Spekulatiustorte – gefüllt mit Aprikosen, Physalis & Cranberries

Endlich ist es soweit und ich kann euch meine neue Tortenkreation präsentieren 🙂

spekulatiustorte-3Geschmacklich wird’s so richtig weihnachtlich. Sowohl der Schokobiskuit als auch die Creme sind mit duftendem Spekulatiusgewürz aromatisiert. Na, und was die Torte innen zu bieten hat, lässt sich ja schon ein wenig an der Garnitur erkennen 😉 .
spekulatiustorte-1Genau! Physalis und Cranberries. Was man nicht sieht sind Aprikosen, die sowohl als Püree als auch als getrocknete Variante die Basis bilden. Dieses Confit (allerdings ohne Cranberries), war Bestandteil eines Desserts, welches wir während unseres Kurses bei Thomas Yoshida in Berlin zubereitet haben. Seinerzeit als Schichtdessert mit Schokomousse und -streuseln, sowie Salzmandeln kombiniert. Ein absoluter Gaumenschmaus, sage ich euch!spekulatiustorte-6 
Dieses Kompott ließ mich nicht los. Ich wollte es unbedingt in einer Torte verarbeiten. Meine erste Version der Spekulatiustorte hatte aber noch kleine Schönheitsfehler. Der Geschmack war toll, wie mir meine Kolleginnen bestätigten, doch das Aprikosen-Physalis Confit war mir zu grob geraten und außerdem hatte ich Gelatine hinzugefügt, was sich nachträglich als völlig unnötig herausstellte. Wir waren uns einig, dass der Anschnitt und das Mundgefühl nicht wirklich schön sei und ich startete einen neuen Versuch.

spekulatiustorte-5

Ja, und da ist sie nun meine Spekulatiustorte! Endlich so, wie ich sie mir erhofft hatte 🙂 . Saftig getränkter Schokogewürzbiskuit. Gefüllt mit einem super aromatischen, fruchtigen Kompott und sahniger Spekulatiuscreme. Eine toll vorzubereitende, nicht zu aufwändige Festtagstorte.

 

Spekulatiustorte

Zutaten für eine Springform mit 18 cm Ø 

Spekulatiusbiskuit

  • 3 Eier Gr. L
  • 100 g Zucker
  • 15 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 75 g Mehl
  • 25 g Speisestärke
  • 15 g dunkler Backkakao
  • 1-2 Teel Spekulatiusgewürz
  • 30 g geschmolzene Butter

gewu%cc%88rzbiskuit

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform nur am Boden fetten, ggf. den Rand mit Backpapier auskleiden. – Die Eier trennen. Die Butter schmelzen. Das Eiweiß in einer fettfreien Schüssel mit dem Zucker und dem Salz steifschlagen. Die Eigelbe sachte unterrühren. Mehl, Speisestärke, Kakao und Spekulatiusgewürz vermischen und über die Eimasse sieben. Vorsichtig unterheben. Einen Esslöffel Teig mit der geschmolzenen Butter verrühren und ebenfalls unterheben. Den Teig in die Springfform füllen und im heißen Backofen ca. 25-30 Minuten backen. Auf einem Kuchenrost ganz abkühlen lassen. Ggf. bis zum nächsten Tag in Frischhaltefolie einschlagen. Dann lässt er sich noch besser schneiden.

Kompott von Aprikosen,Physalis & Cranberries (adapt. v. T. Yoshida)

  • 300 g Aprikosenpüree (ich habe dafür 1 große Dose Aprikosen, natursüß, abtropfen lassen, püriert und durchpassiert)
  • 150 g Physalis (Kapstachelbeeren) ohne Hülle gewogen (<-heißt das so?!)
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 25 g getrocknete Cranberries
  • 2 El. Zitronensaft
  • Zucker nach Geschmack (ich habe keinen verwendet)

aprikosen-physalis-kompott

Aprikosenpüree wie oben beschrieben zubereiten und in einen Topf geben.  Physalis mit einem Blitzhacker grob pürieren. Die getrockneten Aprikosen in winzige Würfel schneiden. Die Cranberries grob hacken. Die Früchte (bis auf die Cranberries!) in das Aprikosenpüree geben und erhitzen. Ca. 5 Minuten leise köcheln lassen. Dann die Cranberries hinzufügen. Kompott abgedeckt im Kühlschrank abkühlen lassen.

