Erdbeertörtchen mit Zitrone & Basilikum – Backen auf Sizilien

Wer annimmt, dass Bloggen eine einsame Angelegenheit wäre, man hinter seinem Schreibtisch sitzt und seine Herzensangelegenheiten anonym in die Welt hinausschickt, der hat sich ganz schön getäuscht. Die sogenannten Social Media, wie Facebook und Instagram beispielsweise, sorgen durchaus dafür, dass Kontakte entstehen. Und nicht nur virtuelle, sondern auch echte Kontakte! Natürlich nur wenn man dies auch will! Ich habe es ja hier schon öfter beschrieben, wie sehr ich diesen Kontakt mit meinen LeserInnen und BloggerkollegInnen mag.

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror Glaze

Manchmal sind’s nur ein paar Worte, Komplimente oder Fragen. Doch manchmal entsteht auch so etwas wie eine „Brieffreundschaft“ (das Wort gibt’s heute, glaube ich, gar nicht mehr – haha!!). So ist es mir jedenfalls mit Caro gegangen, einer ebenfalls ‚backverrückten‘, humorvollen, jungen Frau, die zur Zeit mit ihrem Mann auf Sizilien lebt. Auf Instagram kamen wir vor rund einem Jahr ins „Gespräch“, waren uns sofort sympathisch und schrieben manchmal spät abends noch hin und her, während unsere Männer neben uns schon eingeschlafen waren 😀 . Sie erzählte mir u. a. vom Sagra del Pistacchio in Bronte und schickte mir Fotos und Tipps von Leckereien und Restaurants, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen ließen. „Wir wollten auch schon immer mal nach Sizilien“, schrieb ich eines Abends. „Oh ja,“ schrieb Caro zurück. „Dann müsst ihr uns aber besuchen!“ Gesagt – getan! Als wir Anfang Mai nach Sizilien starteten, stand schon eine Einladung zum Essen bei Caro und Marco auf unserem Terminplan 🙂 .

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror GlazeEin Gastgeschenk hatte ich mir schon zu Hause überlegt. Schließlich sollte es die Reise im Koffer überstehen und zu Caro passen. Ich wählte eine Herz Silikonform aus, denn ich wusste bereits, dass die Hochzeit der beiden vor der Tür stand . Naja, und Backkram kann jemand wie sie ja immer gebrauchen 😀 .  Kurz bevor wir uns zur halbstündigen Fahrt in Richtung Ätna, an dessen Hang Caro und Marco ein Häuschen haben, starteten sagte mein Mann : „Sag mal, ihr kennt euch doch gar nicht! Habt ja nicht einmal telefoniert! Was ist wenn ihr euch nicht mögt?“ Haha 😀 , da hatte ich überhaupt keine Bedenken! Und wie sich herausstellte, hatte Caro die auch nicht. Unser Blind Date zu viert wurde ein superschöner Abend mit lebhaften Gesprächen, oberleckerem Essen und einer weiteren Verabredung zum Backen von Herztörtchen. Ich solle mir doch mal ein Rezept ausdenken 😉 . Mir fiel auch relativ schnell etwas ein, was all die leckeren Köstlichkeiten Siziliens in sich vereinen würde. Überall auf dem Markt lachten mich Erdbeeren an, Amalfi Zitronen gab’s für 50 Cent das Kilo (ein Traum!), Pistazien waren ja gewissermaßen schon eine Pflichtzutat und Basilikum passt einfach super dazu und ist zudem ein italienischer Klassiker. Erdbeertörtchen backen auf Sizilien

Da die Törtchen aber eine Nacht gefroren werden mussten, übernahm Caro die ganze Vorarbeit. Per WhatsApp ging das „Mirror-Glaze-Coaching“  hin und her, denn sie hatte in der Aufregung Fahrenheit mit Celsius auf dem Thermometer verwechselt und geriet kurzfristig in Panik. 😀 Wir haben uns kringelig gelacht! Doch sie ist schließlich eine wirklich erfahrene Bäckerin und als ich zu unserem nächsten Date eintraf waren Törtchen und Glasur tadellos vorbereitet. Beim Überziehen der Törtchen mit Mirror Glaze legten wir dann gemeinsam Hand an. Erdbeertörtchen backen auf Sizilien

Nachdem wir hin und her überlegt hatten, wie den Deko aussehen solle, kristallisierte sich fast wie von selbst heraus, dass man aus einem Herz auch eine überdimensionale Erdbeere zaubern kann . Et voilà:

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror Glaze

Wir waren mit der Optik mehr als zufrieden 🙂 . An der Rezeptur allerdings musste noch ‚geschraubt‘ werden, denn die Konsistenz war uns etwas zu fest und die Crememenge hatte nur 5 Törtchen ergeben. Etwas weniger Gelatine, dafür mehr Zitrone und Sahne.

