Edle Schoko-Karamelltörtchen mit Crunch

Habt ihr die Feiertage gut verlebt? Ach, was rede ich! Silvester und Neujahr stehen ja direkt vor der Tür. Weihnachten ist ja schon fast Schnee von gestern.

Nein! Ich finde Weihnachten ist ein so wunderbares Fest. Kein anderer Feiertag erzeugt diesen Zauber. Gerade in diesem Jahr ist mir dies sehr bewusst geworden. Am Heiligabend nachmittags ganz allein ins Auto zu steigen und durch die menschenleere Stadt zu fahren. Das war eine komisches Gefühl. Ich hatte eine sehr behütete Kindheit und auch später wurde Weihnachten immer gemütlich im Kreise der Familie gefeiert. Ich habe mir ehrlich gesagt nie so viel Gedanken um Menschen gemacht, die an solchen Tagen einsam sind. Das wird sich von nun an ändern …

Aber ich war ja nicht einsam! Ich habe nachmittags meine Schwiegermutter besucht, die in diesem Jahr ihren Mann verloren hat und danach habe ich mit meinem Schatz Kartoffelsalat und Würstchen im Krankenzimmer gegessen 😉 . Auch wenn es ein wenig erfreuliches Ambiente war, muss ich trotzdem dankbar sein, denn noch vor wenigen Wochen sah es nicht danach aus, dass wir entspannt zusammen sitzen würden.  Am späteren Abend trafen dann meine beiden Kinder und unsere Freunde Renate und Jürgen bei mir zu Hause ein, das ist seit Jahren so Tradition. Und so ließen wir den Heiligen Abend gemeinsam ausklingen, wenn auch ohne meinen Liebsten, den ich schmerzlich vermisst habe.

Karamelltörtchen_a0011

Nun ist Weihnachten schon wieder vorbei, aber ich möchte euch doch gern noch unser köstliches Törtchen-Dessert vorstellen, das ich am ersten Feiertag zum Besuch meiner Eltern serviert habe.

Ein Törtchen, das alles hat, was ich von einem köstlichen Dessert erwarte:

Schookoolaade  –  Kaaraamell  –  Crunchhhhh !!!

Karamelltörtchen_a0018

Die Optik dieses Törtchens stammt von Christophe Felder. Die einzelnen Komponenten habe ich aber aus verschiedenen Rezepten zusammengesetzt. Ganz einfach aus Bequemlichkeit, denn Einiges war mir ganz einfach zu aufwändig. Okay, auch so brauchen diese Törtchen einige Vorbereitungen, aber die sind problemlos Tage vorher bequem zu erledigen, denn man kann die fertigen Törtchen hinterher einfach einfrieren und kurz vor dem Servieren ausdekorieren. Das sollte man sowieso tun, denn nur so erhält man den fabelhaften Crunch.

Karamelltörtchen_a0025

Hier seht ihr diese unmöglich leckeren Teilchen mal von innen. Auf einem zarten Biskuitplättchen thront feinste Mousse au chocolat, gefüllt mit zweierlei Karamell. Für den Crunch sorgen hauchdünne Schokoladenplättchen und leicht zimtige Mürbeteigstreusel.

Glaubt mir, der Aufwand lohnt sich – Denn, ganz ehrlich?

Das war das leckerste Törtchen, das ich bisher gebacken habe!

Karamelltörtchen_a0001

 

Schoko-Karamelltörtchen 

Zutaten für ca. 6 Törtchen für diese Formen: klick* + klick*

Karamelltörtchen_0178

Crème Caramel Füllung:

  • 1 Blatt Gelatine
  • 90 g Sahne
  • 1 Prise echte Vanille
  • 25 g Zucker
  • 1 Eigelb

Gelatine in eiskaltem Wasser einweichen. Sahne und Vanille in einem kleinen Topf aufkochen und kurz beiseite stellen. Den Zucker in einem anderen Topf hellbraun karamellisieren lassen, von der Herdplatte ziehen und mit der heißen Sahne glattrühren. Das Eigelb verschlagen und die Karamellcreme peu à peu unterrühren. Diese Mischung zurück in den Topf geben und auf ca. 80 Grad erhitzen, durch ein Sieb gießen und dann die eingeweichte Gelatine unterrühren. Diese Crème Caramel in die Silikonform füllen und mindestens 4 Stunden einfrieren.

