Supercremiger Vanille Cheesecake mit Orange und Muskat – Calendar of Ingredients

 Hallo ihr Lieben, da bin ich wieder!

Nach einer kleinen Pause zwischen den Feiertagen, in denen ich mich voll und ganz meiner Familie gewidmet habe und meinen Urlaub genossen habe, beginne ich das neue Jahr frisch und gut gelaunt mit dem Start eines Jahresblogevents und mit einer meiner Lieblingstorten, einem Cheesecake, so herrlich cremig, dass ich nicht aufhören konnte davon zu „probieren“ 😉 .

Vanille Cheesecake mit Orangen 31-

Doch zunächst möchte ich euch allen von Herzen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2016 wünschen! Habt ihr die Feiertage auch so genossen? Meine Kinder waren fast zwei Wochen bei uns und wir haben diese Zeit mit allerlei schönen Aktivitäten gefüllt. Oder einfach nur mal das Zusammensein genossen. Wir haben uns den neuesten STAR WARS Film angeschaut, sind durch Hamburg gebummelt, am Ostseestrand entlang spaziert und haben Familienbesuche gemacht. Und vor allem haben wir gut gegessen 😀 . Zusammen kochen ist eine Leidenschaft, die wir alle teilen. Und so muss ich wohl oder übel im neuen Jahr mal etwas auf die Kalorien schauen 😉 . Der Cheesecake hier arbeitet zwar etwas gegen diesen Vorsatz an, aber bei meinem wöchentlichen Kuchen hört bei mir der Spaß auf 😉 … der wird in vollen Zügen genossen!

Vanille Cheesecake mit Orangen 53

Tatsächlich ist diese kleine Torte ein kleiner Resteverwerter bei mir gewesen. Ein paar übriggebliebene Kekse, Orangen lagen sowieso in der Obstschale und der Frischkäse wartete bereits etwas länger auf seinen Einsatz. Kombiniert mit frischer Vanille und würziger Muskatnuss ist er einfach ein „Hinschmelzer“ 😀 !

Vanille Cheesecake mit Orangen 44a

Doch jetzt möchte ich euch unbedingt auf unser neues Projekt aufmerksam machen! Claudia von Ofenkieker, Nadine von Sweet Pie, Sarah von Das Knusperstübchen, Yushka die Sugarprincess, Sandra’s Tortenträumereien und ich haben uns nämlich ein Jahresblogevent ausgedacht: Den

Calendar of Ingredients 

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

 Jeden Monat gibt einer von uns drei Zutaten bekannt und ihr dürft euch aus ein, zwei oder aus bestenfalls allen drei Ingredients ein süßes oder herzhaftes Rezept ausdenken und beim jeweils ausrichtetenden Blog einreichen. In diesem Monat ist es Sandra’s Tortenträumereien, die den Anfang mit einer fabelhaften Orangen-Vanille Torte gemacht hat: KLICK. – Und dies sind die drei Zutaten im Januar:

 ORANGE – VANILLE – MUSKATNUSS

Macht ihr alle mit? Ich würde mich sooo freuen, denn dann hätten wir alle am Ende eines Monats eine tolle Sammlung von schönen Rezepten! Ich bin schon richtig aufgeregt, denn das ist das erste Blogevent, das ich mit ausrichte! 😀

Vanille Cheesecake mit Orangen 62

Na, jetzt ist euch natürlich auch klar, wie passend dieser supercremige Vanille-Cheesecake mit Orangen ist 😉 . Muskatnuss in den Boden einzuarbeiten war ein Experiment, dass ich vorher noch nicht gewagt hatte. Ihr glaubt nicht, wie toll sich das Gewürz im Spekulatius/Keksboden macht. Hätte ich nicht gedacht! Absolut empfehlenswert! Und das Beste ist, bei diesem Cheesecake muss nur der Boden knusprig gebacken werden. Die Frischkäsefüllung mit weißer Schokolade und Vanille muss nur ein paar Stunden in den Kühlschrank verweilen. Keine Sorge um Risse auf der Oberfläche! Klar könnt ihr dann auch anderes Obst, als Orangen als Guss verwenden ….  aber ihr wisst ja ….  Vanille – Orange – Muskat 😉 😉

Vanille Cheesecake mit Orangen 68

Vanille Cheesecake mit Orange und Muskat

Für eine Springform mit 18 cm ø

Boden:

  • 60 g Spekulatius
  • 60 g Vollkornbutterkekse
  • 1 El. brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Teel. gem. Muskat
  • 40 g geschmolzene Butter

Vanille Cheesecake mit Orangen 70

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Legt die Springform am Boden mit Backpapier aus. Füllt die Kekse zusammen mit dem braunen Zucker in eine Gefriertüte und zerbröselt sie mithilfe eines Nudelholzes o. ä. Füllt die Kekskrümel in eine Schüssel, gebt Salz und Muskat hinzu und vermischt alles zusammen mit der geschmolzenen Butter. Diese Streusel füllt ihr nun in die vorbereitete Form und drückt sie schön fest, so dass eine fester Keksboden entsteht. Backt diesen ca. 15 min bei 180 Grad und lasst ihn hinterher in der Form auskühlen.