Erdbeertörtchen backen auf Sizilien Lecker war’s aber trotzdem, wie man sieht 😉 .

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror Glaze

Erdbeertörtchen mit Zitrone & Basilikum

Zutaten für ca. 8 Törtchen in folgenden Silikonformen: Petit Fours Form* und Amorini-Herzförmchen*

Erdbeereinlage

  • 130 g Erdbeerpüree, ungesüßt, aus pürierten, durch ein Sieb gestrichene Erdbeeren
  • 1 El (15 g) Zucker
  • 1 ½ (2,5g) Blattgelatine

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Erdbeerpüree und Zucker verrühren. Die eingeweichte Gelatine bei milder Hitze in einem kleinen Topf schmelzen und nach und nach mit dem Erdbeerpüree verrühren. Die Fruchtmasse auf 8 Vertiefungen der Petit-Fours Silikonform verteilen und mindestens 3-4 Stunden oder über Nacht einfrieren. (Tipp: Ich lasse die Masse in der so gefüllten Form immer erst im Kühlschrank fest werden, decke sie dann mit Folie ab und friere sie dann erst ein!)

Pistazienbiskuit

  • 1 Eiweiß Gr. L
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 30 g Mehl
  • 10 g gemahlene Pistazien
  • 10 g geschmolzene Butter

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder Silikonmatte auslegen. Die Butter schmelzen und bereitstellen. –  Das Eiweiß mit dem Salz steifschlagen, dabei nach und nach den Zucker untermixen. Das Eigelb anschließend sachte einrühren. Das Mehl über die Eimasse sieben und zusammen mit den gemahlenen Pistazien unterheben. Dabei zwischendurch 1 Esslöffel Teig mit der geschmolzenen Butter verrühren und ebenfalls unterheben. Die Butter macht den Teig schön saftig. – Den Teig 1 cm dick, in einem Rechteck von ca. 20×25 cm möglichst gleichmäßig auf das vorbereitete Blech streichen. Bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen. – Mit einem Herz-Ausstecher (bei der oben verlinkten Form ist einer dabei) 8 Herzchen aus dem Pistazienbiskuit ausstechen und bereit legen. – Biskuitreste können vernascht oder z. B. für ein Dessert weiterverwendet werden.

Zitronen-Basilikum Joghurtcreme

  • 15 große Basilikumblätter (oder mehr, je nach Geschmack)
  • 200 g griech. Joghurt 10%
  • 100 g Mascarpone
  • feiner Abrieb 1 Bio-Zitrone
  • 50 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 70 g Zucker
  • 5 Blätter Gelatine
  • 230 g Schlagsahne 35%
  • 30 g Zucker

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Joghurt, Mascarpone Basilikum, Zitronensaft und -abrieb, sowie 70 g Zucker in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer pürieren. Die Schlagsahne mit 30 g Zucker in einem separatem Gefäß cremig schlagen. Die Gelatine in einem kleinen Topf bei milder Hitze schmelzen und nach und nach mit der Basilikumcreme verrühren. Anschließend die geschlagene Sahne unter die Creme heben.

Aufbau

Die Zitronen-Basilikumcreme in einen großen Spritzbeutel geben und die 8 Mulden der Herzform zu ca. ¾ mit der Creme füllen. Die gefrorenen Erdbeereinlagen aus der Silikonform lösen und je eines nicht zu tief in die Basilikumcreme drücken und anschließend mit etwas Creme bedecken. Je ein Pistazienbiskuit Herz auflegen, alles mit Frischhaltefolie bedecken und einfrieren. (Auch hier lasse ich die Törtchen zunächst im Kühlschrank gelieren und friere sie dann erst ein.)