Karamellfüllung

Salzkaramell

  • 60 g Zucker
  • 1 Prise echte Vanille
  • 70 g Sahne
  • 1 g Fleur de Sel (Meersalzflocken)
  • 40 g Butter in Stücken

Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze golden karamellisieren lassen, von der Herdplatte ziehen und die Sahne, sowie die Vanille hinzufügen. Rühren bis die Sahne komplett untergerührt ist (evtl. immer mal kurz wieder auf die Herdplatte ziehen) . Ist die Sahne eingearbeitet, erhitzt ihr die Karamellmasse wieder bis sie kocht und gebt dann das Fleur de Sel und Butter hinzu. Schön glattrühren. Das cremige Karamell in ein Marmeladenglas füllen und bis zur Verwendung bei Zimmertemperatur aufbewahren. Vorsicht – Naschgefahr 😉 !

Karamell

Mandelbiskuit

  • 1 Eiweiß
  • 20 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 20 g Puderzucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 35 g Mehl
  • 10 g flüssige Butter

Backofen auf 180 Grad Umluft aufheizen. Das einzelne Eiweiß mit 20 g Zucker steifschlagen und kurz beiseite stellen. Mandeln und Puderzucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixgerät zusammen mit dem Eigelb und dem ganzen Ei sehr schaumig rühren. Dann den Eischnee und das Mehl unterheben, danach die flüssige Butter. Den Teig mit einer Palette nicht zu dünn auf ein mit Backpapier oder Silikonmatte belegtes Blech streichen und ca. 8- 10 Minuten backen. Danach mit einem Ausstecher o.ä. Kreise etwas kleiner als der Durchmesser der Halbkugelform ausstechen.

img_4413_bearbeitet-1

Mousse au chocolat

  • 100 g dunkle Schokoladenkuvertüre (ich: Callebaut 53,8%)
  • 30 g Sahne
  • 45 g Zucker
  • 15 ml Wasser
  • 1 Ei Gr. M
  • 1 Eigelb
  • 100 g Sahne steif geschlagen

 

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen (50 Grad). Den Zucker mit dem Wasser in einem Topf aufkochen und eine Minute köcheln lassen. Ei und Eigelb sehr schaumig aufschlagen. Den heißen Zuckersirup in dünnem Strahl unter die Eimasse schlagen. 30 g Sahne unter die warme Schokoladenkuvertüre rühren und danach den Eischaum unterheben. Zum Schluss gleichmäßig die geschlagene Sahne unterziehen.

Mousse au chocolat

Die fertige Mousse au chocolat in sechs Halbkugel-Silikonformen verteilen. Je einen, der gefrorenen Crème Caramel Taler in die Mousse drücken. Das Salzkaramell in einen kleinen Beutel füllen, die Spitze abschneiden und das Karamell auf den Taler spritzen (geht zur Not auch mit einem Teelöffel 😉 ).  Zum Schluss mit je einem ausgestochenen Biskuitkreis abschließen. Die Form mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht (oder bis zum Tag des Servierens) einfrieren.

Schoko-Karamell Collage

Streusel:

  • 30 g weiche Butter
  • 30 g Zucker
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt (kann auch durch Vanille oder Tonka ersetzt werden)

Alle Zutaten miteinander vermengen und zwischen den Fingern verreiben. Nun könnt ihr Streusel formen oder, wie ich einfach kleine Würfelchen schneiden und sie auf dem Blech bei 180 Grad knusprig backen. Bis zur Verwendung einfach in einer Blechdose aufbewahren.

Karamelltörtchen_0141

Vor dem Servieren sollten die Törtchen ca. 1/2 bis 1 Stunde bei Zimmertemperatur auftauen. Am besten stellt ihr sie schon auf die Teller, auf denen sie später auch serviert werden sollen, damit man sie nicht aus Versehen kaputt macht.

Karamelltörtchen_a0140

Kurz vor dem Anrichten spickt ihr die Törtchen dann mit den Streuseln und mit Stückchen von hauchdünnen Schokoladenblättchen, die es (wie praktisch) fertig zu kaufen gibt.

