Von Wichteln, Knusper Biscotti und Lebkuchenbrettchen

Es waren einmal ein gutes Dutzend freundlicher Menschen, man nannte sie Blogger, die für ihr Leben gern in der Küche standen, um Leckereien für andere liebe Menschen zuzubereiten. Sie taten dies voller Hingabe und zögerten auch nicht, die Rezepte ihrer Köstlichkeiten mit vielen anderen zu teilen. Doch diese begehrten, die Speisen auch einmal zu probieren, um nicht nur mit angeregtem Speichelfluss in einen Monitor starren zu müssen. „Da muss Abhilfe geschaffen werden!“, sprach eine der freundlichen Bloggerinnen mit Namen Sarah vom Knusperstübchen. Und da es Weihnachtszeit war, hatte sie geschwind einen schlauen Plan ersonnen, den sie Bloggerwichteln nannte. Da durfte jeder nun der Wichtel eines anderen sein und ein feines Päckchen voll mit Leckereien aus der eigenen Küche verschenken und gleichzeitig selber eines in Empfang nehmen. So kam es, dass ein Wichtel den anderen glücklich machte ❤Bloggerwichteln 2015_3

Das Schönste: Auch ich durfte Wichtel bzw. Beschenkte in dieser märchenhaften Aktion sein 🙂 . Hier seht ihr das Wichtelpaket, das ich für meine liebe Mitbloggerin Anita von olles  *Himmelsglitzerdings* gepackt habe. Und was haben wir da Feines für sie? Unübersehbar eine Auswahl an Macarons in verschiedenen Geschmacksrichtungen: Pistazie, Orange-Spekulatius, Schoko-Erdnuss und Lakritz. Im Glas befinden sich softe Butter-Toffee-Würfel, die ich nicht selber im Haus haben darf, weil sie sonst sofort von mir vernascht werden :-D. Und dann wäre da noch ein herziges Brettchen aus Lebkuchenteig, das ich in der BRIGITTE Ausgabe 25/2015 entdeckt habe. Und was liegt da auf dem Brettchen? Diese geschnittenen Scheibchen nennen sich Biscotti. Sie sind die dünne Variante der Cantuccini, werden zwei Mal gebacken und sind herrlich crunchy. Zwei Sorten habe ich ausprobiert: Pistazien und Aprikosen und Ingwer, Mandeln und Lebkuchengewürz.

Bloggerwichteln 2015_4 Lebkuchen Biscotti 71 Meine Familie steht total auf die Knusper Biscotti und wir können gar nicht sagen welche Sorte wir lieber mögen. Sie sehen ein wenig rustikal aus, aber sie sind herrlich knusprig und nussig und wer gern Kekse in Kaffee stippt, der ist hier gerade richtig 😉 .

Knusper Biscotti

Pistazien-Aprikosen Biscotti

  • 220 g Zucker
  • 2 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 50 g getrocknete Aprikosen, fein gehackt
  • 45 g Pistazien, grün u. ungesalzen
  • 1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier und den Zucker in einer Schüssel verschlagen. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl und das Salz darüber sieben und verrühren. Anschließend die Pistazien und gehackten, getrockneten Aprikosen einarbeiten. Den Teig zu zwei Ziegeln von ca. 20 cm Länge formen, auf ein Backblech legen und 25-30 Minuten backen. Herausnehmen und den Backofen auf 150 Grad herunterregeln. Die vorgebackenen Teigziegel sollten mindestens eine Viertelstunde abkühlen. Danach schneidet ihr mit einem scharfen (!) Sägemesser 5 mm dünne Scheibchen ab und legt diese wiederum dicht an dicht auf ein ungefettetes Blech. Jetzt sollten die Biscotti noch einmal ca. 20-30 Minuten knusprig gebacken werden. Dabei nach der Hälfte der Zeit einmal wenden! Nach dem Abkühlen solltet ihr die Biscotti in einer Blechdose aufbewahren.

Biscotti Zubereitung

Ingwer-Mandel Lebkuchenbiscotti

  • 220 g brauner Zucker
  • 2 Ei
  • 230 g Mehl
  • 1 gestr. Teel. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kandierter Ingwer, gehackt
  • 80 g ganze Mandeln
  • je ½ Teel. Nelken u. Kardamom Pulver
  • 1 ½ Teel. gemahlener Ingwer
  • 1 ½ Teel. gemahlener Zimt

Die Zubereitung unterschiedet sich nicht zu den o. g. Pistazien-Aprikosen Biscotti.

