Matcha-Limetten Torte mit Himbeere & schwarzem Sesam

Die Torte, die ich euch heute gebacken habe, ist ein Fest für die Sinne. Zugegeben ein wenig Zeit muss man für ihre Zubereitung mitbringen. Aber gerade jetzt, wo die Tage oft dunkel und regnerisch sind, macht es doch besonders Spaß, sich mal einem etwas aufwändigerem Projekt zu widmen, oder?Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Ich jedenfalls, kann mir nichts schöneres vorstellen, als eine feine Torte Stück für Stück zu kreieren und ihr Leben einzuhauchen. Von der Idee bis zur fertigen Torte vergeht dann oft einige Zeit. Aber wenn ich sie mir dann jetzt so anschaue und während ich das hier schreibe, ihren Geschmack in Erinnerung rufe, dann hat es sich  gelohnt 🙂 .Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Es macht total Spaß, diese Torte zu backen und wenn sie dann fertig vor euch steht, braucht ihr euch nur noch eine Kuchengabel schnappen, in dieses leckere Stück versenken und könnt zur Belohnung die Aromen von zartherbem Matcha, Zitrusnoten, süßer Himbeere und nussigem Sesambiskuit mit Knusperschicht genießen  .Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Aber ihr kennt das bestimmt auch: Irgendwas ist ja immer 😉 ! Ich wollte zum Beispiel schneeweiße Glitzerkugeln auf der Torte haben, doch leider war mein weißes Velvetspray in dem Moment alle, als die Kugeln gerade mal halb bedeckt waren. Grrr!! Im Nachhinein finde ich es aber gar nicht mehr so schlimm, dass das Rosa der Himbeermousse hervorblitzt. Was denkt ihr?Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Aber dass ich die Tortenrandfolie, die meine Form erhöht, vergessen habe und deshalb die Matcha-Limetten Schicht etwas schmalbrüstig ausgefallen ist, das ärgert mich nun doch ein bisschen!

Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Ihr seht es hier im Anschnitt, oben und unten hätte ich mir deutlich mehr von der hellen Matcha-Limetten Mousse gewünscht. Aber ihr macht es besser, oder?! 😀 Ich habe es euch alles genau aufgeschrieben und dann kann gar nichts schiefgehen! 🙂

Matcha-Limetten Torte mit Himbeere & schwarzem Sesam

Zutaten für eine Torte mit 20 cm ø

Matchaschicht

  • 70 g Sahne
  • Schale ½ Bio Limette
  • 3-5 g Matcha (Menge nach Geschmack – ich habe aiya zuki * verwendet)
  • ½ Blatt Gelatine
  • 20 g weiße Kuvertüre, gehackt
  • 15 g Zucker
  • 100 g Schlagsahne

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne erwärmen und mit dem Matcha Tee verrühren, Limettenschale hinzufügen und noch einmal kurz aufwallen lassen. Limettenschale entfernen, die Gelatine hinzufügen und die Matchasahne über die Kuvertüre gießen. 1 Minute stehen lassen und dann glattrühren. Die Sahne mit dem Zucker cremig schlagen und unter die Matchasahne ziehen, wenn diese etwa handwarm ist. Die Masse in eine Silikonform* mit 16cm Ø oder in eine entsprechende Form, die mit Tortenrandfolie* ausgekleidet ist, füllen. Mindestens 3 Stunden einfrieren.

Schwarzer Sesambiskuit

  • 3 Eier Gr. L
  • 75 g Zucker
  • 70 g Mehl
  • 15 g schwarzer Sesam (Bioladen), gemahlen
  • 10 g geschmolzene Butter

Backofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze aufheizen. Ein Backblech mit einer Silikonmatte* oder Backpapier auslegen. Den schwarzen Sesam mahlen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit dem Zucker steifschlagen. Die Eigelbe sachte unterrühren. Das Mehl darüber sieben und zusammen mit dem schwarzen Sesam unterheben. Zwischendurch 1-2 Esslöffel Teig mit der geschmolzene Butter verrühren und ebenfalls mit unter den Teig heben. Den Biskuit ca. 1cm dick gleichmäßig auf dem Blech verstreichen und bei 180 Grad  ca. 12 Minuten backen. Teigplatte auf ein Stück Backpapier stürzen, Folie abziehen und Biskuit abkühlen lassen. Anschließend 2 Kreise mit 16cm und 18-19 cm Durchmesser ausstechen. Den großen Kreis in Folie packen und bis zur Verwendung beiseite legen.