 

Mirror Glaze

  • 10 g (6 Blätter) Gelatine
  • 75 g Wasser
  • 150 g Zucker
  • 150 g Glucosesirup*
  • 100 g gesüßte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • rote Lebensmittelfarbe (ich habe Gelfarbe von Wilton vewendet)
  • 150 g weiße Kuvertüre, fein gehackt oder Callets

Die  Gelatine in  eiskaltem Wasser einweichen. Glucosesirup, Wasser und Zucker in einem Kochtopf zum Kochen bringen ( gut 100 Grad). Dann den Topf von der Platte ziehen und unter Rühren zunächst die gesüßte Kondensmilch hinzufügen, dann die Gelatine darin auflösen lassen und sogleich die weiße Kuvertüre dazugeben. Eine Minute warten, dann wieder Rühren, bis keine Klümpchen von der Kuvertüre mehr vorhanden sind. Nun die Lebensmittelfarbe einrühren.Die Glasur anschließend durch ein Sieb gießen, um sicher letzte Klümpchen zu entfernen. Die Masse nun mit dem Stabmixer aufschlagen, dabei möglichst keine Luftblasen einarbeiten!  Die Oberfläche der Mirror Glaze mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

  • 8 Basilikum-Blattspitzen
  • goldene oder gelbe Minizuckerperlchen

Die Glanzglasur am nächsten Tag über einem Wasserbad auf gut 40 Grad erwärmen, bis sie sich wieder verflüssigt. Zum Übergießen der Törtchen muss sie jedoch wieder etwa auf 35 Grad abkühlen. Dazu die gefrorenen Herztörtchen aus der Silikonform befreien und z.B. auf ein Rost oder auf umgedrehte Eierbecher stellen. Darunter sollte sich eine flache Schale o. ä. zum Auffangen der überschüssigen Glasur befinden. Beim Gießen darauf achten, dass das ganze Törtchen mit Mirror Glaze überzogen wird. Alle Törtchen mit den Zuckerperlchen bestreuen und mit Basilikumblättern dekorieren, so dass sie wie überdimensionale Erdbeeren aussehen 😉 .

 

Die Erdbeertörtchen brauchen nun ca. 1-2 Stunden zum Auftauen. Ich würde sie immer am selben Tag servieren, weil sie frisch glasiert am schönsten aussehen. Sie können aber auch noch am nächsten Tag serviert werden.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror Glaze

Wieder zu Hause habe ich mich noch einmal hingesetzt und das Rezept überarbeitet. Hier nun meine in Deutschland gebackene Version. Jetzt habe ich für euch ein Rezept für acht Törtchen mit perfekter Konsistenz  .

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror GlazeBeim Backen habe ich immer erst ein grobes Konzept im Kopf, die Rezepte entstehen erst während der Zubereitung. Dann schmecke ich, wo etwas fehlt: Zu süß, zu sauer? Wie ist die Konsistenz? Ihr seht, da bin ich eben doch ganz und gar eine Hobbybäckerin, die keine Patentrezepte aus dem Ärmel schüttelt 😀 ! Wie ist es bei euch? Wie macht ihr es?

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror Glaze

Ich habe den Erdbeerkern ein wenig größer gemacht, als Caro (sie hatte keine größere Form) und finde, dass nun die Ausgewogenheit zwischen Zitronen-Basilikum Creme und Erdbeere geschmacklich perfekt ist. Die Menge des Basilikums könnt ihr, je nach Geschmack, selbst bestimmen. Die Idee von Caro, zum Schluss etwas winzig klein geschnittenes Basilikum in die Creme zu geben, kann ich nur weiterempfehlen und würde ich selber beim nächsten Mal so machen!

Dolce shop - Catania

An dieser Stelle möchte ich mich nun noch einmal von Herzen bei Caro bedanken: Für eure Gastfeundschaft, für unsere lustige Backensession mit Fototermin 😀  und für die vielen Ratschläge, wo es was Feines auf Sizilien zu entdecken gibt. Nicht zu vergessen, den Tipp mit dem Dolce Shop in Catania, wo ich beinahe einen Kaufrausch bekommen hätte, den mein lieber Mann rechtzeitig verhindern konnte 😀 ! –  Ihr alle werdet also demnächst wieder mit Törtchen und Torten in unterschiedlichen Formen beglückt. Dafür braucht ihr aber nicht nach Sizilien zu fliegen, denn hier bei Cardin Deko* , meinem Lieblingsshop, bekommt ihr nicht nur die Herzform, die wir für diese Törtchen verwendet haben, sondern alles was das Bäckerherz sich wünscht.

Erdbeertörtchen mit Zitrone, Basilikum und Mirror Glaze

Im Moment bin ich ganz verrückt nach Erdbeeren und bastele schon am nächsten Rezept mit diesen süßen Früchtchen . Habt alle ein schönes Wochenende! Wir freuen uns mal wieder auf die NordArt Eröffnung, die Samstag ansteht und die wir nie verpassen. Drückt die Daumen, dass die Sonne scheint!