Mit Klick auf den folgenden Link gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF-Rezeptansicht: Schoko-Karamelltörtchen

*Affiliate Link

Karamelltörtchen_a0014

Ich weiß!! Soo viel Aufwand für so kleine Törtchen! Aber seid gewiss, dass es sich für diesen Genuss lohnt. 🙂 ! Wir haben diese fabelhaften Törtchen mit allen Sinnen genossen und auch eure Gäste werden voll des Lobes sein. Das versprech‘ ich euch!

Karamelltörtchen_a0034

Nun neigt sich das Jahr 2014 dem Ende entgegen – Es war ein turbulentes Jahr, ein schweres Jahr, aber auch ein Jahr, in dem ich hier unglaublich viel Freundschaft und Herzlichkeit erfahren durfte ❤ .

MaLu’s Köstlichkeiten ist herangewachsen und macht mir immer noch und immer mehr Freude. All die lieben Kommentare – Wirklich, jeder einzelne freut mich, wie am ersten Tag! Die unglaubliche Wichtelaktion meiner Bloggerfreundinnen vor Weihnachten ❤ . Einen herzwärmenden Weihnachtsbrief von Christine von little red temptations, der mich zu Tränen gerührt hat.   Und dann die Überraschung als am Heiligabend noch ein tolles Päckchen bei mir eintraf! Die liebe Judith vom Schokohimmel hatte mich für eine tolle Wichtelaktion vom Hobbybäckerversand nominiert, bei dem sie zwei befreundeten Bloggerinnen Geschenke aus dem riesigen Sortiment des Versands aussuchen durfte. Und so konnten wir, die liebe Katja von Hoetus Poetus und ich, uns über diese tolle Überraschung freuen:

Hobbybäckerversand

Die Silikonform passt ja in meine Sammlung wie die berühmte Faust aufs Auge und die hübschen Schokoladenpralinen Hohlkörper werde ich mit dem Karamell füllen, das ich oben beschrieben habe. Mmmh, lecker!! Danke, liebe Ju und danke, liebe Vanessa vom Hobbybäckerversand!

Danke ❤

an euch alle für eure Treue und eure Freundlichkeit. Danke, an meine Familie und an meine Freunde für eure Liebe und eure Unterstützung, gerade in der letzten Zeit.

So, und nun rutscht alle gesund und fröhlich in das neue Jahr!

Bis dann!

Eure MaLu ♥♥♥

 

Quelle: inspiriert von C. Felder u. M. Ludwigs

41 Kommentare zu “Edle Schoko-Karamelltörtchen mit Crunch

  1. Liebe Maren,
    was hast Du getan? Bei der Betrachtung der wunderbaren Rezeptbilder schwelge ich in Schokoladenmousse, bade in Karamell und versündige mich an knusprigen Streuseln. Seit ich Deinen Blog entdeckt habe bin ich in der virtuellen Kalorienfalle. Aber wer braucht schon Konfektionsgröße 38? Meinen letzten Bikini habe ich sowieso in der 4. Klasse getragen 😉
    Demnächst wird die Kalorienfalle real, denn ich bin wild entschlossen, mich an diesen köstlichen Törtchen zu versuchen. Das Rezept ist ausgedruckt, die Küchenschürze ist frisch gestärkt und die Silikonformen habe ich bereits bestellt. Bleibt nur noch eine Frage: auf einem Deiner Fotos stehen die Silikonformen passgenau auf weißen Untersetzern. Ich habe im Internet erfolglos nach so etwas gesucht. Wo hast du die Teile bloß her?
    Ich freue mich schon auf Deine nächsten Wunderwerke, Sie sind mir jedes Mal eine Inspiration. Ich lese Rezepte nämlich wie andere Leute Rosamunde Pilcher 🙂

    Herzliche Grüße aus Berlin
    Heike

    • Liebe Heike,
      Was für ein zauberhafter Kommentar ❤️ Du hast mir damit eine große Freude gemacht.
      Die Platten, die du auf den Fotos gesehen hast habe ich mir aus Italien mitgebracht. Ich habe aber recherchiert und sie so ähnlich hier gefunden: http://amzn.to/2biHLk6 . Ich hoffe, dass die genauso gut passen. Ich finde sie einfach praktisch, um die doch etwas instabilen Silikonformen hin und her zu tragen.
      Nun wünsche ich dir viel Spaß und gutes Gelingen beim Backen. Und natürlich großen Genuss beim Verspeisen. Ich fand die Törtchen einfach himmlisch 😇
      Liebe Grüße Maren

      • Hab vielen Dank für Deine Mühe und den Link, ich wäre ja im Leben nicht darauf gekommen, dass sich die Dinger „Thekenplatten“ oder „Auflegeschalen“ nennen! Aber wer auf so geniale Ideen kommt wie Streuselteig auszurollen und in Würfel zu schneiden, der weiß so etwas natürlich 😉 Möge der Backwahn weiter mit Dir sein!

