Glückskekse – Für jeden einen Spruch auf Lager

‹ Tschüß 2013 ! ›

Allmählich hat sich auch bei uns der Weihnachtstrubel gelegt. Habt ihr die Feiertage alle gut verlebt?

Ich freue mich immer ganz besonders darauf, dass meine Kinder dann einmal etwas länger als nur ein Wochenende bei uns sind. Das genieße ich sehr. Ich wollte auch diesen Post schon etwas früher schreiben, aber wir haben uns immer so viel zu erzählen und zu unternehmen! Wobei … manchmal kann man den Blog und die Familie auch verbinden. Deshalb haben meine Tochter und ich heute in Coproduktion diese Glückskekse für euch gebacken. Sie ist auch eine begeisterte und sehr gute Bäckerin und da liegt es doch nahe, dass wir zusammen den Schneebesen  schwingen :-).

IMG_4020_bearbeitet-1

Und da Silvester vor der Tür steht  und man sich zu dieser Zeit gern mit Bleigießen, Horoskopen und Kartenlegen beschäftigt, haben wir uns gedacht, dass wir Glückskekse für euch backen..

IMG_4027_bearbeitet-1

Ich finde diese Glückskekse sind als Mitbringsel oder kleines Giveaway auf der Silvestertafel eine wunderbare Alternative zu den üblichen Kleeblättertöpfen und Knallbonbons. Sie schmecken lecker knusprig (nicht so pappig wie die gekauften), sind leicht und ohne zu großen Aufwand herzustellen und man kann die kleinen Botschaften, die sich innen verbergen, auf Wunsch sogar personalisieren, indem man sich selber Sprüche oder Botschaften ausdenkt und druckt (wie wär’s mit einem Heiratsantrag ;-)). Fällt euch aber auf die Schnelle nichts Passendes ein, gibt es im Internet auch Seiten, wo man Sprüche findet, die man direkt ausdrucken kann. Z. B. hier: klick oder hier

IMG_3952_bearbeitet-1

Die solltet ihr vor dem Backen natürlich ausgedruckt und fertig zugeschnitten bereit halten. Meine Tochter hat übrigens vor Weihnachten 24 Glückskekse als Adventskalender gebacken und sie mit Mini-Gutscheinen gefüllt. Auch eine tolle Idee!

Eines müsst ihr jetzt noch vorbereiten, und das ist eine Schablone aus 1-2 mm dicker Pappe. Aus der Pappe wird ein Kreis von ca. 8-9 cm Durchmesser geschnitten. Ihr werdet gleich sehen, wie ihr sie einsetzt.

Zutaten für 16 – 18 Glückskekse

  • 60 g Mehl
  • 50 g Puderzucker
  • 60 g flüssige Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eiweiß (M)

Butter in einem kleinen Topf schmelzen. Dann alle Zutaten mit dem Schneebesen zu einem glatten, zu diesem Zeitpunkt noch flüssigen Teig, verrühren.

IMG_3951_bearbeitet-1

Wir haben den Teig dann ca. eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur quellen lassen. In dieser Zeit heizt ihr den Backofen auf 200 Grad auf und schneidet zwei Streifen Backpapier zurecht. Wenn ihr fertige Zuschnitte verwendet, einmal quer durchschneiden.

IMG_3956_bearbeitet-1

Hier seht ihr auch schon die Kreisschablone, die ich vorbereitet habe. Ihr solltet immer nur zwei Kekse zur Zeit backen. Anderenfalls werden sie zu schnell fest und lassen sich nicht mehr knicken. Apropos Knicken – dafür solltet ihr noch zwei Schüsselchen oder Gläser bereit stellen. Vorbereitung ist bei den Glückskeksen alles!

So, nun geht’s aber los!

IMG_3959_bearbeitet-1

Legt die Schablone auf das Backpapier. Dann füllt ihr mit einer Palette ca. einen Esslöffel Teig in den Kreis und streicht ihn damit glatt. Wir haben festgestellt, dass es besser mit einer großen Palette geht, die wahrscheinlich sowieso jeder zu Hause hat.