Ganz liebe Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

 

*Affiliatelink/Werbelink

Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum Charlotte

Für mich ist diese Zeit, Anfang Juni, die schönste des Jahres. Im Garten blüht alles, als wolle es sich gegenseitig an Schönheit übertreffen. Die Rosenzweige biegen sich vor lauter Blüten nach unten und ein zauberhafter Duft liegt in der sonnenwarmen Luft.

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 3

Das wundervolle Wetter in den letzten Wochen hat uns hier im Norden wirklich verwöhnt. Und dann war es endlich soweit! Die cremeweißen Blütendolden unseres Holunderbusches leuchteten uns an und so gab’s den Startschuss zur Holunderblütenernte.

Erdbeere-Holunderblütensirup

Ich bekenne mich süchtig 😉 ! Süchtig nach Holunderblütenduft und -geschmack ❤ ! Jedes Jahr koche ich Holunderblütensirup in Massen 😀 ! Immer voller Sorge, damit nicht durchs ganze Jahr zu reichen. Gerade gestern habe ich wieder einen ganzen Eimer voll Blüten mit meinem Mann und den Enkelinnen gepflückt und verarbeitet. Mein Rezept für den Sirup habe ich euch hier: KLICK  bereits verraten. Dort findet ihr übrigens auch hübsche Flaschenetiketten zum Selberausdrucken.

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 4Deshalb kamen mir die drei Zutaten des Monats Juni in unserem Jahresblogevent Calendar of Ingredients wie gerufen:

HolunderblütenErdbeerenBasilikum

Die drei geben wirklich genug Stoff für richtig tolle Rezepte und Kreationen. Ich hoffe doch, dass ihr auch alles mitmacht?! Reicht eure Rezepte bei Sugarprincess Yushka ein. Sie ist die Juni-Gastgeberin und hat uns mit Ihrer Erdbeertorte mit Basilikumpudding und Holunderblütenguss bereits verzaubert ❤ .

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 7

Doch nun zu meinem Beitrag zum CoI. Wie ihr seht, habe ich euch eine Charlotte mit gebracht. Eine Charlotte kann ja so aussehen: klick  oder eben wie hier gezeigt. Immer wird eine Creme rundherum von Teig eingegrenzt. Auch ich habe mich, wie Yushka, in das Wagnis eingelassen, alle drei Zutaten in einer Torte zu verarbeiten. Und was soll ich euch sagen: Es war der Hit ❤ ! Ich hatte ja bereits bei meiner Fraisier die Kombi Erdbeere-Basilikum getestet und für gut befunden. Der Holunderblütensirup machte, meiner Meinung nach, die Komposition erst so richtig rund.

Charlotte-Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum 1

Und was mich besonders gefreut hat: Mein Chef war so begeistert von der Charlotte, dass er nach dem Rezept gefragt hat! Noch nie habe er eine so leckere und besondere Erdbeertorte gegessen. Freu!! 🙂 🙂

Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum Charlotte

Biskuitrolle

  • 4 Eier Gr. L
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • ca. 150 g Erdbeermarmelade (Samtmarmelade)

Biskuitrolle

Den Backofen auf 200 Grad Ober- /Unterhitze aufheizen. Ein Backblech mit Backpapier oder Silikonmatte auslegen. Ebenso eine runde Form mit ca. 20 cm. Durchmesser. – Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Drittel der Zuckers und dem Salz steifschlagen. Den restlichen Zucker zum Eigelb geben und diese ebenfalls hellschaumig aufschlagen. Ein Drittel des Eischnees unter die Eigelbmasse ziehen. Danach den restlichen Eischnee darüber geben und das Mehl darauf sieben. Alles zusammen locker unterheben. Gut 100 g des Teiges in die runde Form geben und ca. 8 Minuten backen. Den restlichen Teig gleichmäßig ca. 1 cm dick auf dem Backblech verstreichen. Etwa 8 Minuten bei 200 Grad, nicht zu dunkel backen, da der Teig sonst austrocknet und sich nicht mehr aufrollen lässt.  Nach dem Backen sofort auf ein  leicht angefeuchtetes Küchenhandtuch stürzen, nochmals umdrehen und auf der Backhautschicht dünn mit der Erdbeermarmelade bestreichen. Sogleich (ggf. mit Hilfe den Handtuchs) fest aufrollen und in Frischhaltefolie gerollt in den Tiefkühlschrank legen.

