Solero Tarte

Hin und wieder muss die gute Hausfrau, genau wie ein Supermarkt, den Kühlschrank auf Produkte mit abgelaufenem Haltbarkeitsdatum durchforsten. Da verstecken sich hinterlistig Frischkäsepackungen zwischen Joghurtbechern, die mit zur Arbeit wollen und  Maracujafrüchte, die seit zwei Wochen auf ihren Auftritt warten.

Solero Tarte-02

Ach Gott, und was steht denn da noch? Ein Mango-Maracuja-Smoothie! Oh nein, ist der etwa schon abgelaufen? Puh, nochmal Glück gehabt! Aber lang ist’s nicht mehr hin bis zum MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum).

Wie ihr seht, muss ich nun wohl oder übel zugeben, dass ich auf diesem Gebiet zu der Gattung der Vorrat sammelnden Eichhörnchen gehöre :-D. Beim Einkaufen fallen mir ständig spannende Dinge ins Auge, für die mir sogleich diverse Einsatzmöglichkeiten vorschweben. Nach dem Motto: Das kann ich mal für ‚…..‘  gebrauchen. Tjaa, und dann wird das Opfer der Begierde in die Höhle geschleppt und fein säuberlich verstaut und dann … naja, siehe oben ;-).

So stand also, besagte Hausfrau in ihrer Küche mit Frischkäse, Maracujas und Smoothie und dachte: ‚Da geht doch was, oder?‘

Genau!  Schaut her: Die Sonne geht auf.

Solero Tarte-19

Solero Tarte-23_bearbeitet-1

Tartes haben sich irgendwie zu meinem Spezialgebiet entwickelt. Die vielfältigen Möglichkeiten, die sie bieten, hinsichtlich des Mürbeteigs und dessen Füllung haben es mir angetan. So verwundert es nicht, dass die Verarbeitung meiner Kühlschrankschätze in eine Tarte verwandelt wurden.

Als Basis wählte ich einen zarten Mandelmürbeteig, dazu eine Frischkäsefüllung und ein Guss aus dem Saft exotischer Früchte.

Smoothies bestehen übrigens zu 100% aus Fruchtsaft bzw. -püree und werden meist in der Frische-Kühltheke des Supermarktes angeboten, da sie nur sehr begrenzt haltbar sind. Wenn ihr keine Maracujas bekommt oder kaufen möchtet könnt ihr auch ausschließlich Smoothie benutzen.

Solero Tarte-07

Zutaten für eine Tarte mit 24 cm Durchmesser

Teig: 

  • 140 g Mehl
  • 35 g Puderzucker
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • etwas Vanille oder -extrakt

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Alle Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Eine Tarteform mit 24 cm Durchmesser gut ausfetten. Den Teig passend ausrollen und in die Form legen. Überstehende Ränder sauber abschneiden. Sollte etwas Teig übrig bleiben steche ich aus dem Rest immer einige Plätzchen aus, die ich später mal zum Cappuccino servieren kann. Mit der Gabel mehrmals einstechen.

Solero Tarte-05

Backpapier in Formgröße ausschneiden und auf den Teig legen. Mit getrockneten Hülsenfrüchten (z. B. Erbsen) beschweren und 15 Minuten backen. Danach die Erbsen und das Papier entfernen und nochmals 10 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen.  Hier findet ihr noch einmal den Vorgang des sogenannten Blindbackens:  klick

Füllung:

  • 170 g Frischkäse (z. B. Philadelphia)
  • 70 g Creme fraiche
  • 2 Eier M
  • 60 g Zucker
  • 100 ml Maracujasaft und/oder Smoothie (ich hab’s gemischt)
  • 2 gestrichene El. Stärke
  • Abrieb einer Bio-Zitrone

Den Backofen auf 160 Grad herunter stellen. Die Zutaten der Füllung gut miteinander verrühren,  auf den vorgebackenen Boden gießen und noch einmal ca. 30 Minuten backen bis die Füllung gestockt ist.

Solero Tarte-10

Guss:

  • 150 ml Mango-Maracuja Smoothie
  • 2 1/2 Blätter weiße Gelatine
  • ggf. etwas Zucker nach Geschmack

Die Gelatine 5 Minuten in sehr kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit den Saft erhitzen bis kurz vor dem Kochen. Topf vom Herd ziehen, die Gelatine ausdrücken und sorgfältig mit dem heißen Saft glattrühren. Abkühlen lassen bis er handwarm ist und dann gleichmäßig über die Füllung gießen bis ein schöner Spiegel entsteht. Mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mit Klick auf den folgenden Link gelangt ihr zu einer druck- und speicherbaren PDF Rezeptansicht: Solero Tarte

Solero Tarte-28

Als dann die Verkostung dieser MDH-Tarte in trauter Familienrunde stattfand war die einhellige Meinung: Mmmh, frisch, fruchtig, sahnig!!

Solero Tarte-36

„Schmeckt wie dieses leckere Eis von Langnese“, merkte der (inzwischen nicht mehr) 😉 Schwiegersohn in spe an. Et voilà – ein Name war gefunden –  SOLERO-Tarte !

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und Genießen!

Eure MaLu ♥♥♥

2 Kommentare zu “Solero Tarte

  1. Hallo Malu, kurzentschlossen habe ich heute deine Solerotarte zum sonntäglichen Kaffeeklatsch auf den Tisch gebracht. Wie alles, was ich bisher von dir nachgebacken habe, sehr sehr lecker. Leicht, fruchtig und wirklich wie das Solero Eis. Liebe Grüße in den Norden
    Karin

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s