Himbeermousse

  • 150 g Himbeerpüree
  • 50 g Zucker
  • 3 Bl. Gelatine
  • 120 g Schlagsahne
  • 35 g Mascarpone

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Himbeerpüree und Zucker in einem kleinen Topf erhitzen. Vom Herd nehmen und die Gelatine darin auflösen. Die Sahne mit der Mascarpone cremig schlagen. Wenn das Himbeerpüree nur noch handwarm ist die Sahne unterziehen. Die Himbeermousse ca. 1 cm hoch auf der gefrorenen Matchaschicht verteilen. Die kleinere Biskuitscheibe auf die Mousse legen. – Die restliche Himbeermousse in einen Einmalspritzbeutel füllen und in sieben Mulden der Mini-Trüffel Silikonform* spritzen. Beide Formen abgedeckt einige Stunden bzw. über Nacht einfrieren.

Am nächsten Tag:

Knusperschicht

  • 20 g Crêpes dentelle (zarte Waffelröllchen)
  • 1 Teel. schwarzer Sesam
  • 1 Teel. gehackte Mandeln
  • 35 g Vollmilchkuvertüre
  • 1 Teel. neutrales Öl oder geschmolzene Butter

Vollmilchkuvertüre im Wasserbad oder in der Microwelle schmelzen und mit dem Öl bzw. der Butter verrühren. Die Waffelröllchen zerbröseln und mit dem Sesam und den gehackten Mandeln vermischen. Die warme Schokolade darübergeben und alles vermengen. Die Masse auf der größeren Biskuitschicht verteilen und leicht mit der flachen Hand oder einem breiten Löffeln andrücken. Kurz einfrieren während die Matcha-Limetten Mousse zubereitet wird.

Matcha-Limetten Mousse

  • 170 g Vollmilch
  • 125 g Sahne
  • feiner Abrieb von 2 Bio Limetten
  • 30 ml frisch gepresster Limettensaft
  • 1 gestrichener Teel. Matcha in ca. 30 ml heißem Wasser aufgelöst
  • 4 Eigelb
  • 40 g Zucker
  • 4 Blätter Gelatine
  • 150 g weiße Kuvertüre
  • 210 g Schlagsahne 35%

Die Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Den Matcha mit etwas heißem Wasser verrühren und zusammen mit Milch und Sahne, sowie dem Limettenabrieb in einem Topf aufkochen. Die Eigelbe mit dem Zucker cremig schlagen. Die heiße Sahnemilch unter stetigem Rühren langsam zur Eimasse gießen. Die Eimilch zurück in den Topf geben und unter ständigem Rühren bei milder Hitze und unter Beobachtung der Temperatur auf 82 bis höchstens 85 Grad (!) bringen, bis die Creme leicht andickt. Sofort vom Herd nehmen und langsam den Limettensaft einrühren. Die Creme anschließend über die gehackte Kuvertüre gießen und  die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Bis zum Gelierzeitpunkt in den Kühlschrank stellen. Dabei zwischendurch immer einmal umrühren und kontrollieren, wann die Gelatine beginnt anzuziehen (wichtig!).  Erst dann die Sahne cremig schlagen und unter die Matcha-Limettencreme ziehen.