Holunderblütencreme

  • 200 g griechischer Joghurt 10%
  • Abrieb einer Bio Zitrone
  • 80 g Holunderblütensirup (am besten selbstgemacht klick)
  • 3 ½ Blätter Gelatine
  • 150 g Sahne
  • 1 Teel. Zucker
  • 230 g klein geschnittene Erdbeeren
  • 8-10 Basilikumblätter, fein geschnitten

Holunderblütencreme

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Den Holunderblütensirup in einem kleinen Topf erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Den Joghurt mit dem Zitronenabrieb verrühren und löffelweise unter den Sirup rühren.Die fein geschnittenen Basilikumblätter dazugeben. Die Creme in den Kühlschrank stellen bis sie zu gelieren beginnt. (Diese Zeit solltet ihr euch nehmen, damit die Holunderblütencreme nicht zu dünn wird und später zwischen die Biskuitröllchen läuft!)  Dann die Sahne mit einem Teel. Zucker steifschlagen und unter die Joghurtcreme ziehen. Zum Schluss die klein geschnittenen Erdbeeren unterheben.

Fertigstellung

  • ca. 80 ml Holunderblütensirup

Eine halbkugelförmige Form/Schüssel (meine ist 20×9 cm groß und von Ikea) mit Frischhaltefolie auslegen. Die Biskuitrolle mit einem sehr scharfen Messer in 1½ cm dicke Scheiben schneiden und die Schüssel dicht an dicht mit diesen Scheiben auslegen. Möglichst keine Löcher lassen! Anschließend bestreicht ihr die Biskuitrollenscheiben mithilfe eines Pinsels mit Holunderblütensirup und füllt dann die Holunderblütencreme in die so vorbereitete Form. Schneidet die runde Biskuitscheibe in die passende Größe und legt sie als Deckel auf die Creme. Mit Frischhaltefolie bedeckt, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren aus der Form auf einen Teller stürzen und nach Wunsch dekorieren.

Charlotte

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht*MaLu's-PDF-Rezept

 

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 2

Das Fotografieren kann man in der schönsten Jahrezeit dann ja auch nach draußen verlegen. Das Licht ist gut, was will man mehr. Doch das Ganze hat auch seine Tücken. Bei gefühlten 30 Grad im Schatten kämpfte ich gleichermaßen mit dem Welken der Holunderblütendeko, dem Zerfließen der Tortencreme und allerlei fliegenden Insekten, die sich vom Duft meiner Charlotte ebenfalls angezogen fühlten 😀 !

Charlotte Erbeere-Holunderblüte-Basilikum 5

Nachdem der Kampf gegen die Natur gewonnen war und ich die Bilder im Kasten hatte, konnten wir uns endlich selber über dieses leckere Törtchen hermachen 🙂  Mmmmmmh!!! ❤  Einfach himmlisch fruchtig frisch! Beim nächsten Mal wäre ich sogar noch etwas mutiger, was die Basilikummenge angeht. Aber das ist Geschmackssache. Und noch ein kleiner Tipp: Schneidet die Erdbeerstückchen schön klein. Das sieht einfach besser aus und erleichtert auch das Abschneiden.

Carlotte-Erdbeere-Holunderblüte-Basilikum 9

Heute nun hat uns das Sommerwetter verlassen. Die Natur freut sich aber über den leichten Sommerregen und schließlich ist ja auch heute das erste EM-Fußballspiel unserer deutschen Mannschaft. Da sitzt ja sowieso keiner mehr im Garten 😉 !

Ich wünsche euch jetzt noch einen gemütlichen restlichen Sonntag, ein erfolgreiches EM Spiel und eine schöne nächste Woche!

Ganz liebe Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

 

 

Knuspersommerliche Aprikosentarte mit Basilikumzucker

Nun sind wir mittendrin – im Sommer! Na gut, manchmal schwächelt er in einigen Regionen etwas und schickt Blitz und Donner, aber davon lassen wir uns doch nicht unterkriegen, oder?  Picknicken, am Strand liegen, im Garten werkeln oder Cabrio fahren. Jeder hat doch so seine Lieblingsommerbeschäftigung 🙂 .

♥♥♥

Ich genieße zur Zeit die wunderbare Auswahl an Früchten und Beeren. Ist die nicht herrlich? Man schlendert über den Markt und weiß gar nicht wo man zuerst und zuletzt hin greifen soll. Herrlich ist auch ein Besuch auf dem Himbeerhof, ganz in unserer Nähe. Unter den großen Bäumen zu sitzen, mit einer frischen Waffel auf dem Teller die mit Erdbeeren oder Himbeeren aufgetürmt ist … hach, ein Genuss  !!

Diese Liebe zum Sommer und zu all seinen Leckereien teile ich auch mit meiner lieben Bloggerfreundin Sarah vom Knusperstübchen. Sarah hat zu einem fabulösem Knuspersommer Event aufgerufen und sammelt in diesem Monat allerlei Sommerrezepte, die ihre (und auch meine) Leidenschaft für’s Knuspern und für Fruchtigsommerliches in sich vereinen. Da kommt garantiert eine unglaubliche Menge grandioser Rezepte zusammen. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei!

