusätze. Seitdem ist das Teil hier ständig in Betrieb 😀 !  Ob pur, mir frischen Früchten oder mit Müsli – wenig Aufwand und ein gutes Gewissen.

Joghurt-Müsli

Für’s Osterbrunch habe ich den Joghurt mit Früchten und selbstgemachtem Peanutbutter Granola geschichtet. Meine Schwäche für Erdnussprodukte kennt ihr ja. Sie macht auch vorm Knuspermüsli nicht halt 😉 !

Peanutbutter Granola1

Peanutbutter-Granola

  • 140 g kernige Haferflocken
  • 100 g Dinkelflocken
  • 2 El. Chia Samen
  • 100 g flüssiger Honig (ich habe Akazienhonig verwendet)
  • 70 g Erdnussbutter natur (ich habe die von nu3 verwendet)
  • 1 Prise Salz
  • 3 El Sonnenblumenöl

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Hafer-, Dinkelflocken und Chiasamen vermischen. Honig, Erdnussbutter, Salz und Öl leicht erwärmen. Verrühren und über die Flocken gießen. Gut vermengen und auf ein mit Backpapier belegte Blech verteilen. Im Backofen goldbraun rösten. Abkühlen lassen und in einen gut verschlossenen Behälter füllen.

Das Knuspermüsli in Gläsern mit Naturjoghurt und Früchten schichten und gleich servieren. Hier geht’s zum Rezeptdruck : Peanutbutter Granola

Peanut Granola mit Joghurt und Früchten

Aber was wäre ein Brunch ohne Brötchen? Und was wäre Ostern ohne Hasen?

Hier bei mir bekommt ihr zwei in einem 😀 ! Darf ich vorstellen:

Herr Quarkhase!

Quarkhasen2

Ist er nicht ein süßer Geselle? Extra zu Ostern hat er sich mit einem Schleifchen fein gemacht. Haha, ich sehe bereits meinen Sohn mit den Kopf schütteln, wenn er dies liest! 😀 „Mama, sei nicht albern!“ Ist mir egal! Ich finde die Quarkhasen zum Anbeißen süß 😉 ! Sie sind aus ratzfatz zubereitetem Quark-Öl Teig und bringen mit Sicherheit nicht nur Kinderaugen zum Leuchten.

Quark Hasen Brötchen

ca. 5 – 6 Stück (meine Hasen waren etwas dick, deshalb nur 5 😉 )

  • 250 g Mehl
  • 3 Teel. Backpulver
  • 20 g gem. Mandeln
  • 1 Teel. Salz
  • 125 g Magerquark
  • 1 Ei M
  • 4 El Milch
  • 4 El. Sonnenblumenöl

Den Backofen auf 200 Grad Ober- /Unterhitze vorheizen.Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in 6 Portionen teilen und daraus jeweils eine große (Körper) und eine kleine Kugel (Kopf) formen, sowie je eine kleine Rolle für die Ohren und eine winzige Kugel für das Schwänzchen. Das Blech mit Backpapier auslegen. Die großen Kugeln darauf verteilen. Die kleinen Kugeln als Hasenkopf an den Körper setzen und gut festdrücken (evtl. etwas anfeuchten). Für die Hasenohren die kleinen Rollen in der Mitte knicken und an dem Hasenkopf befestigen. Ebenso das Schwänzchen.

Quarkhasen

  • 1 Eigelb
  • etwas Milch
  • Pinienkerne oder Mandelhälften (für die Ohren)
  • Korinthen oder Nelken (für die Augen)

Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Häschen damit bestreichen. Je eine Mandel bzw einen Pinienkern auf die Ohren drücken und die Augen mir Korinthen oder Nelke gestalten. Im Backofen ca.20 Minuten goldbraun backen und frisch servieren.

 

Mit Klick auf das Rezeptbild gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptsansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

 Quelle: GU-Rezept

 

Quarkhase zum Osterbrunch

Na, habe ich euch ein wenig in Osterbrunch Stimmung bringen können 🙂 ? Alle Rezepte sind entweder gut vorzubereiten oder schnell gezaubert. Einem leckeren Frühstück mit euren Lieblingsmenschen steht also nichts im Wege.

 

Habt eine schöne, sonnige Woche

Liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

Fröhliches Brunchen!

*Werbung: Die Artikel aus der Tchibo Osterkollektion wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung dazu ist dadurch unbeeinflusst und wurde in diesem Beitrag ehrlich geäußert. Vielen Dank an Jana für die freundliche Kooperation.