IMG_3971_bearbeitet-1

Ihr seht, dass die Stärke des Kartons wichtig ist, weil sie die Dicke der Kekse bestimmt. Also, schön gleichmäßig glatt streichen und ab in den Backofen für ca. 4 Minuten. Habt ein Auge darauf, die Kekse sollen nur einen braunen Rand bekommen!

IMG_3982_bearbeitet-1

Und jetzt muss es schnell gehen! Die Sprüche auf die beiden Keksscheiben legen und schnell zu Hälfte schließen. Danach, solange der Keks noch biegsam ist,  sofort über den Rand eines Glases o. ä. legen.

IMG_3978_bearbeitet-1

An dieser Stelle wären Asbestfinger angebracht :-D! Die Kekse sind verdammt heiß, so dass wir auf verschiedene Hilfsmittel, wie alte Lederhandschuhe und Topflappen zurück greifen mussten.

Edit – TIPP: Ich habe festgestellt, dass sich weiße Baumwollhandschuhe aus dem Drogeriemarkt ausgezeichnet eignen!

Aber wenn man erstmal den Bogen raus hat, ist es ganz einfach und in Nullkommanix hat man eine ganze Reihe hübscher Glückskekse produziert.

Mit Klick auf den folgenden Link gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF Rezeptansicht: Glückskekse

Und hier findet ihr noch einmal eine Schokovariante der Glückskekse: KLICK

IMG_3984_bearbeitet-1

Wir haben sie einzeln in kleine Zellophanbeutelchen verpackt und mit Schleife versehen. Wollt ihr sie aber noch einige Tage aufbewahren solltet ihr sie aber solange in eine Keksdose legen. Da halten sie ganz lange.

IMG_3995_bearbeitet-1

Na, habt ihr Lust bekommen diese süßen Teile für eure Lieben zu backen? Die werden auf jeden Fall staunen, dass ihr so etwas selbst gemacht habt. Und außerdem schmecken sie auch noch lecker!

IMG_3991_bearbeitet-1

Ich wünsche euch , dass das Jahr 2014 ein gutes Jahr für euch wird und dass sich mancher Wunsch erfüllen wird. Feiert schön ins neue Jahr und schaut dann immer mal bei MaLu’s Köstlichkeiten vorbei ;-). Ich freue mich auf Euch!

Lasst die Korken knallen – Prosit Neujahr!

Eure MaLu ♥♥♥

Rezeptquelle: Aurora

8 Kommentare zu “Glückskekse – Für jeden einen Spruch auf Lager

  1. Pingback: DIY // Geschenkidee: Glückskekse | Alltagsfreuden

    • Vielen, lieben Dank liebe Thimyhau! Wie schön, dass dir die Glückskekse gefallen 🙂 . Ich habe sie in den letzten Tagen schon wieder in Massen gebacken und immer wieder neu dekoriert. Mit Schokolade, mit Streuseln …
      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch in ein wundervolles neues Jahr!
      Liebe Grüße
      Maren

  2. Pingback: “Fatimas Hand” – Marokkanische Plätzchen mit Dattelfüllung als Schutzzauber für 2014 | boulancheriechen

  3. Tolle Idee! Ich habe eine Schwäche für solche Dinge. Im nächsten Jahr könnte ich diese Glückskekse mal machen, dieses Jahr habe ich schon etwas anderes als Silvesterglücksbringer gebacken, das kommt morgen in den Blog..
    Einen guten Rutsch ins neue Jahr, feiert schön!
    Cheriechen

    • Uiih, da bin ich aber schon gespannt auf deinen Glücksbringer! Werde gleich morgen mal bei dir nachschauen.Ich finde deinen Blog übrigens sehr schön!
      Ich wünsche dir einen schönen Silvester Abend!
      Liebe Grüße Maren

  4. Was für eine wunderschöne Idee! Nicht nur zu Sylvester. Sehr schade, dass mir keine Zeit mehr bleibt, sie für Morgen zuzubereiten. Aber die Idee merke ich mir. Dir auch einen guten Rutsch!
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Ach ja, Eva, ich hätte das Rezept auch lieber einen Tag früher gepostet aber ich hab’s einfach nicht geschafft. Aber wie wär’s als kleines Dessert nach einem asiatischen Essen?
      Liebe Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s