Aprikosentarte_2791_bearbeitet-1

Ehrensache, dass auch ich etwas für Sarahs Event gebacken habe 🙂 ! Heidelbeeren und Himbeeren habe ich euch ja schon in den letzten Beiträgen serviert. Heute habe ich meinen Korb mit Aprikosen vollgepackt. Dazu habe ich Zucker hergestellt, der mit einem meiner Lieblingskräutern, dem Basilikum, parfümiert wurde und der zusammen mit dem Tarteboden für den gewünschten Knuspereffekt sorgt 😉 . Meine Liebe zu Basilikum im Kuchen kennt ihr ja schon von der Fraisier und den Limetten-Basilikum-Tartelettes.

Aprikosentarte_2789_bearbeitet-1

Aber auch die feine Ricottacreme, in der es sich die Aprikosen gemütlich gemacht haben, ist nicht von ’schlechten Eltern‘ 😉 . Denn sie nimmt den aromatischen Basiliumgeschmack in sich auf und sorgt für den sahnigen Schmelz. Außerdem konnte ich endlich mal meine schicke, quadratische Tarteform, die ich von Dehillerin aus Paris mitgebracht habe, ausprobieren. Wenn ihr so eine Form nicht habt ist das kein Problem. Das Rezept ist genau passend für eine runde Tarteform mit 22 cm Durchmesser.

Aprikosentarte mit Basilikumzucker

Und so wird’s gemacht:

Mandelmürbeteig (P.Hermé)

  • 75 g weiche Butter
  • 15 g feingemahlene Mandeln
  • 50 g Zucker
  • Vanillepulver oder -zucker
  • 30 g Ei
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Mehl

Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Backofen auf 190 Grad aufheizen. Die Form fetten, den Teig in passender Größe ausrollen und die Form damit auskleiden. Den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier auslegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten oder Keramik Backperlen (Echt klasse! Die habe ich mir auf der Cake World Messe geleistet 🙂 ) beschweren. 10 Minuten blindbacken. Danach das Papier und die Kugeln entfernen und den Boden noch einmal 5-8 Minuten nachbacken. Er sollte schon etwas Farbe angenommen haben, damit er auch schön knusprig ist.

Aprikosentarte_2761_bearbeitet-1 Aprikosentarte_2762_bearbeitet-1

Basilikumzucker 

Während der Vorbackzeit könnt ihr schon einmal den Basilikumzucker herstellen. Das geht ganz schnell.

  • 1-2 El brauner Zucker
  • 4-8 Basilikumblätter

Einfach den Zucker mit den Basilikumblättern in einem Mörser  zerreiben bis der Zucker eine schöne grüne Farbe angenommen hat. Die Menge richtet sich ein wenig nach eurer Vorliebe für den Basilkumgeschmack und der Süße. Er ist nach dem mörsern etwas feucht und lässt sich sehr gut auf einer Silpatmatte oder Backpapier für ein paar Minuten in der Restwärme des Ofens trocknen. Das muss aber nicht sein, ich hatte nur etwas zu viel vorbereitet und habe den Rest nun in einem kleinen Marmeladengläschen für’s nächste Mal aufbewahrt 😉 .

Aprikosentarte_2763_bearbeitet-1

Füllung:

  • 200 g Ricotta
  • 60 g Creme fraiche
  • 1 Ei
  • 30 g Puderzucker
  • Schale und Saft einer halben Limette
  • 1 Teel.  Stärke
  • ca. 8 frische Aprikosen (es geht sicher auch mit ungesüßten Aprikosenhälften aus der Dose)

Aprikosen waschen, zur Hälfte durchschneiden und entkernen.

Aprikosentarte_2768_bearbeitet-1

Für die Creme alles Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen glattrühren. Die Creme in die vorgebackene Tarte füllen. Die Aprikosenhälften gleichmäßig auf der Creme verteilen. Möchtet ihr den Basilikumgeschmack etwas intensiver haben, könnt ihr jetzt schon etwas von dem grünen Zucker über die Tarte streuen. Er löst sich während des Backens ziemlich auf. Nun bei 180 Grad weitere 20 Minuten zu Ende backen.