Orangensirup zum Tränken

  • 70 g Zucker
  • 100 g frisch gepresster Orangensaft
  • 30 g Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • etwas gemahlene Vanille
  • 1-2 Stücke Bio-Orangenschale

orangensirup

Alle Zutaten in einen Topf geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen und noch einmal 15 Minuten ziehen lassen. Danach durchsieben und bis zur Verwendung in ein sauberes Marmeladenglas füllen.

Spekulatiussahne

  • 330 g Schlagsahne 35%
  • 1 Essl. Zucker
  • 120 g Mascarpone
  • 150 g Spekulatiuscreme (ich habe diese Rezept verwendet klick oder Fertigprodukt*)
  • ½ Teel. Zimt

spekulatiussahne

Die Sahne mit dem Zucker cremig schlagen. Mascarpone mit der Spekulatiuscreme und dem Zimt ebenfalls cremig schlagen. Die Schlagsahne gleichmäßig unter die Spekulatiuscreme heben.

Aufbau

  • Für die Deko: frische Cranberries u. Physalis, hauchdünne Schokoladenblättchen

aufbau-spekutlatiustorte

Den Spekulatiusbiskuit zweimal waagerecht durchschneiden, so dass drei gleich dicke Scheiben entstehen. Eine eventuelle Wölbung vorher gerade schneiden. Die erste Biskuitscheibe auf einen Teller legen und mit dem Orangensirup tränken. Eine Schicht Spekulatiussahne auftragen und darauf ca. die Hälfte des Kompotts verteilen. Damit dieses nicht später seitlich zu sehen ist, spritze ich immer rundherum einen kleinen Rand aus Sahne als „Begrenzung“. Es folgt die zweite Biskuitscheibe, die ebenfalls getränkt wird und wie zuvor mit Spekulatiussahne und Kompott bestrichen wird. Die dritte Biskuitscheibe ebenfalls mit Sirup tränken und mit der getränkten Seite auf die Torte legen. Die Torte dünn mit Spekulatiussahne bestreichen und mindestens für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach noch einmal komplett mit der restlichen Spekulatiussahne einstreichen. Mit Physalis, Cranberries, Sahne und hauchdünnen Schokoblättchen sowie Goldflitter garnieren. Die Sahnerosetten habe ich mit einer ähnlichen Tülle wie diese klick gespritzt (meine ist aus Dänemark, ich habe ich mal von meiner Tochter geschenkt bekommen)

Die Spekulatiustorte kann danach problemlos noch eine Nacht im Kühlschrank durchziehen.

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

spekulatiustorte-4

Da ich die Cranberries als Garnitur so hübsch fand, habe ich noch einige ins Kompott gemogelt 😉 . Sie sind allerdings für den Geschmack nicht unbedingt notwendig. Wichtig dagegen ist die Spekulatiuscreme. Ich habe meine mit Gewürzspekulatius im Thermomix nach diesem Rezept klick zubereitet. Ich denke, man kann sie problemlos auch ohne den TM herstellen. Weitere Rezepte findet ihr aber z.B. auch  hier und hierEs gibt Spekulatiuscreme auch fertig zu kaufen. Möglicherweise müsst ihr diese aber etwas nachwürzen. Ich habe sie leider nie probiert.

spekulatiustorte-2Die Verkostung der finalen Spekulatiustorte fand an einem tollen, kreativen Nachmittag in Eckernförde statt. Sieben Frauen hatten sich zum Basteln von feinen Betonschalen zusammengefunden. Was für eine herrliche Matscherei 😀 ! Während der Trocknungszeit der Schalen fielen wir dann hungrig über die Torte her. Ich glaube, sagen zu dürfen, dass es allen lecker geschmeckt hat 🙂 . Gebacken haben wir sogar auch noch etwas, davon aber später einmal mehr.

spekulatiustorte-7

Ich würde mich freuen, wenn ich auch euren Geschmack getroffen habe und die Spekulatiustorte vielleicht sogar bald auf der einen oder anderen Weihnachtstafel steht. Bei den herrlichen Aromen ist Weihnachtsfeeling auf jeden Fall inklusive 😉 .