        Liebe Grüße
        Heike

  2. Liebe Maren,

    gestern gab es endlich diese tolle Törtchen von dir und du hast recht es schmeckt einfach wunderbar. Der Salzkaramell ist auch bei mir am besten angekommen.
    Da meine Kollegin eine Allergie auf Nüsse usw. hat, hatte ich einen einfachen Biskuitboden gemacht, der war mir aber ein wenig zu zäh geraten. Was ich mir aber auch sehr gut vorstellen kann, ist aus dem Streuselteig den Boden zu machen: ausrollen, Kreise ausstechen und backen, das gibt bestimmt auch einen schönen Crunch.
    Ich werde es mal probieren und da ich eh keine Bilder geschossen hatte, muss ich es sowieso nochmal machen damit ich es verbloggen kann.
    Ach ja eins muss ich dir noch sagen: Ich finde es immer total klasse dass du von den einzelnen Arbeitsschritten noch Fotos machst!! Ich bin da immer ein wenig zu faul dazu ;-((

    • Du hast Recht, Ute, den Boden aus Mürbeteig zu machen, ist eine gute Idee. Ich freu mich schon auf deine Version 🙂 !
      Die Fotos zu den einzelnen Arbeitsschritten zwingen mich immer ganz schön zur Ordnung 😉 . Ohne wär’s natürlich bequemer, aber ich freue mich auch immer, wenn ich auf anderen Blogs oder in Büchern so eine ausführliche Anleitung bekomme. Da muss ich dann wohl nachziehen 😉

      Herzliche Grüße Maren

  3. Liebe Maren,
    da hast du mal wieder ein wunderbares Törtchen gezaubert. Es läuft mir das Wasser im Mund zusammen, wenn ich die Bilder sehe und mir die Zutaten durchlese. Solche Silikonformen fehlen auch noch in meinem Bestand. Aber wir werden am 6.1. nach Strassburg fahren, vielleicht laufen mir da welche so ganz zufällig über den Weg ;-).
    Ich wünsche dir, deinem Mann und deiner Familie ein wundervolles, gesundes neues Jahr 2015! Verwöhne uns weiterhin mit deinen Köstlichkeiten! Ich freue mich drauf!
    Liebe Grüsse,
    Heidi

    • Liebste Heidi,
      oh, ich werde neidisch!! Nach Straßburg fährst du Glückliche! Hach, da war ich im (jetzt) vergangenen Jahr auch und es hat mir ganz toll gefallen. Iss einen Kouglhof für mich mit 😉 . Ich drück die Daumen, dass du so eine Silikonform findest.
      Alles Liebe
      Maren

  4. Oh Maren… ja, dieses Törtchen klingt wirklich aufwändig, aber ich glaube dir aufs Wort, dass sich die Mühe lohnt! Schokolade, Karamell… das hört sich soooo fantastisch schokohimmlisch an und sieht auch so aus. Zum nächsten Weihnachtsfest miete ich mich bei dir ein 😉
    Ich wünsche dir und deinen Lieben alles Gute, Gesundheit und Glück für 2015!

    • Ja, Ju, ein bisschen aufwändig sind sie tatsächlich. Das lässt sich nicht leugnen. Aber wenn man mal einen Nachmittag Zeit und Muße hat, kann man sie ja einfrieren und zu gegebener Zeit aus dem Kälteschlaf wecken. Und dann kommt der Genuss!!
      Ähm, und zum nächsten Weihnachtsfest bist du herzlich willkommen 😉

      Liebe Grüße und ein tolles neues Jahr
      Maren

  5. Boahhhhhh …. alleine das Bild, wie du die Törtchen zum Schluss
    aus der Form drückst …
    so samtig zart wie ein Pfirsich oder ein Baby-Popo…..