Aprikosentarte_2771_bearbeitet-1

Für den Glanz kann man die Aprikosen noch mit etwas aufgelöster Aprikosenmarmelade bestreichen. Es geht aber auch ohne. Vor dem Servieren mit Basilikumzucker bestreuen und Genießen 🙂 . Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

Aprikosentarte_2787_bearbeitet-1

Aprikosentarte_2794_bearbeitet-1

Ich habe die Tarte gleich zweimal hintereinander gebacken. Beim zweiten Mal habe ich die Aprikosen umgedreht und in die so entstandenen Dellen jeweils eine Johannisbeere gelegt.

Aprikosentarte 2Collage

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen vom Sommer auf den Bildschirm zaubern und Sarah vom Knusperstübchen mit einem angemessenen Knuspersommer-Event Rezept erfreuen 😉 .

Ich wünsche euch allen ein sonniges Wochenende und schicke euch liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

banner-500

Quelle: Adapt. aus Fou de Patisserie

Fraisier mit Limette und Basilikum – Plötzlich Geburtstagstorte

Diese Torte reizte mich schon lange –

Fraisier_1603_bearbeitet-1

… ich MUSSTE ich einfach backen –

Fraisier_1596_bearbeitet-1

Aber diese Torte musste warten, bis es endlich vernünftige Erdbeeren gab 🙂 !

 

Es gab keinen gescheiten Grund sie zu backen, einfach nur die Lust darauf. Keine Ahnung wer sie essen sollte (mein Mann mag bekanntlich keine Cremetorten), wahrscheinlich würden meine Arbeitskolleginnen wieder beglückt werden. Egal, ich wollte diese Torte!! Und so fing ich an den Biskuit zu backen und Creme Mousseline zu rühren. Die Kombination von Basilikum und Limette hatte mich schon einmal in den Bann geschlagen. Als Tartelettes habe ich diese Komposition HIER schon einmal verarbeitet. Jetzt sollte noch Erdbeeren mit im Reigen tanzen. Ich war gespannt 🙂 .

Limette

Kennt ihr das auch? Oder bin nur ich so verrückt? Ohne den geringsten Anlass eine solche Torte zu fabrizieren? Nicht, dass es unendlich viel Arbeit war, da gibt es aufwändigere Projekte, man siehe nur Eva der Kochpoetins Hermé Torten, die ich jedesmal gleichermaßen bewundere. Aber als die schöne Fraisier später fertig vor mir stand, hätte ich mir doch für sie einen schönen Kaffeeklatsch und tortenhungrige Gäste gewünscht. Seufzend schob ich sie in den Kühlschrank.

Da kam der Anruf: Meine Freundin, die mir in jedem Jahr, drei Monate später, im Alter nachfolgt, war kurz vor ihrer Geburtstagsfeier krank geworden, hatte dann kurzfristig den geplanten Kuchen verworfen und stand nun auf dem Schlauch. Und so kam meine kleine geliebte Frühlingstorte mit den fein abgestimmten Aromen doch noch zu angemessenen Ehren  und wurde – Plötzlich Geburtstagstorte ❤ .

Fraisier_1599_bearbeitet-1

 

Und so wird’s gemacht:

Biskuit:

  • 4 Eigelb
  • 40 g Puderzucker
  • 3 Eiweiß
  • 40 g Maisstärke
  • 40 g Zucker
  • 40 g Mehl 405
  • 1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad Umluft aufheizen. Eigelbe mit dem Puderzucker weißschaumig schlagen. Eiweiß mit der Stärke, Salz und dem Zucker steifschlagen. Ein Drittel des Eischnees mit der Eigelbmasse verrühren, dann den restlichen Eischnee hinzufügen und mit dem Mehl übersieben. Alles zusammen sorgfältig und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine, nur am Boden gefettete, Springform von 18-20 cm Durchmesser füllen und bei 180 Grad Umlauf ca. 20-25 Minuten (je nach Backofen) backen.

Biskuit Collage

Abkühlen lassen und dann in zwei gleich dicke Scheiben schneiden.

 

Creme Mousseline:

  •  500 ml Vollmilch
  • 4 Eigelb
  • 120 g Zucker
  • Saft und Abrieb von 2 Limetten
  • 9 g Basilikum
  • 70 g Maisstärke
  • 130 weiche Butter

Das Basilikum kleinschneiden und mit der Milch zusammen aufkochen. Die Eigelbe mit dem Zucker und der Maisstärke sehr schaumig schlagen. Den Limettensaft hinzufügen und unterrühren. Die heiße Basilikummilch durch ein Sieb gießen und unter ständigem Rühren zur Eigelbmasse geben. Alles zurück in den Topf gießen und unter Rühren erhitzen bis die Creme eindickt. Vom Herd ziehen und nach und nach 30 g weiche Butter und den Limettenabrieb unterrühren. Die Creme mit Frischhaltefolie bedecken. Dabei die Folie direkt auf die Creme legen, damit sich keine Haut bildet. Abkühlen lassen. Vor der Weiterverarbeitung wieder auf Raumtemperatur bringen. 100 g Butter sehr schaumig schlagen und nach und nach die Creme hinzufügen.Schlagen bis sie luftig ist. Dann in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und bis zur Verwendung kalt stellen.