Eine Silikonform* mit 20 cm Ø oder eine entsprechende Form/Ring mit Tortenrandfolie auskleiden. Circa zwei Drittel der Matcha-Limettenmousse einfüllen. Die eingefrorenen Cremeschichten aus der Form entfernen und mit der Biskuitschicht nach unten in die Mousse drücken. Die restliche Mousse einfüllen und zum Abschluss die eingefrorene Sesambiskuitschicht mit der Knusperschicht nach unten auflegen und leicht andrücken. Mit Frischhaltefolie bedecken und über Nacht einfrieren.

Mirror Glaze – Glanzglasur

  • 6 Blätter Gelatine
  • 150 g Glucosesirup *
  • 75 g Wasser
  • 150 g Zucker
  • 100 g gesüßte Kondensmilch (z. B. ‚Milchmädchen‘)
  • 150 g weiße Kuvertüre, gehackt oder Pellets
  • grüne Lebensmittelfarbe (ich habe Wilton Gelfarbe moosgrün* verwendet)

Die  Gelatine in  eiskaltem Wasser einweichen. Glucosesirup, Wasser und Zucker in einem Kochtopf zum Kochen bringen ( gut 100 Grad). Dann den Topf von der Platte ziehen und unter Rühren zunächst die gesüßte Kondensmilch hinzufügen, dann die Gelatine darin auflösen lassen und alles sogleich über die weiße Kuvertüre geben. Eine Minute warten, dann wieder Rühren, bis keine Klümpchen von der Kuvertüre mehr vorhanden sind. Nun die Lebensmittelfarbe einrühren. Die Masse kann nun mit dem Stabmixer durchgemixt werden, dabei möglichst keine Luftblasen zu erzeugen! Die Glasur anschließend durch ein Sieb gießen, um sicher letzte Klümpchen zu entfernen. Die Oberfläche des Mirror Glaze mit Frischhaltefolie bedecken und bis zur Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag:

Fertigstellung

Die Mirror glaze in der Microwelle oder auf dem Wasserbad erwärmen bis sie sich wieder ganz verflüssigt hat. Wenn sie wieder auf ca. 35 Grad abgekühlt ist, die eingefrorene Torte aus der Form lösen und auf eine umgedrehte Schüssel stellen, so dass die überschüssige Glasur gut abfließen kann. Die Glasur gleichmäßig über die Torte gießen. Dabei darauf achten, dass auch die Ränder komplett bedeckt sind. Die Glasur zieht durch die eiskalte Torte sogleich an. Überschüssige Glasurfäden unten vorsichtig mit einem kleinen Spatel oder einer Schere entfernen und die Torte auf einen Teller setzen.

Die eingefrorenen Himbeermoussekugeln aus der Silikonform lösen und deren Böden noch im gefrorenen Zustand pro Kugel immer etwas weiter abschneiden, bis die letzte Kugel nur noch eine halbe ist. Mit weißem Velvetspray* und anschließend mit Perlglanzpuder Spray* in silber besprühen. Sogleich mithilfe einer Nadel oder eines Zahnstochers auf  der Oberfläche der Torte verteilen. Die Torte braucht nun mindestens 3 Stunden, um aufzutauen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF:

Matcha-Limetten Torte Rezept

 

Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Die Menge des verwandten Matcha Tees ist immer ein wenig Geschmacksache. Daher habe ich mich nicht so ganz festgelegt und nur eine Richtmenge angegeben. Jeder darf es so dosieren wie es ihm am besten schmeckt. Den schwarzen Sesam habe ich im Bioladen gekauft und selbst in einer kleinen Kaffeemühle gemahlen. Mit dem Stabmixer oder im Multimixer sollte es aber auch klappen. Die Crêpes dentelle bzw. Waffelröllchen für die Knusperschicht gibt es im Fachgeschäft oder online, oftmals aber auch günstig bei Lidl wenn sie „französische Wochen“ haben. Da lohnt sich welche zu bunkern 😉 . Alternativ könnt ihr sie mit Eiswaffeln ersetzen.

Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Wäre das nicht auch eine schicke, moderne Weihnachtstorte? In sieben Wochen ist es ja schon so weit 😉 !

Matcha-Limetten Torte mit Himbeere &schwarzem Sesambiskuit

Ich wünsche euch nun ein tolles Wochenende. Erholt euch gut und genießt es!

Liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

 

*Affiliatelink /Werbelink – Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, kostet es euch keinen Cent mehr. Ich jedoch bekomme einen kleinen Prozentsatz des Kaufpreises als Provision. Mit diesem Miniverdienst aus der Werbung kann ich einen kleinen Teil meiner Unkosten für den Blog decken oder in neue Formen o. ä. investieren. Vielen Dank für eure Unterstützung  !

20 Kommentare zu “Matcha-Limetten Torte mit Himbeere & schwarzem Sesam

  1. Ein echtes Prachtstück ist deine Torte, Maren! Den Farbverlauf der Halbkugeln finde ich überhaupt nicht tragisch, sondern sehr reizvoll. Ich wünschte, ich hätte ein Stückchen kosten können. Zu so aufwendigen Projekten fehlt mir dank neuem Job gerade die Zeit. Aber was soll’s. Die kommt schon irgendwann wieder. 🙂
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Liebe Eva,
      im ersten Moment war ich ganz enttäuscht, dass der Plan, den ich mir vorgenommen hatte nun durchkreuzt wurde. Im Nachhinein finde ich die Kugeln sogar sehr reizvoll.
      Deine Torte, die du heute gepostet hast, war aber doch auch sehr schön und ähnlich aufwändig! 😉

      Liebe Grüße Maren

  2. Liebe Maren,
    das Erste was ich beim Anblick dieser Torte gedacht habe, war: perfekt. Die ist einfach nur wunderschön. Wenn sie nur halb so gut schmeckt, wie sie aussieht, kann eigentlich nichts schief gehen;-)
    Der (unfreiwillige) Farbverlauf bei den Halbkugeln ist sooo schön.
    Ganz großen Respekt!
    (Da kann sich so mancher Konditor echt eine Scheibe abschneiden.)

    Warst du eigentlich schon zu deinem Kurs bei Matthias Ludwigs?
    Liebe Grüße
    Ute

    • Liebe Ute,
      Danke für dein großes Lob ❤️. Im ersten Moment war ich ganz unglücklich, dass mein Velvetspray alle war. Da stand ich nun mit meinem Plan von den weißen Schneekugeln. Aber wenn ich nun die Fotos anschaue, dann muss ich auch sagen, dass es so wie es ist eigentlich ganz gut aussieht. Aber mit einem echten Konditor kann ich’s bestimmt nicht aufnehmen! 😄
      Übrigens war ich noch nicht bei Matthias Ludwigs. So viele Termine hat er ja nicht und bisher hat’s einfach noch nicht bei meiner Tochter und mir gleichzeitig gepasst. Wir werden es aufs nächste Jahr verschieben müssen.
      Liebe Grüße Maren

  3. Liebe Maren,
    Deine „grüne“Torte fällt schon etwas aus dem Rahmen, so Froschgrün von außen und dann innen, die Überraschung…, ist bestimmt lecker und so ein Knusperboden ist immer perfekt zur Mousse. Bestimmt eine Explosion für den Geschmack. Und ich werde daran erinnert, dass ich immer noch nicht mit Matcha gebacken habe!
    Lieben Sonntagsgruß, Marlies

  4. Liebe Maren
    die Torte sieht ja wieder traumhaft aus und ich bin sicher, dass sie auch traumhaft schmeckt.😊Grosses Kompliment. Bin echt Fan von dir und deinen Kreationen. Liebe Grüsse aus der Schweiz Ruth C.W.