Macht es euch schön und seid ganz herzlich gegrüßt

Eure MaLu ♥♥♥

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Thomas Yoshida für das fabelhafte Confit Rezept 

21 Kommentare zu “Spekulatiustorte – gefüllt mit Aprikosen, Physalis & Cranberries

  1. Wir haben heute diese megatolle Torte gegessen und alle waren wirklich begeistert, es gab sie garantiert nicht zum letzten mal 😉 Vielen Dank für das wunderbare Rezept 😉 Und ….Frohe Weihnachten 😉

    • Liebe Petra,
      Vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Ich freue mich natürlich total, wenn das Rezept gut geklappt und genauso geschmeckt hat. Ich bin auch ganz verliebt in die Torte.
      Rutsch gut ins neue Jahr und liebe Grüße
      Maren

  2. Liebe Maren,

    ja, ich hatte die Torte am Sonntag gebacken und gleich schon die Hälfte vernascht….:-))), na ja, nicht ganz allein…meine Nachbaren waren auch behilflich….Und ich kann dir sagen, du hast nur höchster Lob für dein Rezept…und ich für die Durchführung(Hihihihi…) Natürlich war sie nicht so schön wie bei dir, ich habe etwas improvisiert, nicht desto trotz kann sie sich sehen lassen! Ich habe dir schon die Fotos geschickt!
    Erst heute, da mich Montag ein grippaler Infekt mich überrumpelt hat! Mit so viele Kranke in die Praxis ist ja auch kein Wunder! Nachdem ich jetzt fast 18 Stunden durchgeschlafen habe, bin ich auf dem Weg der Besserung …Ich kann jetzt wieder an Kuchen backen denken… :-)) Das ist ein gutes Zeichen, oder?
    Übrigens, hast du noch deine Törtchen gerettet? Man setzt sich selbst unter Stress wenn etwas schief geht…
    Ich denke aber jetzt darüber nach ob ich die Vanille.Sandorn Törtchen, die ich schon machen wollte, in Stone Form ,für Weihnachten backe oder was du machst…Ich habe nur Angst vor der Glasur…Ich glaube ich werde mir doch dieses Spray bestellen, da laufe ich weniger Gefahr dass die Törtchen verunstaltet wirken…Es ist sehr teuer, aber wenn es sich lange hält, macht dann doch Sinn! Bei dem Mango-Himbeertörtchen würde ich aber die Halbkugeln-Förmchen nehmen…Noch was zu bestellen wird langsam eng, ich bin ständig am Platz suchen , wie du wahrscheinlich…
    „Und führe uns nicht in Versuchung“ noch was zu kaufen… :-)))))
    Noch einen schönen Abend , wieder mit einem guten Tee

    Marianne

    • Liebste Marianne,
      Ich hoffe du hast dich wieder ganz erholt! Meine Törtchen habe ich übrigens noch einigermaßen retten können. Sie haben es zumindest auf den Kaffeetisch geschafft 😉.
      Wie schön, dass euch die Spekulatiustorte auch so gut geschmeckt hat. Das Kompott ist großartig, oder?
      Ich denke die Velvetspray Variante ist eine gute Idee. Ich habe immer noch die erste Flasche in Gebrauch. Es hält wirklich lange, finde ich. Habe es gerade wieder verwendet … du darfst gespannt sein 😉😉😉

      Darauf eine Tasse Tee! 😀❤️
      Liebe Grüße Maren

  3. Wunderschön ❤ ! Du schaffst es immer wieder, Zutaten neu zu kombinieren. Spekulatius mit Phyalis, Marille und Cranberries, das klingt richtig gut!
    Liebe Grüße und eine schöne Woche!
    Eva

  4. Wow, die Torte sieht wahnsinnig toll aus, ich verneige mich 🙂 Ich bin mir nicht sicher, ob ich mich so schnell daran traue, aber man braucht ja Vorsätze für’s neue Jahr! Nur das PDF ist ganz schön groß (so wie die Torte 🙂 ). Viele Grüße, Katharina

    • Liebe Katharina,
      erst einmal vielen Dank für den Hinweis mit der PDF. Keine Ahnung was da los war, aber jetzt habe ich sie noch einmal neu ergänzt. Nun sollte es schneller gehen.
      Die Torte ist wirklich nicht schwer zuzubereiten. Das solltest du mühelos (auch in diesem Jahr noch 😉 ) hinbekommen.