BLMousseline Collage

 

Als ich die Creme zum ersten Mal probierte bekam ich einen kleinen Schreck. Sie schmeckte doch sehr deutlich nach Basilikum. Aber seid beruhigt! Am Ende, in Kombination mit all den anderen Zutaten, ist das Zusammenspiel einfach köstlich. Wer dennoch zögerlich ist nimmt halt etwas weniger Basilikum.

AUFBAU

Tränke:

  • 50 ml Wasser
  • 60 g Zucker
  • Saft einer halben Limette

Alle Zutaten zusammen aufkochen und danach abkühlen lassen.

Den Biskuit in zwei gleich dicke Scheiden schneiden und mit dem Sirup tränken.

Fraisier_1640_bearbeitet-1

 

500 g Erdbeeren von möglichst gleicher Größe putzen und in Hälften schneiden.

Einen Tortenring um den unteren Biskuitboden stellen. Wenn möglich mit Tortenrandfolie auslegen. Die Erdbeeren mit der Schnittseite nach außen um den Rand herum legen. Mit dem Spritzbeutel die Limetten-Basilikumcreme die Hohlräume zwischen den Erdbeeren füllen und etwas auf den Böden streichen.

Fraisier Collage Aufbau

 

Die übrigen Erdbeeren etwas kleiner schneiden und darauf verteilen. Mit Creme auffüllen und den zweiten Biskuitboden auflegen. Mit einer dünnen Schicht Creme überziehen und mindestens 2-3 Stunden kalt stellen.

Fraisier_1555_bearbeitet-1

Marzipandecke:

  • 150 g Marzipanrohmasse
  • ca. 30-50 g Puderzucker
  • grüne Lebensmittelfarbe

Die Marzipanrohmasse mit etwas Lebensmittelfarbe mit Hilfe einer Gabel vermengen. Dann nach und nach Puderzucker anwirken, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist, um das Marzipan in Tortengröße auszurollen. Ich habe drei verschieden große Löcher ausgestochen und diese dann mit feinpassierter Erdbeermarmelade gefüllt. Aus den Marzipanresten könnt ihr natürlich auch weitere Dekorationen formen.

Marzipan Collage

Für den Schriftzug habe ich etwas weiße Schokoladenkuvertüre geschmolzen. Ich wollte es unbedingt ausprobieren, damit FRAISIER auf die Torte zu schreiben, habe aber ganz schön geschwitzt dabei, schließlich darf man dabei keinen Mist machen, weil man es ja nicht mal eben auswischen kann 😉 . Ich sag nur soviel: Das überlasse ich in Zukunft Leuten, die es besser können … (sieht aus, als hätte ich irgendeine motorische Störung 😀  )

Fraisier_1601_bearbeitet-1

 

Mir hat das Backen der Fraisier richtig viel Spaß gemacht und noch viel besser hat sie mir geschmeckt! Für mich hat sie durchaus das Potential zur Lieblingstorte. So sehr, dass ich meine Freundin am Ende der Geburtstagsfeier sogar darum bat, ein kleines Stück wieder mit nach Hause nehmen zu dürfen, wo ich es am nächsten Tag ganz allein genüsslich verspeiste ❤ .

◊◊◊

Clara von Tastesheriff hatte die geniale Idee, eine regelmäßige Aktion mit dem Namen Ich back’s mir zu starten. Jeden Monat, ab dem 26sten, gibts ein neues Thema: Zitrone, Guglhupf und, und, und… Da kommen jedes Mal eine beachtliche Menge toller Rezepte aus der ganzen Blogosphäre zusammen. Diesmal wünscht sie sich, passend zur Saison, Erdbeerrezepte. Na, bitte sehr! Da passt meine Fraisiertorte doch klasse hinein und wenn ich könnte, würde ich auch noch meine Erdbeertörtchen einreichen, die ich schon Anfang des Monats gepostet habe! Schaut also unbedingt mal bei ihr vorbei, denn wer dort nicht das passende Erdbeerrezept findet, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen 😉 .

ichbacksmir225

 

 

Liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