Millionaires Shortbread mit Erdnüssen und ein Karamellkochkurs

It’s Teatime!

Köstliche Kostbarkeit könnte man zu diesen kleinen Schnittchen sagen. Warum sie >Millionaires< Shortbread heißen und woher der Name kommt… ich weiß es nicht! Möglicherweise liegt es an dem goldenen Karamell oder an dem luxuriösen Geschmack ;-). Auf jeden Fall sind Shortbreads, soviel ich weiß, in England beheimatet (hätt‘ man sich ja fast denken können bei dem Namen, oder? ). Shortbread ist ein traditionelles Mürbegebäck, das nur aus Butter, Mehl und Zucker hergestellt wird.

Millionaires Shortbread

In unserem Rezept hier bildet das Shortbread die Grundlage für eine überaus leckere Karamellschicht, die von einer – nicht weniger leckeren – Lage Schokolade abgedeckt wird. Ich bereite diese kleinen Schnittchen gern ‚auf Verdacht‘ vor und bewahre sie gut verschlossen im Kühlschrank auf. So habe ich für überraschende ‚Kaffeetanten-Überfälle‘ oder für unterzuckerte Familienmitglieder stets etwas Leckeres anzubieten. Außerdem freut sich jeder Gastgeber über so ein kleines Mitbringsel.

Normalerweise werden Millionaires Shortbreads ohne Erdnüsse hergestellt…aber ihr kennt ja meine heimliche Leidenschaft ;-). Ihr könnt sie natürlich ganz nach Belieben weglassen oder durch andere Nüsse ersetzen.

Millionaires Shortbread mit Erdnüssen

Zunächst bereitet ihr das Shortbread zu.

Zutaten:

  • 150 g Mehl
  • 1 Prise Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Eigelb
  • 1 El Wasser
  • 1 Prise Salz

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Alle Zutaten schnell mit den Händen oder den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu einer kleinen Platte zusammendrücken, in Folie wickeln und eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Einen Backrahmen in der Größe 24 x 20 cm auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen oder eine Backform mit Backpapier auslegen (ganz wichtig, sonst bekommt ihr das Shortbread später nicht heraus!) Den Teig ausrollen und in die Form einpassen. Mehrmals mit der Gabel einstechen, damit sich keine Blasen bilden.  Noch einmal für 10 min. in den Kühlschrank stellen und dann ca. 15 – 20 min. bei 180 Grad backen. So sollte der Teig dann aussehen:

Millionaires Shortbread

Und, wie der Titel dieses Posts sagt, gibt’s heute ja auch noch einen Karamellkochkurs.

Ich liiiebe Karamell!! Und ich hab’s mir immer schrecklich kompliziert vorgestellt. So mit angebrannten Töpfen und alles ist verklebt! Bis ich auf ein tolles Rezept von Trish Deseine gestoßen bin, das wirklich sehr einfach ist und ein geniales Ergebnis liefert. Eine Rezeptmenge braucht ihr für die Zubereitung der Millionaires Shortbreads.

Zutaten für ein Marmeladenglas Karamell:

  • 200 g Zucker
  • 4 El kaltes Wasser
  • 100 g Butter
  • 1-2 Prisen Salz
  • 2 gut gehäufte El Mascarpone

Zucker in einen Kochtopf geben, mit dem Wasser übergießen und einen Moment durchfeuchten lassen. Stellt in der Zeit schon alle Zutaten abgemessen griffbereit. (Die auf dem Foto abgebildete Sahne wird in diesem Fall nicht benötigt).

Millionaires Shortbread

Jetzt erhitzt ihr den Zucker bei mittlerer Hitze (auf meinem Herd ist es Stufe 7).

So, und jetzt NICHT umrühren!! Millionaires Shortbread

Erst wenn der Zucker sich gold färbt (und ich meine GOLD nicht braun!)  zieht ihr den Topf von der Platte und rührt nach und nach mit einem Holzlöffel die Butter unter.  Millionaires ShortbreadWieder aufkochen lassen und dann das selbe Spiel mit der Mascarpone.  Das Karamell wiederum aufkochen lassen und so lange rühren bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde. In diesem Fall ca. 3 Minuten. Heiß in ein sauberes Marmeladenglas gefüllt und verschlossen hält es einige Zeit. In unserem Fall darf es aber bei Zimmertemperatur abkühlen, weil wir es ja noch gießen wollen.

Millionaires Shortbread

So, jetzt habt ihr schon zwei wichtige Schritte hin zum leckeren Millionaires Shortbread getan.

Die weiteren Zutaten:

  • 100 g Erdnüsse grob gehackt
  • 100 g Vollmilchkuvertüre
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 10 g Butter
  • ggf. etwas weiße Schokolade zur Deko

Die gehackten Erdnüsse auf dem vorgebackenen Teig verteilen und mit dem vorbereiteten Karamell übergießen.

Millionaires ShortbreadMillionaires Shortbread

In den Kühlschrank stellen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit ein Wasserbad vorbereiten und die zuvor gehackte Kuvertüre schmelzen und mit der Butter verrühren. Jetzt die Schokolade über das Karamell gießen und vorsichtig verstreichen.

Millionaires Shortbread Ich habe dann noch etwas weiße Kuvertüre geschmolzen und mit Hilfe von 2 Gabeln über die dunkle Schokoladenschicht gespritzt.

Millionaires Shortbread Das Ganze wieder im Kühlschrank gut durchkühlen lassen. Danach kann das Shortbread mit einem großen Messer, das immer wieder mit heißem Wasser abgespült und abgewischt wurde in mundgerechte Stücke zerschnitten werden.

TIPP: Das Messer sollte wirklich sehr scharf und angewärmt sein, denn nur so bricht die Schokoladenschicht nicht unkontrolliert entzwei. Nachdem man Streifen geschnitten hat, kippe man diese auf die Seite und schneidet dann die Würfel ab. So quetscht der Inhalt nicht heraus. Schließlich sollen die Millionaires Shortbreads auch schön aussehen!

Millionaires Shortbread

Ich bewahre diese Köstlichkeit in Schichten zwischen Pergamentpapier in einer Blechdose im Kühlschrank auf, damit sie nicht zu weich werden. Daher eine Viertelstunde vor dem Servieren herausnehmen.

Rezept zum Ausdrucken oder Speichern:

 

Millionaires Shortbread

Jetzt wünsche ich euch gutes Gelingen und großes Genießen!

Have a nice day!

Eure MaLu ♥♥♥

 

13 Kommentare zu “Millionaires Shortbread mit Erdnüssen und ein Karamellkochkurs

  1. Tolles Shortbread-Rezept, vielen Dank! Hast Du Erfahrungswerte, wie lange es haltbar ist? Ich würde es gerne zu einem schottischen Brunch machen und bereits Wochen vorher anfangen, nach und nach haltbare Leckereien vorzubereiten (Plätzchen, Eingemachtes etc.) Was meinst Du?

    Lieben Dank für Deine Einschätzung
    Cordu

    • Hallo Cordu,
      Erfahrungswerte habe ich nicht, denn das Millionaires Shortbread war bei uns zu schnell „verdampft“😉. Ich würde es aber wohl nicht länger als eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.
      Liebe Grüße Maren

  2. Pingback: Millionaire’s Shortbread | Haferlgucker

    • Das freut mich, Eva! Ich kann es nur weiterempfehlen, denn ich war genauso froh es gefunden zu haben. Zuvor hatte ich immer etwas ‚Angst‘ davor Karamell zu machen. Das ist seit diesem Rezept vorbei und es klappt sicherlich euch in der laktosefreien Variante 🙂
      Liebe Grüße Maren

Was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s