Vanillecreme

  • 300 g Frischkäse
  • 100 g Schmand
  • 2 Vanilleschoten
  • 180 g weiße Schokolade (ich verwende Callebaut Kuvertüre)
  • 100 g Sahne
  • 2 Teel. Vanillezucker

Vanille Cheescake Creme

Schmelzt die weiße Schokolade im Wasserbad oder in der Microwelle. In einer Schüssel verrührt ihr Frischkäse und Schmand. Öffnet die Vanillestangen, indem ihr sie aufschlitzt und die Samen herausschabt . Gebt die Vanillesamen zur Frischkäsecreme und mixt sie zusammen mit der geschmolzenen weißen Schokolade unter. Schlagt die Sahne mit dem Vanillezucker steif und zieht sie unter die Creme. Jetzt streicht ihr die Cheesecakemasse auf dem vorgebackenen Boden glatt und stellt die Torte für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.  (Tipp: Legt die leeren Vanilleschoten in ein Marmeladenglas, füllt Zucker hinein und lasst alles einige Tage durchziehen. Schon habt ihr feinsten selbstgemachten Vanillezucker ohne künstliche Aromen 🙂 ).

 

Orangenguss

  • 150 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Fruchtfleisch einer kleinen Bio Orange, fein gehackt oder in Scheibchen (s.u.)
  • Abrieb einer ½ Bio Orange
  • 2 El. Orangenlikör
  • 15 g Zucker
  • 1 El Stärkemehl
  • etwas Wasser
  • ggf. einige Granatapfelkerne zum Garnieren

Vanille Cheesecake mit Orangen 6

Ihr könnt zuvor, wie ich, eine Orange in feine Scheiben schneiden und auf dem Cheesecake verteilen und hinterher mit dem Guss überziehen. Allerdings lässt sich die Torte dann etwas kniffeliger schneiden! Ich empfehle, das Fruchtfleisch einer Orange fein zu schneiden und zusammen mit dem frisch gepressten O-Saft, dem Zucker und dem Likör in einem Topf zu erhitzen. Verrührt einen Esslöffel Stärkemehl mit wenig kaltem Wasser und rührt diese Flüssigkeit unter die Orangensauce, bis diese die richtige, dickflüssige Konsistenz bekommt. Lasst die Sauce etwas abkühlen, bevor ihr sie über dem Cheesecake verteilt. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Torte nun noch mit einigen Granatapfelkernen garnieren.

Mit Klick auf das Rezeptbild gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

*MaLu's-PDF-Rezept

 

Möchtet ihr eine 24er oder 26er Springform verwenden? Dann verdoppelt einfach die Zutaten 🙂

Vanille Cheesecake mit Orangen 42

Eigentlich hatte ich mir gedacht, dass man die Orangenscheiben durch den Guss hindurch sehen sollte. Hm, war wohl nichts :-/ . Also macht euch gar nicht erst die Mühe, sondern zerschneidet einfach das Fruchtfleisch miniklein und mischt es mit dem O-Saft. Macht weniger Arbeit und schmeckt genauso gut!

Vanille Cheesecake mit Orangen 40

Apropos ’schmecken‘! Nachdem ich den Vanille Cheesecake fotografiert hatte, konnte ich natürlich nicht abwarten, das erste Stückchen auf die Gabel zu nehmen. Boah! Lecker! Absolut mein Geschmack … und der Geschmack meiner Freundin Renate! Das wusste ich, denn sie teilt meine Leidenschaft für cremige Cheesecakes 🙂 . Also gleich ein Stückchen auf den Teller gelegt und zu hier herübergebracht (wir wohnen glücklicherweise nebeneinander). Wie erwartet riss sie sogleich die Folie herunter und probierte das erste Stück. Was soll ich sagen … sie schloss die Augen, riss sie gleich wieder auf, schloss sie wieder und seufzte glücklich 😀 .

Vanille Cheesecake mit Orangen 48

Den allerletzten Rest habe ich dann mit meinen Eltern zusammen verputzt. – Habe ich euch überzeugen können? 😀 Dann schnell an die Rührschüsseln! Und denkt dran, ihr habt noch drei Wochen Zeit euch ein tolles Rezept mit Vanille – Orange – Muskatnuss auszudenken und bei Sandra’s Tortenträumereien einzureichen! Ich freu mich drauf!