    *tiefer*Seuftzer* !!! Herrlich diese Törtchen.

    An dieser Stelle dir und deinen Lieben nun ein ganz zauberhaftes neues Jahr,
    Glück und vor allem Gesundheit ….
    Ganz liebe Grüße … Katja

    • Danke schön, liebe Katja ❤
      Das Herauslösen der Törtchen ist in der Tat immer ein ganz toller Moment 🙂 . Aber noch toller ist es natürlich, sie hinterher zu verspeisen 😉 .
      Katja, liebe Grüße und ein ganz tolles neues Jahr!
      Maren

  6. Liebe Maren, diese Törtchen sehen ja wirklich zum Anbeißen aus ♡ Warum ist bloß das Beamen noch nicht erfunden? *seufz*
    Ich wünsche Dir jedenfalls ein glückliches, genussvolles Jahr 2015 mit vorallem viel Gesundheit! Ich hoffe, Dein Mann kommt schnell nach Hause!
    Ich freue mich auch weiterhin Deinen herrlichen Rezepten folgen zu können 😉
    Liebste Grüße, Dina

    • Liebe Dina,
      ja, das wäre was, das Beamen! Was wäre da wohl auf der Beam-Autobahn für ein Verkehr 😀 ! Und wir wären alle kugelrund!
      Wie schön zu lesen, dass du so viel Freude an meinen Rezepten hast. Das motiviert doch im neuen Jahr!
      Liebste Grüße
      Maren

  7. Ein krönender Jahresabschluss Maren! Das dafür noch die Zeit genommen hast, aber andererseits empfinde ich die zeit in der Küche auch manchmal als Erholung, Meditation, wo ich alles andere vergessen kann.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute für das neue Jahr, aber vor allem Gesundheit!!!
    Liebe Grüße Marlies

    • Danke, liebe Marlies. Die Törtchen habe ich schon ein paar Wochen vor Weihnachten vorbereitet und eingefroren. Ich brauchte sie also nur auftauen und mit Streusel und Schokolade dekorieren. Das ging ja flott!
      Aber ansonsten hast du absolut Recht! Gerade in der letzten Zeit merke ich, dass mir das Werkeln in der Küche sehr viel gibt.
      Ich wünsche dir und deiner Familie, sowie allen deinen Tieren ein gesundes und glückliches neues Jahr!
      Liebe Grüße Maren

      • Danke Maren, und ich hoffe, dass ich jetzt mit großen Schritten aufwärts bei Euch geht, dafür drücke ich wie immer ganz fest die Daumen.
        Auf ein schönes, gesundes, Neues Jahr!
        Liebe Grüße Marlies

  8. Liebe Maren,
    zum Jahresabschluss ein wunderschönes Törtchen. Ich wünsche Dir und deinen Lieben ein gutes 2015, auch wenn das Alte nicht so schön endete.
    Liebe Grüße
    Caro

  9. Liebste Maren,
    deine Törtchen sind der Hammer! Schokolade und flüssiges Karamell ist einfach nur göttlich. Und da ich beide Silikonförmchen da habe, werde ich sie auch jeden Fall mal nachmachen.
    Für das kommende Jahr wünsche ich Dir und Deiner Familie vor allem Gesundheit, denn wie Du leider in diesem Jahr erfahren musstest, ist das wirklich das Wichtigste. Ich bewundere Dich für Deine Kraft und wie Du das alles durchgestanden hast. Hut ab.
    Es ist so schön, dass es Dich gibt und vielleicht bekommen wir es irgendwann wirklich mal hin uns real zu treffen. Das würde mich sehr freuen.
    Jetzt macht Euch trotz der Umstände einen gemütlichen Abend und rutscht gut rein.
    Fühl Dich ganz lieb gedrückt
    Deine Katrin

    • Liebste Katrin,
      danke für deine warmherzigen Worte! ❤
      So wie es ausschaut, wird diese Woche, die letzte sein, die mein Mann im Krankenhaus verbringen muss. Ich freu mich schon so darauf, ihn wieder nach Hause zu holen! Es wird wohl noch etwas dauern, bis ich ihn wieder aufgepäppelt habe, aber das kriegen wir schon hin!
      Katrin, wir müssen es im nächsten Jahr irgendwie mal hinkriegen, dass wir uns (vielleicht in HH) mal treffen. Vielleicht sollten wir Sarah und Lixie auch mit ins Boot holen und mal einen gemütlichen Plausch in einem kuscheligen Café anvisieren.
      Jetzt wünsche ich dir aber erstmal einen schönen Silvesterabend und ein wunderschönes neues Jahr.
      Liebe Grüße
      Maren

