Trauben-Mandelkuchen … and we’ll have Port with the cake

Hallo ihr Lieben!

Heute gibt’s mal wieder etwas Schnelles hier 🙂 ! Dadurch nicht minder lecker, denn so sehr ich es auch liebe, ab und zu Torten und Törtchen mit allerlei ‚Tüdelüt‘ zu zaubern, genauso liebe ich leckere, bodenständige, einfache Kuchen. Ach, was rede ich! Einfach!? Ja, einfach ist dieser leckere Kuchen herzustellen, aber raffiniert ist er trotzdem!

IMG_1905_b

Entstanden ist er durch meinen Geburtstag, nicht zu meinem Geburtstag. Zu diesem Anlass bekam mein Bücherregal nämlich mal wieder Zuwachs (ich weiß nicht, wie lange es das noch aushält 😉 !) Meine Freundin Barbara erfüllte mir z. B. mit dem französischen Buch Super Gateaux einen großen Wunsch und so saß ich tagelang auf dem Sofa und schmökerte in meinen neuen Buchschätzen.

IMG_1873_1

Und da von der ‚Geburtstagsfeier-Käseplatten-Dekoration‘ noch Weintrauben übrig waren, lag dieses Rezept doch quasi auf der Hand, oder? Zutaten, wie Weintrauben, Pinienkerne und Marzipan zogen mich in ihren Bann. Blieb noch eine Zutat, die ich nicht kannte : Xérès. Das www verriet mir, dass es sich anscheinend um einen  süßen spanischen Sherry handele. Tja, damit konnte ich nicht dienen. Und so wurde dieser Kuchen kurzerhand mit einem leckeren Portwein gezaubert, der für Feuchte und ein feines Aroma sorgt. (Wenn Kinder mitessen, solltet ihr den Portwein (oder Sherry) aber lieber durch Traubensaft o.ä. ersetzen!)

IMG_1908_1IMG_1871_1

Pinienkerne und Marzipan sorgen für eine herrlich knusprige Kruste , weswegen ihr den Kuchen am besten frisch und am selben Tag servieren solltet. Nicht dass er am nächsten Tag trocken würde. Niemals! Aber so frisch gebacken und knusprig schmeckt er einfach sensationell! Mein Mann hat mir sogar ein Stück vom Fotoset gemopst!!! 😀 😀

IMG_1918_1

Und wer’s mag, setzt noch einen obendrauf und verrührt etwas Mascarpone mit Puderzucker und Portwein und serviert diese dazu. Aber auch ein Klecks Schlagsahne macht Liebhaber derselben bestimmt glücklich. Ich mag’s, ehrlich gesagt, pur lieber 😉 . Was ich aber beim nächsten Mal (und das wird es mit Sicherheit geben!) ändern würde, ist die Menge der Trauben. Die waren mir eindeutig zu wenig und so habe ich das Rezept unten für euch angepasst und gleich mehr als das Doppelte veranschlagt. Übrigens könnte ich mir den Kuchen auch gut mit Heidelbeeren vorstellen. Vielleicht probiere ich das mal aus …

 

      Trauben-Mandel Kuchen mit Pinienkernen und Portwein

für eine Backform mit ca. 24 cm Durchmesser

  • 4 Eier Gr.M oder 3 Eier Gr. L
  • 150 g Zucker
  • 250 g Mehl 405
  • 2 Teel. Backpulver
  • 110 g gemahlene Mandeln
  • 170 g geschmolzene oder sehr weiche Butter
  • 1 El. Bio Zitronenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • etwas echte Vanille bzw. Vanilleessenz
  • 80 ml süßer Portwein (weiß o. rot) ersatzweise Traubensaft
  • 2-3 El Pinienkerne
  • 120 g Marzipanmasse, grob gerieben
  • 300-400 g Weintrauben ohne Kerne

Die Weintrauben waschen, abtrocknen und von den Stielen zupfen. Die Marzipanmasse grob raffeln (wenn man das Marzipan vorher gekühlt hat geht es einfacher).  Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und eine Backform mit ca. 24 cm Ø einfetten.

IMG_1881_1

Eier zusammen mit dem Zucker weißschaumig schlagen. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl darübersieben, Mandeln, Zitronenabrieb, Vanille u. Salz zusammen mit der Butter unter die Eiermasse rühren.

IMG_1883_1

Danach gleich den Portwein unterrühren und die Weintrauben locker unterheben (einige für ‚obendrauf‘ zurückbehalten). Den Teig in die Form füllen und mit der geriebenen Marzipanmasse, den restlichen Weintrauben und den Pinienkernen belegen.

IMG_1888_1

Den Kuchen ca . 40-50 Minuten bei 170 Grad backen (Stäbchenprobe!). Abgekühlt, nach Geschmack mit etwas Mascarpone, welche mit Puderzucker und einem Schuss Portwein verrührt wurde oder mit Schlagsahne servieren und genießen 🙂 !