Habt ein wundervolles Wochenende

Liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

37 Kommentare zu “Supercremiger Vanille Cheesecake mit Orange und Muskat – Calendar of Ingredients

  1. Liebe Maren,
    dein Cheesecake sieht einfach himmlisch aus. Da hatten wir ja beide die gleiche Idee. 😉 Die Kombination mit den Granatapfelkernen finde ich sehr spannend. 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine

  2. Liebste Maren,
    zum Start des Jahres ein Cheescake. Mehr geht nicht, oder? Und dann schaut der auch noch so lecker aus! Also Deinem „normalen“ Cheescake bin ich ja sehr verfallen und liebe diese Cremigkeit. Bisher habe ich alle Deiner Cheescakes nachgebacken und sie waren alle gut. Also wieder ein Rezept, was darauf wartet nachgebacken zu werden. Ich werde berichten.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute für das neue Jahr. Vor allem aber natürlich Gesundheit. Denn das ist nach wie vor das Wichtigste. Oder?
    Das Event ist ja großartig. Eine tolle Idee. Ich versuche so oft es geht dabei zu sein. Und was für tolle Zutaten diesmal ausgewählt wurden. Da kommen mir gleich so viele Ideen. Mal schauen ob ich sie umsetzten kann. 😉
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt,
    Katrin

    • Liebste Katrin,
      hach, wir sind doch so zwei Cheesecake Fans, nicht wahr 😉 ? Das Rezept ist absolut auch etwas für dich, zumal es auf gar nicht so viel Arbeit macht und nur der Boden gebacken werden muss.
      Ich würde mich wirklich wahnsinnig freuen, wenn du bei unserem Event mitmachst. Kleiner Tipp: Im nächsten Monat bin ich dran und da ist sogar eine Zutat für herzhafte Gerichte dabei 😉 .
      Ich grüße und drücke dich ganz herzlich! (Übrigens das Foto von deinem kleinen Schatz neulich ist ja wohl zum Dahinschmelzen ❤ )
      Maren

  3. Dieser Cheesecake ist wirklich etwas besonderes. Ist zwar sehr aufwendig, lohnt sich aber auf jeden Fall. Das Rezept wird auf jeden Fall abgespeichert.
    Vielen Dank für den tollen Beitrag.

  4. Liebe Maren,
    auch ich wünsche Dir nochmals ein gesundes Neues Jahr. Ich denke immer, wenn die Gesundheit stimmt, dann kann nicht mehr so viel passieren.
    Deine Torte sieht mal wieder grandios aus, sicherlich sehr erfrischend und fruchtig lecker. Da ich gerade meine zuckerfreie Phase gestartet habe, gibt es für mich keinen Kuchen, auch nicht mit Ersatzstoffen. Also erfreue ich mich am Anblick und stelle mir den Geschmack vor, geht auch!
    Liebe Grüße Marlies

    • Liebe Marlies,
      da hast du absolut recht! Wer wüsste das besser als wir.
      Ich bewundere dich für das Durchhalten einer zuckerfreien Phase. Stände mir eigentlich auch gut, aber dann könnte ich wohl hier dichtmachen 😉 .
      Also gehe ich weiter meiner kleinen Schwäche nach.
      Ganz liebe Grüße Maren

  5. Liebste Maren,
    da hatten wir wohl beide den gleichen Gedanken. Ich habe vor zwei Tagen, nachdem ich von eurem tollen Jahresblogevent gelesen habe, auch einen sehr ähnlichen Cheesecake gemacht. Im Boden etwas Muskat, dann eine Vanillecremeschicht, eine Orangencremeschicht und einen Orangenguss.
    Dein Cheesecake sieht umwefend und lecker aus! Kein Wunder, dass sich alle darauf gestürzt haben 😀
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Joanna

  6. Liebe Maren,
    die schaut so frisch und lecker aus, Orange Muskat Cheescake in Kombination… Nicht nur mein Kopfkino ist oft Oscarverdächtig, mein Geschmackskino verdient manchmal Michelin-Sterne 🙂
    Ein wunderschönes Wochenende aus dem verregneten und absolut schneefreien Süden.