 

 

Salut Paris! … und Moin, Moin mit einer oberleckeren Kokos-Beeren Tarte !

Wie immer ist die Zeit in Paris viel zu schnell vergangen! Hach, was hatten wir herrliche Tage! So eine Mutter-Tochter Sause mit ‚Hardcore-Shopping‘ und ‚Belastungs-Törtchenessen‘ ist schon was Besonderes! Ich sag’s euch! Das hätte kein Mann überlebt 😀 ! Die Kreditkarte glühte und die Angestellten der Pâtisserien bekamen leuchtende Augen, wenn wir unsere Bestellung abgaben. Nur gut, dass wir die größten Strecken zu Fuß marschiert sind. So konnten sich die kleinen, bösen Kalorien gar nicht erst festsetzen.

Kokos-Beeren Tarte 6

Direkt an der Seine (Rive gauche) hatten wir eine kleine, gemütliche Wohnung gemietet, die einer zauberhaften jungen Französin gehört. Diese versorgte uns mit Tipps und allem was wir brauchten. Das Wetter spielte (bis auf den Tour de France Sonntag) super mit. Und wisst ihr was? Ich habe keine Backform gekauft!! …. Ich fürchte, ich habe schon alle, hahaha! 😀  Aber einen sensationellen Buchladen habe ich aufgestöbert! Ein Buchladen, der ausschließlich Koch- und Backbücher, sowie diesbezügliche Fachliteratur, verkauft. Wenn ihr also des Französischen mächtig seid, hier der Tipp für die nächste Paris Reise oder auch online: Librairie Gourmande . Klar, dass auch einige Bücher und Pâtisseriezeitschriften den Weg zu uns nach Hause gefunden haben. Genauso klar, dass wir:

unglaublich leckere Karamell – und Maracuja Eclairs bei Christophe Adam probiert,Paris 2015_0241sündhaft teure Törtchen in der Pâtisserie des rêves genossen,Paris 2015_0221zahlreiche Macarons verputztParis 2015_0187-1und unendlich viele Croissants und Brioches au sucre verspeist haben.Paris 2015_0151_1

Wir waren eigentlich ununterbrochen satt 😀 !

IMG_1195

Natürlich sollt auch ihr heute nicht leer ausgehen!

Denn, kaum aus Frankreich in die norddeutsche Tiefebene  zurückgekehrt, wurde schon der Schneebesen geschwungen 😉 . Inspiriert wie ich war, legte ich los. Dabei herausgekommen ist eine oberleckere, sahnige Kokostarte mit den verschiedensten Beeren, die uns der Sommer beschert. Neben Erdnüssen ist Kokos nämlich eine zweite große Leidenschaft von mir. Beeren und Kokos habe ich auch hier schon einmal zusammen verarbeitet Klick . Ein Dreamteam also ❤ !

Kokos-Beeren Tarte 1 Kokos-Beeren Tarte 3

Der Mürbeteig ist wunderbar zart und ist auch nach einer Nacht im Kühlschrank noch crispy. Die Säure der Beeren und Frische der Kokoscreme verbindet sich fabelhaft mit der Sahnegarnitur, die ich mich bemüht habe, mit einer St. Honoré Tülle aufzudressieren.Kokos-Beeren Tarte 4

Bei einem gemütlichen Plausch mit meiner Freundin, bei dem ich ihr von unseren Paris Erlebnissen erzählte, wurde dann ein großer Teil dieses Leckerbissens verputzt 🙂 . Mmmmhh!!

 

Kokos-Beeren Tarte

Mürbeteig  (ergibt ca. 450 g – reicht für ca. 2 Tartes 20 cm ø)

  • 120 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 25 g gemahlene Mandeln
  • 2 g Salz
  • 1 Ei Gr. M
  • 200 g Mehl 550

Butter und gesiebten Puderzucker in einer Schüssel vermengen. Anschließend die Vanilleschote hinzufügen und zusammen mit dem Ei und den gemahlenen Mandeln mithilfe eines Spatels verrühren. Danach das Mehl darüber sieben und einarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 ½ Stunden in den Kühlschrank legen.  Für eine Tarteform oder einen Tartering von 20 cm. Durchmesser benötigt ihr ca. die Hälfte des Teiges! Der Rest kann problemlos eingefroren werden. Dann spart ihr euch beim nächsten Mal die Arbeit 😉 . Mürbeteig-Kokos-Beeren Tarte

