Pecancrumble Kuchen mit Dulce di leche

Auch eine Zuckerschnute wie ich, kann nicht immer lange warten bis eine aufwändige Torte fertig ist 😉 .  Steht Besuch ins Haus oder ist der Kuchenhunger allzu groß, muss es auch hier manchmal schnell gehen! Zudem bin ich zur Zeit familiär ziemlich eingespannt und da kommt so ein schnelles, überaus leckeres Rezept gerade recht!

Pecancrumble Kuchen mit Dulce di Leche 7

Meistens backe ich dann meinen Lieblingszitronenkuchen vom Blech. Diesmal aber hatte mir meine Tochter Tessa von ihrem Dänemark Urlaub eine tolle dänische Backzeitschrift mitgebracht. Beim Durchblättern war mir dabei dieser Pecancrumble Kuchen gleich ins Auge gefallen. Da ich an dem Nachmittag ein gemütliches Kaffeetrinken auf dem Plan hatte und ich alles Zutaten im Haus hatte, wurde dieses Rezept sogleich in die Wirklichkeit umgesetzt.

Pecancrumble Kuchen mit Dulce di Leche 13

Ich stehe total auf Pecannüsse, mag sie viel lieber, als die manchmal leicht bitteren Walnüsse und habe sie eigentlich immer im Vorratsschrank. Zudem hatte ich noch aus einer meiner letzten Foodist Boxen ein Glas feinster Dulce de leche im Haus, das auf Verwendung wartete. Gesagt getan! Dieser Kuchen geht wirklich schnell und stellte sich als echte Entdeckung für mich heraus!Pecancrumble Kuchen mit Dulce di Leche 6

 Pecancrumble Kuchen mit Dulce de leche

Für eine quadratische Form 22 x 22 cm oder eine runde Form mit 24 cm Ø

Teig 

  • 150 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 180 g Mehl
  • ½ Teel. gemahlene Vanille od. Vanilleextrakt
  • 2 Teel. Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 2 Eiweiß
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Vanilleteig

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Backform ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Eier trennen. In einer Schüssel Butter und Zucker schaumig rühren. Eigelbe unterrühren. Das mit der Vanille und dem Backpulver vermischte Mehl darüber sieben und zusammen mit der Milch zu einem Teig verrühren. Das Eiweiß mit dem Zucker und dem Salz in einer separaten Schüssel zu  Eischnee verschlagen und unter den Teig heben. Den Teig in die vorbereitete Form geben und 15-20 min vorbacken. In der Zwischenzeit den Pecancrumble zubereiten.

Pecancrumble

  • 100 g brauner Zucker
  • 70 g Mehl
  • 90 g geschmolzene Butter
  • ca. ½ Teel Fleur de Sel oder einige kräftige Prise Salz
  • 100 g grob gehackte Pecannüsse
  • 125 g Dulce de leche (Karamellcreme)
  • einige ganze Pecannüsse zum Dekorieren

Pecancrumble

Mehl und Zucker vermengen. Die geschmolzene Butter dazugeben. Das Salz und die gehackten Pecannüsse hinzufügen. Dulce de leche (Karamellcreme) leicht erwärmen, damit sie fließt. Ebenfalls unterrühren. Die Crumblemasse gleichmässig auf den vorgebackenen Teig geben, einige ganze Pecannüsse locker darauf verteilen und den Kuchen abermals für 20-30 Minuten weiterbacken, bis der Crumble golden gebräunt ist. Sollte er etwas in den Teig einsinken, ist das kein Maleur 😉 !

Mit Klick auf das Rezeptfoto gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

Pecancrumble Kuchen mit Dulce di Leche 12Die Knusperschicht ist einfach unwiderstehlich und der Kuchen herrlich saftig und buttrig. Dulce de leche oder auch Karamellcreme gibt es fertig zu kaufen oder ihr macht sie einfach selber klick. Wer Kalorien zählen muss, ist hier natürlich falsch 😉 . Aber hey! Wer stöbert schon auf einem Pâtisserieblog, wenn er nicht naschen möchte 😉 .

Pecancrumble Kuchen mit Dulce di Leche 2

Wir genossen diesen Kuchen noch lauwarm, doch auch am nächsten Tag, als die Reste mit den Kolleginnen im Büro vernascht wurden, war die Knusperschicht nicht weich geworden und der Kuchen herrlich saftig.

Pecancrumble Kuchen mit Dulce di Leche 9

Diesen schnellen, überaus leckeren Kuchen habe ich an einem Sonntag Vormittag gebacken und nachmittags serviert – Heute ist Sonntag…! Ihr wisst was ihr zu tun habt 😉 😉 !?