  5. Liebe Maren, da hast Du ja eine Wahnsinnstorte gebacken und kreiert!!! Die sieht traumhaft aus und schmeckt bestimmt genial. Da hat sich der Aufwand aber mal richtig gelohnt. Und all die Dinge, die Deiner Meinung nach schief gegangen sind, wären mir nie aufgefallen. Für mich ist Deine PERFEKT! Viele liebe Grüße, Claudia

  6. Liebe Maren,
    das Rezept klingt sehr spannend! Vor allem deine Knusperschichten faszinieren mich. Ich habe noch nirgends solche Waffelröllchen gesehen, deshalb habe ich sie bisher nie gemacht. Das muss ich unbedingt mal versuchen!
    Der „Fehler“ mit der Mousse fällt nur auf, weil du es erwähnst! Selber ärgert man sich natürlich über so ein Missgeschick, weil man ja weiß, dass es anders geplant war. Ích finde die Torte so wie sie ist sehr schick 🙂 !
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Eva

    • Danke für deine lieben Worte, Eva! So ein bisschen hat’s mich natürlich schon geärgert, aber der Anschnitt war trotzdem hübsch und die Torte schmeckte wunderbar. Mit etwas mehr Limetten-Matcha Mousse aber bestimmt noch ein bisschen besser 😉.
      Die Crêpes dentelle sind in Frankreich schon fast etwas Selbstverständliches. Komisch, dass das hier und in Österreich nicht so ist. Sie sind ganz zart und knusprig. Auch so lecker zum vernaschen.
      Hab noch eine schöne Woche! Liebe Grüße
      Maren

  7. Liebe Maren,
    Ich hatte mir schon langsam Sorgen gemacht! 2 Wochen ohne neuer Beitrag???? Und jetzt endlich DIESE TORTE!!! Was kann man noch für Superlative finden???? Sie ist wie ein Traum und ich habe schon del Löffel bereit….Leider kann ich mir nur versuchen es vorzustellen wie es wäre….😭😭😭
    Du bist eine Zauberin, sage ich nicht umsonst!!! Du verdienst mimdestens ein Stern, wenn nicht zwei…so wie die Köche die Wunder kreiieren…Von mir bekommst du sie ja schon!!😃😃
    Ich bin mit Backen stark in Rückstand, natürlich wieder aus Zeitmangel!!! Ganz untätig war ich aber nicht: die Kokostörtchen mit Timutpfeffer und schwarze Sesam habe ich nachgebacken, allerdings mit einem runden Form, die Fotos schicke ich dir noch zu! Sie waren auch in dieser Variante sehr schön. Nur die kleine Deko- Kügelchen sind mir nach ein paar Minuten von dem Kokos aufgesaugt, darum habe ich einfach schöne Pflaumenscheiben als Deko verwendet.😃
    Das Wetter heute ist in der Tat scheusslich, bin jetz am Überlegen was backen…Erst Vorratsraum durchsuchen….

    Einen gemütlichen Nachmittag wünsche ich dir und „Das große Backen“ Finale mit einem Stück von deiner Torte genießen?
    Was glaubst du wer gewinnt??? Ich bin ganz gespannt und fiebere mit den Kandidaten…Diesmal habe ich keinen eindeutigen
    Favorit…Du???

    Liebste Grüsse,
    Marianne

    • Liebste Marianne,
      Wie schön, dass von dir zu hören! 🙂 Ja, auch ich hatte in den letzten Wochen viel um die Ohren. Naja, und diese Torte war ja auch nicht ganz ohne 😉. Aber es ist weniger das Backen, als eher die Fotos und das Verfassen von so einem Beitrag, dass viel Zeit verschlingt. Ich möchte mich dann auch nicht unter Druck setzen, sondern dass dann auch alles so perfekt für meine lieben Leser ist.
      Soll ich dir was sagen, ich habe noch nicht geschafft, das Finale zu sehen und habe keine Ahnung wer nun gewonnen hat. Aber ich hab’s aufgenommen! Muss nur darauf warten, dass mein Mann nicht da ist … der kriegt sonst Zuviel 😂😂😂!
      Liebe Marianne, ich hoffe, dass es bei dir mal wieder ein bisschen ruhiger wird, aber um diese Zeit ist in den Praxen ja immer viel los. Leider! Ich freue mich jedenfalls schon auf deine Fotos. Ich bin sicher, dass die Törtchen auch mit deiner Deko super aussehen.

      Ganz liebe Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s