Den Teig ca. 3-4 mm dick ausrollen, die Form damit auskleiden und den Boden mehrmals mit der Gabel einstechen. Noch einmal für 15 min. in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Nach der Kühlschrankruhe wird der Teig mit Backpapier ausgelegt und dieses mit Hülsenfrüchten oder Keramikbackperlen beschwert. Diesen Vorgang nennt man ‚blindbacken‘. Es gewährleistet, dass der Rand der Tarte nicht heruntersinkt.  Die Tarte 15 Minuten vorbacken. Danach kurz herausnehmen und die Perlen und das Backpapier entfernen. Die Tarte noch einmal ca. 5 Minuten nachbacken und dann auf einem Rost auskühlen lassen. Kokos-Beeren Tarte x

Fruchtfüllung

  • 350 g gemischte Beeren, frisch oder TK, entspricht etwa 200 g Beerenpüree ohne Kerne
  • 60 g Zucker
  • 3 – 4 El. Marsala
  • 3 Blätter Gelatine

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Die Beeren in einem Topf zusammen mit dem Zucker aufkochen und 5 min. köcheln lassen. Danach durch ein Sieb oder eine ‚Flotte Lotte‘ passieren. 200 g Beerenpüree abwiegen, in einen Topf geben und leicht erhitzen. BeerenfüllungDen Marsala und die eingeweichte Gelatine hinzufügen und diese darin auflösen. Einen Moment abkühlen lassen und dann in die vorgebackene Tarte gießen. Im Kühlschrank gelieren lassen. Kokos-Beeren Tarte_0083-1

Kokoscreme

  • 120 g griech. Joghurt, ersatzweise Mascarpone
  • 50 g Zucker
  • 20 g Kokosflocken
  • 70 g. Kokosmilch
  • 2 Blätter Gelatine
  • 100 g Sahne

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Joghurt bzw. Mascarpone mit dem Zucker und den Kokosflocken verrühren. Die Kokosmilch in einem kleinen Topf etwas erhitzen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Vom Herd ziehen und 1-2 El. Kokoscreme dazu geben und glattrühren. Diese Masse nun unter die restliche Kokoscreme rühren. Einige Minuten in den Kühlschrank stellen bis die Creme beginnt, leicht zu gelieren. Dann die Sahne cremig schlagen und unter die Kokosmasse ziehen. Diese dann auf den Fruchtspiegel der Tarte streichen.Kokoscreme

  • ca. 250 g Brombeeren

Die Brombeeren rund um den Rand der Tarte in die weiche Kokosfüllung drücken. Die Tarte mindestens 1 Stunde oder über Nacht kalt stellen.

Fertigstellung

  • 250 g Sahne, kalt
  • 2 El Vanillezucker
  • 1 El. Kokosflocken
  • einige Blaubeeren oder andere Beeren

Kokos-Beeren Tarte_0000-1

Die Sahne mit dem Vanillezucker steifschlagen und in einen Spritzbeutel mit St. Honoré Tülle füllen. (Selbstverständlich könnt ihr auch eine andere Tülle verwenden 😉 ) . Die Sahne auf die Kokoscreme spritzen, diese nach Wunsch mit Kokosflocken bestreuen und mit Beeren belegen.

Mit Klick auf den folgenden Link gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht: Kokos-Beeren Tarte

Kokos-Beeren Tarte 5

Kokos-Beeren Tarte 2

Ich gebe zu, dass ich wieder einmal Schwierigkeiten hatte, mich beim Fotografieren zurück zu halten 😉 . Kaum waren die Fotos im Kasten, da schlug ich schon zu 😀 ! Deshalb kreuzte ich mal wieder mit einer angebissenen Torte bei meiner Freundin auf … sie kennt das schon 😉 .

Kokos-Beeren Tarte 7

Eine Sache habe ich diesmal gekauft, die ich mir bisher immer verkniffen habe, weil … ja, weil es eigentlich furchtbar albern ist … Einen kleinen Eiffelturm … Er musste einfach mit 😀 …

Kokos-Beeren Tarte 9

… und darf nun auf meinem Schreibtisch stehen, um mich an diese wundervolle kleine Reise zu erinnern ❤ .

Habt ein herrliches, sonniges Wochenende und begrüßt den August mit der Hoffnung auf noch ein wenig Sommer.

À bientôt

MaLu ♥♥♥