Macht es euch schön! Liebste Sonntagsgrüße

Eure MaLu ♥♥♥

 

 

Quelle: adapt. aus MAD & venner

24 Kommentare zu “Pecancrumble Kuchen mit Dulce di leche

  1. Liebe Maren,
    ich habe diesen Kuchen jetzt schon 2x nachgebacken!! 🙂
    Beim zweiten Mal habe ich dann auch die Karamellcreme nach deinem Rezept selber gemacht. Dies ging auch besser als gedacht. Da hatte ich mich vorher ja nicht so recht rangetraut. 🙂
    Jeder ist begeistert von diesem Kuchen!!
    Vielen Dank, dass du dieses tolle Rezept mit uns teilst!
    Liebste Grüße
    Julia

    • Danke schön, liebes Julchen! Über deinen Kommentar habe ich mich ganz besonders gefreut ❤ . Genauso wie über jeden Kuchen, den du von mir nachbackst. Erst recht wenn ich etwas davon abbekomme, hihi 😉 !

  2. Wow! Das sieht wirklich super gut aus, da möchte man ja am liebsten gleich naschen ^^….Danke für diesen Beitrag, ich werde das definitiv mal nachbacken :)) …Beste Grüße aus st. leonhard südtirol ! Lena

  3. Ich habe noch nicht gefrühstückt und könnte bei dem Anblick glatt darauf verzichten und gleich mit Kaffee und Kuchen starten. Sieht köstlich aus! Ein toller Blog! Gruß von Jette

  4. Die Pecan-Nüsse habe ich in letzter Zeit auch für mich entdeckt, nachdem ich sie erst gar nicht so machte, gerade beim Backen mag ich sie besonders gern und mit Karamell, wie bei Dir, das bekommt ihnen ganz besonders gut.
    Ich könnte jetzt gerade noch so einen kleinen Nachtisch gebrauchen, aber bei Dir ist ja nichts übrig, schade.
    Lieben Sonntags-Gruß Marlies

  5. Ohhh Maren, der Luchen ist ja voll mein Fall. Ich mag Pekannüsse ja auch viel lieber als Walnüsse und könnte so eine Tüte auch gut und gerne so pur allein aufessen. Mit Dulce di leche kann ich mir das in Verbindung mit den Pekannüssen richtig richtig gut vorstellen. Ein Traumkuchen, der schnell gemacht ist, was will man mehr. 🙂
    Deine Bilder sind wieder einmal wunderbar. 🙂
    Liebste Grüße
    Sarah

  6. Hallo Malu,
    schön einfach! Die Pecannüsse gibts jetzt sogar im Discounter, da sind sie nicht so teuer
    Liebe Grüße
    Caro

  7. Schöne Idee! Wobei ich, wenn es ganz schnell gehen muss, immer ein Rolle Sablé-Teig aus dem Eis hole und backe. Mussten wir gestern auch noch, da das Großprojekt leider gescheitert ist – auf ein Neues…
    Schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Eva

    • Liebe Eva,
      Sablé Teig ist natürlich auch super. So hat jeder sein Sicherheitsnetz 😉
      Das mit dem Großprojekt ist natürlich doof. ich bin aber sicher, dass es trotzdem geschmeckt hat. Ich kämpfe auch gerade mit einem Experiment 😉 .
      Habt einen schönen Sonntag
      Maren

  8. Liebe Malu Ich freue mich jeden Sonntag auf den neuen Kuchentraum!
    Das sind super Rezepte die auch eine Diabetikerin nachbacken kann.Einfach etwas besonderes LG Eusefrau

  9. Mmmh, Maren, der Pecancrumble sieht köstlich aus! Ich liebe solche Kuchen, diese Mischung aus saftig und knusprig. Noch dazu mit Pekannüssen und Karamell, eine traumhafte Kombination!
    Mich erinnern solche Kuchen immer an die „Coffee Cakes“, die ich während meines Studiums in den USA immer Sonntags zum Frühstückskaffee genoss. Die Vorliebe dafür ist mir geblieben 🙂 !
    Liebe Grüße, und genieße den Sonntag! Eva

    • Liebste Eva,
      leider war ich noch nie in den USA, aber mich hat der Kuchen auch an den spanischen Mandelkuchen erinnert. Total lecker! Dieser hier müsste dir auch schmecken, auch wenn die Zuckerkruste natürlich ein wenig sündhaft ist 😉

      Liebe Grüße Maren

      • Genau wegen der Zuckerkruste steh ich ja so drauf, vor allem weil sie mit braunem Zucker zubereitet wird. Ein bisschen sündhaft darf´s schon sein hie und da, wir sind doch sonst so brav, oder 😉 ?

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s