  10. Liebe Maren, die Törtchen klingen taumhaft und sehen wahnsinnig schön aus! Ich brauche dringend noch ein paar Silikonformen (habe nur eine mit Halbkugeln à 3cm). 🙂 Und diese schicken Ausstecher mit dem gewellten Rand und und und, oje…
    Es freut mich zu hören, dass es für deinen Mann Stück für Stück bergauf geht oder habe ich das falsch verstanden? Ich wünsche euch auf jeden Fall ein gesundes und glückliches neues Jahr und natürlich bin ich sehr neugierig auf dein neues Patisserie-Buch. 🙂
    Liebste Grüße,
    Eva

    • Liebe Eva,
      ach, was man nicht alles so braucht, nicht wahr ? 😉
      Aber ehrlich gesagt, sind diese beiden Silikonformen, die bei mir am meisten gebrauchten. Sie sind so vielseitig!
      Du hast es ganz richtig verstanden. Meinem Mann geht es tatsächlich täglich besser. Wenn dies so bleibt, werde ich ihn wohl in den nächsten Tagen nach Hause holen können. Dann folgt hoffentlich nur noch eine Reha.
      Dann wollen wir mal alle zuversichtlich ins neue Jahr starten! Euch einen schönen Silvesterabend und ganz liebe Grüße an dich und an Herrn H.
      Maren

  11. Hallo Maren, das Törtchen sieht ganz nach meinem Geschmack aus – Schokolade und Karamell, dass kann nur mehr als lecker sein.

    Ich drücke dir beiden Daumen, dass es im kommenden Jahr für euch besser wird und dein Mann bald aus dem Krankenhaus darf.

    Bei uns selbst ist Weihnachten inzwischen leider gar nicht mehr besinnlich, da die Große an Heiligabend Geburtstag hat. Da kommen dann inzwischen 14 Erwachsene und 8 Kinder zusammen, die Party machen und Kuchen wollen 😉

    • Um Himmels Willen, Barbara! Da hast du aber mein Mitgefühl! Dann ist das Weihnachtsfest ja sehr arbeitsreich für dich.
      Dann hoffe ich, dass du jetzt um die Jahreswende die Ruhe findest, die du jetzt sicher gebrauchen kannst.
      Ich freu mich auf ein neues Jahr mit dir!
      Liebe Grüße
      Maren

  12. Liebe Maren!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein wunderschönes und glückliches Jahr 2015!
    Auf dass es Tag für Tag mit deinem Schatz aufwärts gehe!!!
    Ganz liebe Grüße
    Maria!

  13. Hmmm… wie köstlich. Und die halbrunde Silikonform ist der Hammer. Ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt.

    Ich wünsche dir morgen einen guten Rutsch und ein schönes, vor allem gesundes, neues Jahr.

    Liebe Grüße,

    Emma

    • Guten Morgen, liebe Emma!
      Diese beiden Silikonformen sind die am häufigsten genutzten bei mir. Mit ihnen kann man allerlei Törtchen- und Schokokreationen umsetzen. Solltest du auf deinen Wunschzettel schreiben 😉 .
      Ein gesundes und frohes neues Jahr wünsche ich dir !
      Liebe Grüße
      Maren

  14. Liebste Maren,
    was für ein leckeres und schönes Törtchen. Unglaublich was du wieder gezaubert hast. Ich freu mich schon auf das kommende Jahr mit dir und deinen tollen Ideen!
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch und für das neue Jahr viele Sonnenstrahlen, Gesundheit, Glück, Freude, und viele schöne Augenblicke in deinem Leben 🙂
    Liebste Grüße,
    Joanna