Mit Klick auf das Rezeptbild gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

AAA-PDF-Rezeptvorlage

 

Lebkuchenbretter 98

Sucht ihr noch ein Last-Minute Geschenk für einen eurer Lieben? Wie wäre es mit diesen Lebkuchen-Brettchen? Zusammen mit selbstgebackenen Keksen oder Lieblingspralinen, eingewickelt in durchsichtige Folie, sind sie garantiert ein origineller ‚Freudemacher‘. Na klar, kann man sie essen und sie schmecken auch lecker, aber ich habe meine Brettchen trocknen lassen und als Adventsdeko in der Küche aufgestellt. Die Form könnt ihr selber bestimmen oder einfach eine Vorlage von der Website des BRIGITTE  Magazins herunterladen klick.

Lebkuchen Brettchen

ca. 4 Stück

  • 150 g brauner Zucker
  • 150 g dunkler Kuchensirup
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Teel. Lebkuchengewürz
  • 500 g Mehl
  • 1 Teel. Pottasche
  • 1 Teel. Hirschhornsalz
  • 1 Ei

Am Vortag:   Zucker, Sirup und Butter in einem Kochtopf erwärmen und glattrühren (nicht kochen!). Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Dann das Salz und das Lebkuchengewürz einrühren. Mehl, Pottasche und Hirschhornsalz darüber sieben und zusammen mit dem Ei mit dem Knethaken des Mixers zu einem Teig verrühren. Anschließend mit den Händen glattkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Nacht kaltstellen. Lebkuchen Brettchen Am nächsten Tag: Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze aufheizen. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ausrollen, bis er ca. ½ cm dick ist. Mit dem Lineal oder mithilfe der BRIGITTE-Vorlage Brettchen ausschneiden.  In die Griffe Herzen mit einem kleinen Ausstecher schneiden oder Löcher mithilfe eines Maccaronis stechen. Die Lebkuchenbretter auf ein mit Backpapier belegtes Blech  legen und ca. 10-12 Minuten backen. Hinterher flach liegend vollständig auskühlen lassen. Die Löcher ggf. etwas nacharbeiten, sollten sie beim Backen zusammenwachsen sein. Aus den Teigresten habe ich noch Herzen, Sterne und Tannenbäume ausgestochen. Die Herzen habe ich durchstochen, um sie mit einer Kordel um die Lebkuchenbretter zu hängen.

Mit Klick auf das Rezeptbild gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht:

Lebkuchen Brettchen RezeptButter-Toffee

Die herrlich soften Butter-Toffee-Würfel habe ich im Thermomix zubereitet. Ich bin verrückt nach den Dingern 😉 . Sie allein wären für mich schon ein Grund einen Thermomix anzuschaffen 😀 ! Das Rezept könnt ihr hier herunterladen -> Butter-Toffee Rezept 

Bloggerwichteln 2015_21

Seid ihr nun auch gespannt, welcher Wichtel mich überrascht hat und was ich in meinem Wichtelpäckchen entdeckt habe?

Bloggerwichteln 2015

Dann will ich euch nicht länger auf die Folter spannen 😉 .

Hier ist es! ❤

Bloggerwichteln 2015_1

Dieses zauberhafte Wichtelpaket schickte mir die liebe Andrea von Zimtkeks und ApfeltarteIst es nicht wunderhübsch farblich aufeinander abgestimmt! Knusprige Vanillekipferl, Florentiner und Bratapfelmarmelade sind alles Köstlichkeiten aus Andreas Produktion. Dazu noch eine selbst zusammengestellte Cookie-Backmischung und etwas Feines fürs Auge. Ganz lieben Dank nochmals dafür , Andrea ❤ ! Die Rezepte und viele andere findet ihr natürlich auf ihrem Blog. Hüpft gleich mal rüber zu ihr KLICK  – Es lohnt sich!

Und hier sind noch einmal alle die beim Bloggerwichteln 2015 dabei waren. Schaut euch um! Geschenkideen am laufenden Band 🙂

Nun seid ihr also mit vielen kleinen, feinen Rezepten versorgt, die ihr meist ohne Probleme noch vor Weihnachten selber zaubern könnt und mit denen auch ihr jemanden überraschen könnt. Meine Biscotti kann man aber auch das ganze Jahr hindurch knuspern, ganz zu schweigen von den Butter-Toffees 😉 .