    <3liche Grüße
    Petra

    • Hallo liebe Petra!
      Hihi, Geschmackskino ist gut! 😄 Frisch und lecker sind genau die richtigen Worte dazu.
      Hier hat es tatsächlich vorgestern mal ein wenig geschneit. Zum ersten Mal diesen Winter. Ist aber schon wieder alles weggeregnet. Ich gebe zu, mir macht es nichts aus. Ich bin kein Liebhaber von Schnee. Der ist hier oben ja doch immer matschig.
      Bei euch ist das natürlich ganz was anderes. Aber du hast ja deine geliebte Küche 😉. Da gibt’s genug Spaß, nicht wahr?
      Liebe Grüße Maren

      • Guten Morgen,
        ich bin gedanklich schon fast am einkaufen und am backen deiner leckeren Torte. Wir haben nr einmal einen Hauch Schnee gesehen und sonst sind wir bisher nicht mit der weißen Pracht bedacht gewesen. Ich muss ihn nicht auf den Straßen haben, aber wenn alles so gedämpft und leise wird, so in Watte gepackt, dann mag ich das schon sehr.

        Ja meine Küche – ich hab ein paar Dinge im Kopf, die ich diese Woche vesuchen möchte 🙂

        Ganz liebe Grüße
        Petra

  7. Da habt ihr euch aber eine tolle Aktion ausgedacht! Und dann noch so ein Hammer-Rezept dazu. Zu gerne würd ich da probieren.
    Mal schauen, ob ich im Laufe der Zeit auch mal mitmachen kann (Du weißt ja, mein Blog läuft gerade auf Sparflamme).

    Wie ich lese, hattet ihr ein wunderbare Weihnachtszeit, schön!

    Liebe Grüße,
    Barbara

  8. Liebe Maren,
    da hast du einen wundervollen Beitrag zum Calendar of Integrients gezaubert. Zu gerne würde ich ein Stück davon naschen. Wunderbar.

    LG Sandra

  9. Liebe Maren!
    Bin total begeistert – das ist genau mein Törtchen – ich glaub, das backe ich mir im März dann zu meinem Geburtstag… 😉
    Ich und bastel‘ selber auch schon an meinem Januar-Beitrag… 😀
    Viele liebe Grüße,
    Yushka

    • Ach, das freu mich aber, Yushka! Ich bin selber ganz begeistert von dem Cheesecake. Ich glaube, den werde ich mir auch zu meinem Geburtstag backen. Bei mir ist es der Februar 😉 . Jetzt bin ich aber auch schon gespannt auf deine Kreation!!!
      Ganz liebe Grüße Maren

  10. Liebe Maren,
    für Dich auch alles Liebe und Gute und natürlich auch für Deine Familie, besonders viel Glück und Gesundheit! Ich kann mir gut vorstellen wie erfrischend dieser Cheesecake schmecken mag, genau meine Art von Kuchen die ich gerne habe. Sicherlich werde ich bei Eurem Blogevent das eine oder andere Mal mitmachen.
    Liebe Grüße Simone

    • Liebe Simone,
      danke schön! Auch für dich und deine Lieben nur das Beste in diesem Jahr 🙂 !
      Ich würde mich riesig freuen, wenn du bei unserem Event mitmachen würdest. Bestimmt fallen dir auch noch tolle Kuchen und Torten zu unseren monatlichen Zutatenvorgaben ein. Ich bin gespannt! 😉
      Liebste Grüße Maren

  11. Für diesen Cheesecake kann man schon mal kurzfristig die guten Vorsätze beiseite schieben 🙂 !
    Auf Muskat im Boden wäre ich nie gekommen. Das klingt nach einer interessanten Kombination!
    Liebe Grüße!
    Eva

    • Oh Mannomann, Eva! Das mit den Vorsätzen fällt wirklich schwer wenn ich Cheesecake vorgesetzt bekomme 😉 .
      Und der Muskat im Boden ist wirklich klasse. Manchmal führt einem so ein Blogevent zu neuen Ufern.
      Liebste Grüße Maren

  12. Liebe Marlies,

    dir auch ein frohes neues Jahr.
    Ich saß gerade vorm Computer und wollte auch mal wieder einen Beitrag schreiben (ich bin in der Weihnachtszeit sooo faul gewesen) – bling ein neuer Beitrag von dir.
    Und was für einer, der Cheesecake sieht soo lecker und soo fruchtig aus.
    Euer Blogevent klingt echt super, ich werd auf jeden Fall mal mitmachen.

    Liebe Grüße
    Ute

    • Liebe Ute,
      vielen Dank für deine Wünsche ❤ .
      Dann war ich ja nicht allein über Weihnachten blogfaul 😉 . Aber umso inspirierter geht's jetzt ins neue Jahr, nicht wahr?
      Ich würde mich total freuen, wenn du bei unserem Blogevent teilnimmst. Jeden Monat gibt es spannende Zutaten zu verbacken 🙂 .
      Ganz liebe Grüße
      Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s