Mit Klick auf den folgenden Link gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht: Trauben-Mandelkuchen

IMG_1892_1IMG_1877_1

Richtig schön saftig mit knuspriger Kruste ♥♥♥ Raffiniert, aber schnell gezaubert

IMG_1915_2

So, ich schleiche jetzt noch einmal schnell in die Küche, lüpfe den Deckel der Kuchendose und nasche ein Stückchen von dieser kleinen Verführung 😉 .

Euch allen wünsche ich ein wundervolles Wochenende. Bleibt (oder werdet) gesund, denn zur Zeit scheint das ja nicht selbstverständlich zu sein!

Ganz liebe Grüße

Eure MaLu ♥♥♥

20 Kommentare zu “Trauben-Mandelkuchen … and we’ll have Port with the cake

  1. Eine tolle Idee dein Rezept. Ich habe noch nie mit Trauben gebacken, aber bei diesem Kuchen würde (bzw. werde ;)) ich es mir sofort überlegen :-)))

  2. Oje, da hab‘ ich ja deinen Geburtstag glatt verpasst. Dann wünsche ich dir nachträglich noch alles, alles Gute! (Ich hoffe das gilt noch) 😉 Der Mandelkuchen sieht mega lecker aus. Ich mag schnelle Rezepte auch sehr gern.
    Ganz liebe Grüße, Elli

  3. Endlich schaffe ich es noch direkt auf deinen Blog und gratuliere mal nachträglich zum Geburtstag … und zu diesem Prachtstück. Auch bei mir ist es so, dass ich zwar gerne Torten mache und natürlich auch esse, aber die einfachen Kuchen sind oft doch die besten 🙂

    Liebe Grüße,
    Barbara

  4. Das sieht gut aus! Und lustig auch, dass wir irgendwie ähnlich ticken. So sehr ich Torten auch liebe, so sehr sehne ich mich manchmal nach einem „einfachen“ Kuchen – gerade gestern Abend gebacken. 😉
    Deinen Trauben-Mandel-Kuchen packe ich mir mal ein, es gibt bald einen guten Anlass. 🙂
    Und gesund bin ich zum Glück, möchte gar nicht daran denken…
    Dir einen wunderschönen (wenn auch eher trüben) Sonntag,
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Schön, dass dir der Kuchen gefällt, Eva! Er ist es wert! Nur mehr Weintrauben müssen darein, finde ich. Er bleibt auch noch lange saftig. Das finde ich immer wichtig bei solchen Kuchen.
      Gesund sind wir Gottseidank auch noch immer, obwohl es um uns herum hustet und niest.
      Habt einen schönen Abend!
      Maren

  5. Liebste Maren,
    mhhhhh..was du da wieder gezaubert hast. Es schaut so verdammt lecker aus, auch die Kombi finde ich wieder super gelungen! Richtig klasse! Mir knurrt ganz laut der Magen, obwohl er nach so viel Süßem wie die lezten 2 Wochen eigentlich gesättigt sein müsste! 😀
    Viele liebe Grüße, habt ein schönes Wochenende, Drücker,
    Indra

    • Hallo liebste Indra,
      ich glaube ich habe deinen Magen knurren hören 😉 . Schnell einen Traubenkuchen einwerfen! Der ist soo lecker! Wirklich! Den werde ich bestimmt wieder backen. Dann vielleicht mit Marsala Likör, habe ich schon überlegt.
      Ach, Indra, unser Kuchenhunger ist unheilbar, was?
      Liebste Grüße und Drücker zurück
      Maren

  6. Oh Maren, das sieht wieder lecker aus bei Dir! Da würde ich doch glatt spontan vorbei kommen und hoffen, dass noch ein Stückchen übrig ist 😉 Obwohl das geht ja leider nicht. Denn zur Zeit ist Alkohol tabu! 😉 Doch er wird für´s nächste Jahr abgespeichert und nachgebacken. Statt der Trauben kann man doch auch jede andere Frucht nehmen oder? Und dieser leckere Portwein-Guß klingt super lecker. Ich mag Portwein wirklich gerne. Egal ob zum Kochen, Backen oder pur ein kleines Gläschen. *hicks* 😉
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes Wochenende
    Ganz liebe Grüße Katrin

    • Liebste Katrin,
      du bist herzlich eingeladen! Ein kleines Stück ist noch übrig. Schließlich ist der Alkohol im Kuchen doch längst verdampft, oder 😉 .
      Portwein trinken wir auch total gern. Wir mögen keine harten Sachen, nur so süßes 😉 . Gerade haben wir noch den Rest Prosecco vom Geburtstag getrunken .. hicks!
      Du merkst schon … wenn du gleich kämst , würde es sehr lustig werden 😀 !
      Ganz liebe Grüße
      Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s