      Liebe Grüße Maren

  5. Wow! Du hast wirklich ein Händchen für großartige Dekorationen. Die Torte sieht fantastisch aus und schmeckte ganz sicher auch so. 🙂
    Liebe Grüße,

    Eva

  6. Liebe Maren,

    eine schöne elegante Weihnachtstorte!!! Im kleinsten Detail durchdacht! Nicht zu viel schnick-schnack, aber in der Feinheit perfekt! Ich würde am liebsten sie gleich probieren! Was für ein Glück haben deine Kolleginnen mit dir…:-)))

    Ich überlege ob ich diese Torte für Weihnachten backe. In der Regel bereite ich immer auf jedem Teller 3 süße Elemente: z.B. ein Minitörtchen, eine passende Creme und ein Eis , evtl. warm-kalt Spiel…Die Zusammensetzung macht mir oft Kopfzerbrechen, was es so am besten passt… Was meinst du, was ich zu dieser Torte geschmacklich noch einbringen könnte ohne ihr die Show zu stellen? Vielleicht hast du eine Idee…

    Wenn ich nur die Torte backe, dann müsste ich sie in einer 26cm Form backen, dass es reicht für die Gäste. Welchen Mengen wären dann notwendig? 2,1 mehr habe ich gerechnet…:-))) Stimmt?? Hihihihi…. was für Fragen, nicht war?? :-))
    So eine Rosen…tülle habe ich nicht …eine andere Idee müsste her…Dabei sieht deine Dekoration perfekt aus!

    Einen schönen Abend und bis bald,
    Marianne
    .

    • Liebe Marianne,
      Du bist einfach herrlich! ❤️️😘 Danke dafür!
      Also mit der doppelten Menge warst du schon genau richtig für eine 26er Form. Und ganz ehrlich? Ich würde deinen Plan mit den drei verschiedenen Komponenten als Dessert beibehalten. Das hört sich wirklich super an! Vielleicht bekommst du Weihnachten ja auch noch Kaffeeklatsch Besuch? Da wäre die Spekulatiustorte perfekt. Oder vielleicht sogar noch zum Advent? Sie ist nicht so schrecklich aufwändig. Aber wirklich herrlich aromatisch! Ich möchte sie total gern und habe viel Lob sowohl von den Kollegen, wie auch von den „Basteldamen“ bekommen.
      Soll ich dir was verraten? Ich weiß selber noch nicht ganz genau was ich Weihnachten nun backe. 😀 Nur das Dessert ist geplant. Das werden die Mango-Himbeertörtchen!
      Ich wünsche dir einen schönen dritten Advent, liebe Marianne!
      Maren

      • Liebe Maren,
        ich backe morgen die Torte nur für mich und mein Mann sowieso…als Probe! (ohne die Schokoladeblättchen, die habe ich vergessen zu kaufen).Für eine der Weihnachtstagen selbstverständlich auch , da habe ich überhaupt keine Angst dass sie nicht gegessen wird…:-)) Es gibt immer Freiwillige die sich freuen wenn ich sie verkoste…Und mit der Familie über die Feiertage ist stets was los!
        Sonst bin ich weiter am überlegen…Die Mango-Himbeertörtchen wären mit einem selbstgemachten Himbeer- oder Mangoeis auch möglich…mal schauen…Habe nur Angst was aufzutischen was ich noch nie davor gemacht habe…ohne Übung ist immer gefährlich, außer man hat ein Plan B!
        Zum Glück gibt es noch ein wenig Zeit….
        Eine Frage noch: Wer sind die “ Basteldamen“?
        Dir auch einen gemütlichen 3ten Advent mit Knusperkekse ( Hihihi…)

        Ganz liebe Grüße,
        Marianne

      • Ich gehe auch immer gern auf Nummer sicher, Marianne. Aber selbst dann kann einem ein Missgeschick passieren. War gerade am Samstag bei mir so. Da wollten meine Küchlein nicht aus der Form kommen. Grrr! Und das immer wenn man Besuch bekommt!!
        Hast du die Torte heute gebacken?? Ich hoffe doch, dass sie euch geschmeckt hat 🙂

        Liebste Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s