  15. Liebste Maren,
    ich muss mir unbedingt, unbedingt, uuuunbedingt endlich eine Auswahl dieser Silikonformen zulegen. Das ist ja wieder einmal mein absolutes Lieblingstörtchen. Wow, auch für mich vereint es alles was ich mag und die Karamellcreme würde ich am liebsten sofort nachkochen.
    Vielen lieben Dank für ein wundervoll kulinarisches Jahr mit MaLu. Es ist immer wieder schön, Dich hier zu besuchen. Ich wünsche Dir, dass das nächste Jahr etwas weniger turbulent wird und dafür mit viel Frohsinn und Heiterkeit gefüllt ist.
    Ich freue mich auf Dein Jahr 2015 und wünsche Dir und Deinen Liebsten alles Gute. 🙂 ❤

    Liebste Grüße
    Sarah

    • Liebste Sarah,
      stimmt, diese beiden Silikonformen sind UNVERSICHTBAR 😀 !
      Komischerweise finde ich immer noch welche, die ich für ebenso unverzichtbar halte, hihi.
      Meine liebe Sarah, den Dank für sensationell tolle Rezepte, für geniale Ideen und deren Umsetzung kann ich nur zurückgeben ❤ . Ist es nicht schön, dass wir eine so tolle Blogger Community haben mit so tollen Menschen? Das haben wir nicht zuletzt dir zu verdanken!
      Lass uns so weitermachen im neuen Jahr. Rutsch gut hinein und hab viel Spaß!
      Liebste Grüße
      Maren

  16. Liebe Maren,
    da kommt ja wahrlich alles zusammen, was ein Törtchen haben muss!!! So verführerisch und lecker!!!Einfach zum Anbeißen!
    Ich freue mich auf viele viele leckere Beiträge von Dir im neuen Jahr und hoffe, sie werden ausschlißlich mit positiven Nachrichten gefüllt sein! Dafür drücke ich ganz fest die Daumen! Ansonsten freue ich mich über weiterhin regen Kontakt und freundschaftliche Gespräche (vielleicht auch ein Treffen in HH?) 😉
    Danke fürs „an die Hand nehmen“, Du hast mich dieses Jahr in meinen Anfängen mit Deinen lieben Kommentaren immer wieder animiert und ermutigt, weiter zu machen und mich der Herausforderung „Bloggen“ zu stellen! Ich wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und natürlich viel Glück, Erfolg, Liebe, Freude und vor allem Gesundheit!
    Ganz liebe Grüße und Drücker, Indra ❤

    • Oh, liebe Indra! Das ist ja fast zu viel der Ehre! Dein Blog mit seinen unglaublich schönen Fotos braucht nun wirklich keine Unterstützung. Ich freue mich so, dich kennengelernt zu haben und ein Treffen in HH wäre toll. Ich schau schon immer nach Foto Workshops. Habe auch eines gefunden, allerdings im Februar. Das passt mir nicht so gut. Ich würde den Frühling vorziehen. Was meinst du?
      Liebste Grüße und einen guten Rutsch morgen
      Maren

      • Vielen lieben Dank! Ich freue mich auch sehr darüber, Dich kennen gelernt zu haben! ❤
        Februar wäre bei mir auch eher ungünstig. Würde da auch den Frühling favorisieren. Vielleicht ergibt sich in dem Zeitraum was, wäre echt klasse! 😉

  17. Liebe Maren,
    die Törtchen klingen sehr aufwendig, aber auch so, als sind sie den Aufwand mehr als wert! Ich bewundere Konditoren und Patisserie-Meister (sagt man so?), die sich so etwas ausdenken können! Und die Leute, die das nachbacken können, bewundere ich auch. Da gehört viel Können dazu!
    Schön, dass euer Weihnachten trotz allem ein Fest war und ihr feiern konntet, wenn auch anders als gewohnt!
    Einen guten Rutsch und alles Gute für 2015 wünsch ich dir!
    Eva

    • Liebe Eva,
      ich bewundere die Patissiers auch so sehr! Dabei sind diese Törtchen da oben nun wirklich keine Meisterklasse von ihnen. Ich habe gerade ein neues Buch bekommen, bei dem ich aus dem Staunen nicht heraus komme, auf was für Ideen die Konditoren so kommen.
      Aber wir Hobbybäcker/innen tun unser Bestes um ihnen nachzueifern, oder?
      Ich wünsche dir ein wundervolles neues Jahr. Feiert morgen schön! Ich freu mich auf ein weiteres gemeinsames Blogjahr 🙂 .
      Liebste Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s