Habt ein wundervolles 4. Adventwochenende.

Liebste Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

Und nicht zuletzt: Ein liebes ‚Danke schön‘ an Sarah für die Organisation unserer Bloggerwichtelaktion ❤ . Was wären wir ohne dich! 🙂

15 Kommentare zu “Von Wichteln, Knusper Biscotti und Lebkuchenbrettchen

  1. Oh Maren, so viele tolle Ideen und Sachen, da werde ich ganz wehmütig, dass ich nicht mitmachen konnte.
    Aber ich habe es zeitlich einfach nicht geschafft – es gibt kaum Weihnachtskekse bei uns, nur die die wirklich sein mussten und der Boden der Keksdose blitzt schon fast durch.
    Und trotzdem hat mich letztes Wochenende der Teufel geritten und ich habe versucht Macarons zu machen – eine komplette Katastrophe aus Rissen in der Oberfläche und komplett ohne Füsschen. Die Füllung habe ich dann lieber weggelassen und sie komplett im Ofen getrocknet. Und was soll ich sagen – es sind die neuen Lieblinge meiner Kleinen 😉

    Liebe Grüße,
    Barbara

    • Och, Barbara! Das mit den Macarons tut mir wirklich leid 😕. War der Ofen zu heiß? Hört sich danach an. Nach Hunderten Macarons habe ich langsam den Bogen mit meinem Ofen raus.
      Bei uns guckt übrigens auch schon der Keksdosenboden hervor. Aber jetzt gibt’s keine neuen mehr!
      Wenn deine Mädels aber die Knuspermacarons mögen ist doch alles okay!

      Ganz liebe Grüße Maren.

  2. Pingback: Geschenke aus der Küche | Hase im Glück

  3. Oh Maren, mir fehlen die Worte. Was für eine Auswahl an Leckereien. Aber mir war klar, dass Du als Backkünstlerin etwas ganz besonderes zaubern wirst. Es sieht so großartig aus und man sieht, mit wieviel Herz und Leidenschaft alles zubereitet ist.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch einen schönen 4. Advent.
    Ganz liebe Grüße Katrin

    • Liebste Katrin,
      Es hat mir auch viel Spaß gemacht, das Päckchen zusammenzustellen. Aber ich finde das sah man doch allen Wichtelgeschenken an, die an dieser Aktion beteiligt waren.! Es ist so schön, Freude zu schenken, nicht wahr.
      Ich wünsche dir und deiner kleinen Familie ein gemütliches Adventswochenende
      Maren

  4. Hallo Maren,

    deine Ideen sind wirklich kreativ und lesen sich sehr, sehr lecker. Vor allem die Lebkuchenbrettchen haben es mir angetan – das ist eine tolle Geschenkidee, mit der ich meine Familie überraschen werde. Denn so etwas bekommen sie mit Sicherheit nicht häufig unter den Weihnachtsbaum gelegt. 🙂

    Danke für die tolle Inspiration und liebe Grüße!
    Jenni

    • Danke, liebste Jenni!
      Die Lebkuchenbrettchen hatten mich auch sofort in den Bann geschlagen. Ich MUSSTE sie backen! 😀 Noch immer stehen meine eigenen beiden Brettchen hier in meiner Küche und ich liebe ihren Anblick 🙂 ,Deine Familie wird staunen!
      Ganz liebe Grüße Maren

  5. Liebe Mara!
    Sieht alles so köstlich aus!
    Die Biscotti muss ich ausprobieren und die Butter-Toffee-Würfel und die Macarons und das Lebkuchenbrettchen natürlich auch. Also alles.
    Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte.
    Ich wünsche auch Dir einen schönen, gemütlichen und genussvollen
    4. Adventswochenende. Rocío

  6. Liebe Maren, das Päckchen, das du zusammengestellt hast, sieht herrlich aus, wunderschön! Alleine die Macarons – die sehen top aus, wie vom Patissier. Das Paket, das du bekommen kannst, ist ebenfalls toll. Eine schöne Aktion!
    GLG Eva

    • Danke, liebste Eva! Es hat auch wirklich Spaß gemacht und nachdem ich im letzten Jahr so lieb beschenkt worden bin, war es mir eine besondere Freude.
      Die Macarons sind immer ein feines Mitbringsel und ein kleines Geschenk an Weihnachten. Da habe ich ein paar auf Vorrat gebacken 😉.
      Ganz liebe Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s